Studiotour: Einblicke in die magische Welt von Harry Potter

1 von 8
In den Warner Bros. Studios in London können Besucher jetzt in die magische Welt von Harry Potter eintauchen. Bei der Studiotour kann unter anderem der Speisesaal von Hogwarts besichtigt werden.
2 von 8
Dieses kleine Kunstwerk ist eine Miniaturausgabe von Hagrids Hütte. Der große Mann mit Händen so groß wie Mülltonnen-Deckel holt Harry Potter im ersten Film bei Onkel und Tante ab.
3 von 8
In diesem Haus ist Harry Potter zusammen mit Onkel und Tante Dursley aufgewachsen. Es steht in den Filmstudios von Warner Bros. in London.
4 von 8
Auch diesen Schauplatz können die Fans live erleben: Im Schrank unter der Treppe musste der kleine Harry Potter leben.
5 von 8
Dieses gigantische Modell stellt Schloss Hogwarts, die Schule für Magier, dar.
6 von 8
Auch das Modell der Riesenspinne Acromantula ist ausgestellt.
7 von 8
Die Nokturngasse ist eine kleine Seitenstraße der Winkelgasse. Hier gibt es im Film allerlei Utensilien für schwarze Magien zu kaufen. Harry landet dort aus Versehen, weil er beim Benutzen des Flohnetzwerkes das Wort "Winkelgasse" zu undeutlich ausspricht.
8 von 8
Das Modell der Hogwarts-Schule wirkt im Film wie ein riesiges altes Schloss.

Studiotour: Einblicke in die magische Welt von Harry Potter

XXL-Faschingsparty in Bothel

Hunderte Karnevalisten kamen zur großen Faschingsparty nach Bothel. Das bunte Partyvolk feierte die ganze Nacht in ihren fantasievollen Kostümen. 
XXL-Faschingsparty in Bothel

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Bremen - Ein bisschen Licht, viel Schatten: Die Werder-Spieler zeigten bei der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund höchst unterschiedliche …
Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Gottesdienst in der Kneipe: mit einem bunten Fest in der „Körstube“ in Diepholz wurde Sarina Salewski vom Kirchenkreis Diepholz verabschiedet. Die …
Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Werder-Training am Sonntag

Nach der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund trainierte Werder Bremen unter der Aufsicht von Trainer Alexander Nouri am Sonntag in der Kälte.
Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Gute Platte übrigens

Gute Platte übrigens

Tempel haben Risse

Tempel haben Risse

Mummenschanz in Übergröße

Mummenschanz in Übergröße

Punk im Nebel

Punk im Nebel