Watchlist

Netflix zu Weihnachten: Weihnachtsfilme der etwas anderen Art

Zu Weihnachten einen Blick über den Tellerrand riskieren: Neun Weihnachtsfilme auf Netflix, die nicht zum klassischen Programm gehören, sich aber dennoch lohnen.

Hamburg – Viel Essen und Trinken, eine reichhaltige Bescherung und Qualitytime mit der Familie gehören zu Weihnachten einfach dazu. Genauso wie ein guter Weihnachtsfilm, der die ganze Familie zusammenbringt und auf die ein oder andere Weise unterhält. Dazu gehören solche Klassiker wie „Kevin – Allein zu Haus“*, aber diese können kaum als Geheimtipps gelten. Anders als andere Filme in diesem Beitrag, der einige Perlen auf Netflix bereithält, die man vielleicht nicht primär als Weihnachtsfilm in Betracht zieht.

Auf Netflix finden sich zahlreiche Weihnachtsfilme, Klassiker wie auch Geheimtipps. Oder eben Streifen der etwas anderen Art. Filme über Weihnachten oder solche, die rund um das Fest der Liebe spielen, aber nicht als Evergreens in diesem Genre gelten.

Unternehmen:Netflix
Gründung:29. August 1997
Gründer:Reed Hastings, Marc Randolph
Umsatz:25 Milliarden US-Dollar (2020)

Netflix zu Weihnachten: Weihnachtsfilme wie Klaus oder Christmas Chronicles beim Streamingdienst für die ganze Familie

Der spanische Animationsfilm „Klaus“ (2019) ist ein preisgekrönter Weihnachtsspaß für die ganze Familie. Der Film erzählt von einem eigennützigen Postboten, der sich mit einem eigenbrötlerischen Spielzeughersteller zusammentut, um einem Dorf eine schöne Bescherung zu bereiten. Der Zeichentrickfilm von Sergio Pablos ist eine Netflix-Eigenproduktion und war unter anderem für den Oscar als bester Animationsspielfilm nominiert.

Kurt „Die Klapperschlange“ Russell zieht sich in „The Christmas Chronicals“ (2018) den roten Mantel über und mimt den Weihnachtsmann. Nachdem zwei Geschwister versehentlich den Schlitten vom Weihnachtsmann abstürzen lassen, müssen sie sich alle Mühe geben, um das Fest zu retten. In der Fortsetzung „The Christmas Chronicals 2“ (2020) bekommt Kurt Russell prominente Unterstützung von Goldie Hawn. Beide Weihnachtsfilme sind Eigenproduktionen auf Netflix und bieten kurzweilige Festtagsunterhaltung.

Weihnachtsfilme auf Netflix: Verrückte Weihnachten mit Jamie Lee Curtis und Tim Allen

Weihnachtsfilmveteran Tim Allen und Jamie Lee Curtis bei Netflix zu Weihnachten nicht fehlen. Sie spielen in „Verrückte Weihnachten“ (2004) ein Ehepaar, dessen Kinder ausgezogen sind und sie deswegen kurzerhand beschließen, Weihnachten ausfallen zu lassen. Doch die Rechnung haben sie ohne ihre Nachbarn gemacht, zu denen auch „Ghostbuster“-Legende Dan Aykroyd gehört.

Kurt Russell und Goldie Hawn in „The Christmas Chronicals 2“ auf Netflix.

Weihnachtsfilme auf Netflix der etwas anderen Art: Bill Murray unterhält an Weihnachten mit Gastauftritten von George Clooney und Miley Cyrus

Apropos „Ghostbusters“: Bill Murray hat auf Netflix ein eigenes Weihnachtsfilm-Spezial. „A Very Murray Christmas“ (2015) ist eine augenzwinkernde Musical-Weihnachtsshow, die vielleicht nicht unbedingt für Kinder geeignet ist, für die Großen aber umso mehr Spaß bietet. Dem trockenen Humor von Bill Murray den zahlreichen Gastauftritten (u. a. George Clooney und Miley Cyrus) sei Dank.

Wer hinter die Kulissen eines Weihnachtsfilms auf Netflix blicken möchte, dem sei die Dokureihe „Filme: Das waren unsere Kinojahre“ (2020) nahegelegt. In einstündigen Episoden wird die Entstehungsgeschichte der größten Filmklassiker aller Zeiten erzählt. Darunter auch zu „Kevin – Allein zu Haus“ oder „Stirb langsam“ (1988), einem weiteren Weihnachtsfilm-Klassiker.

„Tokyo Godfathers“ (2003) ist ein Anime und erzählt von drei Obdachlosen, die an Weihnachten ein verlassenes Baby finden und sich daraufhin auf die Suche nach den Eltern machen. Nicht die optimistischste aller Weihnachtsgeschichten, zugegeben, aber mehr als sehenswert, weil zutiefst berührend und wunderschön animiert.

Weihnachtsfilme auf Netflix für die ganz starken Nerven: Lethal Weapon und American Psycho

Weniger besinnlich geht es in den folgenden drei Weihnachtsfilmen auf Netflix zu, die gewiss nichts für die unschuldigen Äuglein der Kleinen sind. Im australischen Horrorfilm „Better Watch Out“ (2016) wird ein vermeintlich einfacher Babysitter-Job zur Weihnachtszeit für die Teenagerin Ashley zu einem absoluten Albtraum.

„Lethal Weapon“ (1987) mag zwar kein klassischer Weihnachtsfilm sein, spielt aber zur Weihnachtszeit – und ist (im Dezember 2021) auf Netflix zu finden. Mel Gibson und Danny Glover spielen ein ungleiches Crime-Fighting-Duo, das in Los Angeles auf Verbrecherjagd geht. Einer der Filme, für die man definitiv nie zu alt wird.

Wie schon bei „Lethal Weapon“ so denkt man auch bei „American Psycho“ (2000) nicht unbedingt an Weihnachten. Und dennoch spielt der satirische Psychothriller rund um das Fest zur Feier der Geburt Christie. In diesem Kultschocker, der aktuell auf Netflix zu finden ist, spielt Christian Bale einen sadistischen und von Erfolg getriebenen Geschäftsmann, der zur Stressbewältigung zum eiskalten Killer wird. *kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Joe Lederer/Netflix

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Meistgelesene Artikel

Punk im Nebel

Punk im Nebel

Punk im Nebel
Grinsend ins Grab

Grinsend ins Grab

Grinsend ins Grab
Wortkarge Diva: Debbie Harry stellt Biografie vor

Wortkarge Diva: Debbie Harry stellt Biografie vor

Wortkarge Diva: Debbie Harry stellt Biografie vor
Deichbrand: The Killers sprechen vor ihrem Auftritt über Elvis und Wahlkämpfe

Deichbrand: The Killers sprechen vor ihrem Auftritt über Elvis und Wahlkämpfe

Deichbrand: The Killers sprechen vor ihrem Auftritt über Elvis und Wahlkämpfe

Kommentare