Musikfans, Künstler und Fachbesucher

10. Reeperbahn Festival mit New Order und Wanda

+
Das Reeperbahn Festival ist das größte Clubfestival Deutschlands.

Hamburg - Reeperbahn Festival Nummer 10: Zur Jubiläumsausgabe von Deutschlands größtem Clubfestival kommen von Mittwoch an wieder Tausende Musikfans, Künstler und Fachbesucher aus aller Welt nach Hamburg.

An vier Tagen treten 400 Musiker und Bands in Dutzenden Bars, Clubs und Kneipen rund um die berühmte Reeperbahn auf. Dazu gibt es eine Branchenkonferenz mit zahlreichen Workshops, Panels und Diskussionsrunden, zu der 3500 Fachbesucher erwartet werden. Ein Highlight ist eine Veranstaltung der britischen Band New Order („Temptation“), die nach zehn Jahren Pause ihr neues Album „Music Complete“ präsentiert - nach bisherigen Plänen nur vom Band - und sich den Fragen der Fans stellt. Mit dabei sind außerdem die Austro-Pop-Sensation Wanda („Bologna“) aus Wien und der deutsche Singer-Songwriter Joris („Herz über Kopf“). Mit dem Gastland Finnland bietet das Festival erstmals einen Länderschwerpunkt. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sport-Deutschland verneigt sich vor Kristina Vogel

Sport-Deutschland verneigt sich vor Kristina Vogel

Rotenburger Weihnachtsmärkte am dritten Advent

Rotenburger Weihnachtsmärkte am dritten Advent

Wie werde ich Konditor/in?

Wie werde ich Konditor/in?

Weihnachtsmarkt und „mittelalterliches Treiben“ auf dem Marktplatz

Weihnachtsmarkt und „mittelalterliches Treiben“ auf dem Marktplatz

Meistgelesene Artikel

Cecilia Bartoli in der Bremer Glocke zu Gast

Cecilia Bartoli in der Bremer Glocke zu Gast

Kerstin Ott und Ehefrau: Familienzuwachs! Sängerin verkündet wundervolle News

Kerstin Ott und Ehefrau: Familienzuwachs! Sängerin verkündet wundervolle News

Buch und Musical erzählen von einer jüdischen Familie aus Bremen

Buch und Musical erzählen von einer jüdischen Familie aus Bremen

Oldenburgisches Staatstheater präsentiert Donizetti-Oper „Lucia di Lammermoor“

Oldenburgisches Staatstheater präsentiert Donizetti-Oper „Lucia di Lammermoor“

Kommentare