Streaming-Perlen

Netflix im September 2021: Neue Dokus und Serien-Highlights für den Herbst

Auch im September 2021 erweitert Netflix sein Angebot an Serien. Zudem setzt der Streamingdienst auf Dokus wie eine über Formel 1-Star Michael Schumacher.

Los Gatos (USA) – Jeans aus, Jogginghose an und ab auf die Couch – Netflix wartet! Der US-amerikanische Streamingdienst rüstet für den Herbst auf und erweitert sein Angebot mal wieder in allen Bereichen. Dazu zählen auch der Einkauf populärer Serien, die Aufnahme von Eigenproduktionen in den Netflix-Katalog sowie das Bereistellen neuer Dokumentationen und Shows.

Unternehmen:Netflix
Gründung:29. August 1997, Scotts Valley
Umsatz:25 Milliarden USD (2020)
Hauptsitz:Los Gatos, Kalifornien, Vereinigte Staaten
Gründer:Reed Hastings, Marc Randolph
CEO:Ted Sarandos (16. Juli 2020–), Reed Hastings (Sept. 1998–)

Diese Dokumentationen und Serien sollten Sie im September 2021 auf Netflix sehen

Die Nutzer von Netflix können sich im September 2021 unter anderem auf „Chicago Fire“, „Chicago Med“, „Sex Education“ und „Haus des Geldes“ im Serien-Bereich freuen. Fans von spannenden Dokumentationen bietet der Streamingdienst beispielsweise „Wendepunkt: 9/11 und der Krieg gegen den Terror“, „Schumacher“ oder „Crime Stories: India Detectives“ an. kreiszeitung.de blickt auf die Highlights.

Im September 2021 erweitert Netflix sein Angebot um einige neue Serien und Dokus. Der Streamingdienst setzt unter anderem auf ein Porträt über den ehemaligen Formel 1-Fahrer Michael Schumacher sowie die 3. Staffel von „Sex Education“ mit Asa Butterfield. (kreiszeitung.de-Montage)
  • 1. September: Wendepunkt: 9/11 und der Krieg gegen den Terror (Doku) – Fünfteilige Doku-Serie von Regisseur Brian Knappenberger, der den Zuschauern eine zusammenhängende Chronik der Anschläge vom 11. September 2001 auf die USA zeigt. Wie hat dieses Ereignis die USA nachhaltig verändert, wie hat sich auch der Kurs einer ganzen Nation geändert?
  • 1. September: Chicago Fire – Im Fokus dieser Serie stehen heldenhafte Männer und Frauen des Chicago Fire Departments, besser bekannt als „Firehouse 51“. Erfolgsproduzent Dick Wolf („Law & Order“-Franchise) zeigt Geschichten, die sich durch Nervenkitzel, Spannung und reichlich waghalsigen Rettungsaktionen auszeichnen.
  • 1. September: Chicago Med – Spin-off von „Chicago Fire“. Ensembleserie, die unter anderem einen Psychiater, einen Kinderarzt und eine Krankenschwester umfasst. Schauspielerin Yaya DaCosta nimmt eine zentrale Rolle ein und stellt das verbindende Element zur Mutterserie dar. Sie verkörpert die attraktive Krankenschwester April Sexton, die zunehmend mit Kelly (Taylor Kinney) anbandelt.
  • 1. September: Der junge Wallander (Staffel 2) – Britisch-schwedische Fernsehserie, die auf den fiktiven Kommissar Kurt Wallander, erfunden von Henning Mankell, basiert. Klassische „Case of the week“-Unterhaltung, die den Zuschauer zum Raten und Rätseln einlädt.
  • 3. September: Haus des Geldes (Teil 5a) – Erfolgsformat aus Spanien, in dem die Geschichte eines Überfalls samt Geiselnahme auf die spanische Banknotendruckerei beziehungsweise auf die spanische Zentralbank erzählt wird. Die letzten fünf Folgen von „Haus des Geldes“ sollen bereits im Dezember erscheinen.
  • 8. September: Into the Night (Staffel 2) – Am Anfang war die Dunkelheit – so oder so ähnlich kann auch „Into the Night“ beschrieben werden. Die erste Netflix-Serie aus Belgien thematisiert den Umstand, dass die Sonne durch einen solaren Zwischenfall für die Menschheit zur tödlichen Gefahr wird. Im Fokus stehen die Passagiere eines Nachtflugs aus Brüssel, der gen Westen unterwegs ist und die Sicherheit der Nacht und der damit verbundenen Dunkelheit aufsucht.
  • 9. September: Die Frauen und der Mörder (Dokufilm) – Zeigt, wie der Serienkiller Guy Georges durch die unermüdliche und nervenaufreibende Arbeit zweier Frauen – einer Polizeichefin und der Mutter des Opfers – letztendlich doch gefasst werden konnte. Zum Hintergrund: Georges gilt als Serienmörder, der in den 90er-Jahren mindestens sieben jungen Frauen folterte, vergewaltigte und anschließend tötete.
  • 15. September: Schumacher (Doku) – Netflix huldigt einem der größten Formel-1-Stars aller Zeiten mit einem Dokumentarfilm. Um Michael Schumacher ist es seit dessen Ski-Unfall Ende 2013 bekanntlich ruhig geworden. Nun aber verspricht der Streamingdienst ein Porträt mit noch nie gezeigtem Archivmaterial, in dem auch Schumis Familie zu Wort kommt. Übrigens: Knapp 30 Jahre zuvor hat der ehemalige Rennfahrer seinen Einstand in der Formel 1 gefeiert.
  • 16. September: Meine Helden waren Cowboys (Dokufilm) – Sehenswerte Dokumentation von Regisseur Tyler Greco. Porträtiert Robin Withshire, dessen leid- und qualvolle Kindheit durch Western gerettet wurde. Heutzutage lebt er seinen großen Traum und trainiert Pferde, die er liebt, für die große Leinwand.
  • 17. September: Sex Education (Staffel 3) – Kaum eine Netflix-Serie kommt so ruch- und tabulos wie „Sex Education“ daher. Protagonist Otis ist hin- und hergerissen, wem gilt wirklich seine Liebe? Als Sohn einer Sexualtherapeutin hat er es wahrlich nicht immer leicht, seine Versuche, in der Schule Sexualtherapiestunden zu geben, enden oft im Chaos. Kommen Otis und Rebellin Maeve doch noch zusammen?
  • 23. September: Pose (Staffel 3) – Setzt im Jahr 1987 ein und beleuchtet die queere Ballroom Culture im New York der 80er- und 90er-Jahre. In seiner Komplexität umfasst „Pose“ sowohl den Aufstieg der luxuriösen Trump-Ära als auch Einblicke in die damalige LGBTQ-Subkultur, die zunehmend größer und umfassender wurde. Mit Schauspielerinnen wie Evan Peters und Kate Mara.
  • 24. September: Midnight Mass (Staffel 1) – Horror-Serie mit Zach Gilford, Kate Siegel, Hamish Linklater und Annabeth Gish. Regisseur und Genre-Experte Mike Flanagan („Spuk in Hill House“, „Spuk in Bly Manor“) reiht ein Mysterium ans Nächste und setzt mal wieder auf übernatürliche Geschehnisse. Extreme Isolation treibt die Betroffenen in den Wahnsinn – und auch in den Tod?
  • 29. September: Der Kastanienmann (Staffel 1) – Dänische Krimiserie, basierend auf einem Roman von Søren Sveistrup. In einem sonst ruhigen Vorort Kopenhagens wird eine Frau brutal ermordet aufgefunden. Ihre Hand fehlt, über der Leiche hängt ein Männchen aus Kastanien. Die jungen Ermittler Naia Thulin (Danica Curcic) und Mark Hess (Mikkel Boe Folsgaard) nehmen sich des Falls an – und entdecken eine Verbindung zum Verschwinden eines Mädchens.

Abseits der neuen Serien und Dokumentationen wartet Netflix im September 2021 aber auch wieder mit neuen Filmen auf. Darunter fallen sowohl Einkäufe als auch Eigenproduktionen. Ähnlich verhält es sich mit dem herbstlichen Angebot von Prime Video. Der Streamingdienst von Amazon erweitert sein Repertoire im Bereich von Filmen enorm – und vertraut ebenfalls auf neue Serien. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Jon Hall/imago images & Thiago Prudencio/imago images

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

Meistgelesene Artikel

Kurt-Hübner-Preis für Regisseurin Alize Zandwijk

Kurt-Hübner-Preis für Regisseurin Alize Zandwijk

Kurt-Hübner-Preis für Regisseurin Alize Zandwijk
Amazon Prime Video im Juli 2021: Diese Filme und Serien lohnen sich

Amazon Prime Video im Juli 2021: Diese Filme und Serien lohnen sich

Amazon Prime Video im Juli 2021: Diese Filme und Serien lohnen sich
Disney+: Black Widow-Star Scarlett Johansson verklagt Mutterkonzern Disney

Disney+: Black Widow-Star Scarlett Johansson verklagt Mutterkonzern Disney

Disney+: Black Widow-Star Scarlett Johansson verklagt Mutterkonzern Disney
Oper „Die Nacht der Seeigel“ wird in Hamburg uraufgeführt

Oper „Die Nacht der Seeigel“ wird in Hamburg uraufgeführt

Oper „Die Nacht der Seeigel“ wird in Hamburg uraufgeführt

Kommentare