Steve Hackett spielt live in Hamburg

1 von 20
Hamburg - Mit dem britischen Gitarrenvirtuosen Steve Hackett gastierte am Sonntag ein Antiheld der Rockbranche samt Ensemble im Hamburger Congress Center und griff ganz tief in die Schatztruhe seiner eigenen musikalischen Vergangenheit: Er tauchte ab zu den von ihm ganz wesentlich mitgestalteten Wurzeln der Gruppe Genesis.
2 von 20
Hamburg - Mit dem britischen Gitarrenvirtuosen Steve Hackett gastierte am Sonntag ein Antiheld der Rockbranche samt Ensemble im Hamburger Congress Center und griff ganz tief in die Schatztruhe seiner eigenen musikalischen Vergangenheit: Er tauchte ab zu den von ihm ganz wesentlich mitgestalteten Wurzeln der Gruppe Genesis.
3 von 20
Hamburg - Mit dem britischen Gitarrenvirtuosen Steve Hackett gastierte am Sonntag ein Antiheld der Rockbranche samt Ensemble im Hamburger Congress Center und griff ganz tief in die Schatztruhe seiner eigenen musikalischen Vergangenheit: Er tauchte ab zu den von ihm ganz wesentlich mitgestalteten Wurzeln der Gruppe Genesis.
4 von 20
Hamburg - Mit dem britischen Gitarrenvirtuosen Steve Hackett gastierte am Sonntag ein Antiheld der Rockbranche samt Ensemble im Hamburger Congress Center und griff ganz tief in die Schatztruhe seiner eigenen musikalischen Vergangenheit: Er tauchte ab zu den von ihm ganz wesentlich mitgestalteten Wurzeln der Gruppe Genesis.
5 von 20
Hamburg - Mit dem britischen Gitarrenvirtuosen Steve Hackett gastierte am Sonntag ein Antiheld der Rockbranche samt Ensemble im Hamburger Congress Center und griff ganz tief in die Schatztruhe seiner eigenen musikalischen Vergangenheit: Er tauchte ab zu den von ihm ganz wesentlich mitgestalteten Wurzeln der Gruppe Genesis.
6 von 20
Hamburg - Mit dem britischen Gitarrenvirtuosen Steve Hackett gastierte am Sonntag ein Antiheld der Rockbranche samt Ensemble im Hamburger Congress Center und griff ganz tief in die Schatztruhe seiner eigenen musikalischen Vergangenheit: Er tauchte ab zu den von ihm ganz wesentlich mitgestalteten Wurzeln der Gruppe Genesis.
7 von 20
Hamburg - Mit dem britischen Gitarrenvirtuosen Steve Hackett gastierte am Sonntag ein Antiheld der Rockbranche samt Ensemble im Hamburger Congress Center und griff ganz tief in die Schatztruhe seiner eigenen musikalischen Vergangenheit: Er tauchte ab zu den von ihm ganz wesentlich mitgestalteten Wurzeln der Gruppe Genesis.
8 von 20
Hamburg - Mit dem britischen Gitarrenvirtuosen Steve Hackett gastierte am Sonntag ein Antiheld der Rockbranche samt Ensemble im Hamburger Congress Center und griff ganz tief in die Schatztruhe seiner eigenen musikalischen Vergangenheit: Er tauchte ab zu den von ihm ganz wesentlich mitgestalteten Wurzeln der Gruppe Genesis.

Hamburg - Mit dem britischen Gitarrenvirtuosen Steve Hackett gastierte am Sonntag ein Antiheld der Rockbranche samt Ensemble im Hamburger Congress Center und griff ganz tief in die Schatztruhe seiner eigenen musikalischen Vergangenheit: Er tauchte ab zu den von ihm ganz wesentlich mitgestalteten Wurzeln der Gruppe Genesis.

Das könnte Sie auch interessieren

Scheeßeler Heimatfestival bricht Rekorde

Scheessel - Mit 16 Bands auf zwei Bühnen und 1.200 Besuchern brach das Scheeßeler Heimatfestival in der sechsten Auflage alle Rekorde.
Scheeßeler Heimatfestival bricht Rekorde

Dörverdener Dreierlei

Premiere geglückt: Das erste Dörverdener Dreierlei hat in der Kombination aus Spargelmarkt, Frühlingsfest und regionaler Gewerbeschau Hunderte …
Dörverdener Dreierlei

Handwerkermesse „Rowdinale“ in Rotenburg erfolgreich gestartet

Mit einer Feierstunde im Rotenburger Rathaus hat am Freitagabend die zehnte Auflage der "Rowdinale", organisiert durch die Handwerkerkooperation …
Handwerkermesse „Rowdinale“ in Rotenburg erfolgreich gestartet

Museumsmarkt in Twistringen

Die bangen Blicke gen Himmel blieben am Sonntag aus. „Es wird nicht regnen“, waren sich die Organisatoren und Besucher des Museumsmarktes einig. Und …
Museumsmarkt in Twistringen

Meistgelesene Artikel

Bekannter Satiriker und Sänger mit 57 Jahren gestorben - Das ist zur Todesursache bekannt

Bekannter Satiriker und Sänger mit 57 Jahren gestorben - Das ist zur Todesursache bekannt

Neue Ausstellung zeigt Kunst von Bremer Meisterschülern

Neue Ausstellung zeigt Kunst von Bremer Meisterschülern

Besser als einkaufen

Besser als einkaufen

Türkischer Pop auf deutschen Bühnen

Türkischer Pop auf deutschen Bühnen

Kommentare