Neuheiten im Sommer

Netflix im Juli 2021: Die Film-Highlights und Serien-Höhepunkte im Sommer

Im Juli 2021 warten viele Neuheiten auf Netflix. Zahlreiche Filme und Serien sind für das Sommer-Streamen zu empfehlen. Die große Übersicht.

Los Gatos (USA) – Sommer, Sonne, Fernseher an – Netflix steht bereit! Im Juli 2021 wartet der US-amerikanische Streamingdienst mal wieder mit einigen Highlights auf. Ob Film oder Serie, ob Comedy oder Thriller – für nahezu jeden Geschmack ist etwas dabei. Warum es sich also nicht auf der heimischen Terrasse bequem machen, genüsslich vom Obstkorb naschen und die Netflix-Neuerscheinungen auf ihre Tauglichkeit testen? Da sollte eine Netflix Kündigung keine Option sein.

Unternehmen:Netflix
Gründung:29. August 1997, Scotts Valley, Kalifornien, Vereinigte Staaten
Umsatz:25 Milliarden USD (2020)
TV-Sendungen:You – Du wirst mich lieben, Lupin u.v.m.
Gründer:Reed Hastings, Marc Randolph
CEO:Ted Sarandos (16. Juli 2020–), Reed Hastings (Sept. 1998–)

Netflix: Die Highlights im Juli 2021 – direkt zum Monatsbeginn startet Coming-of-Age-Doku „Hörbar“

Direkt zum Monatsbeginn ist auf Netflix die Coming-of-Age-Dokumentation „Hörbar“ verfügbar. In dieser steht eine Clique an der Maryland Schule für Gehörlose im Fokus. Die Freundesgruppe rund um Athlet Amaree McKenstry muss sich den Herausforderungen des letzten Schuljahres stellen – und sich auf ein Leben in der Welt der Hörenden vorbereiten.

Netflix-Highlights im Juli 2021: Die aus „Stranger Things“ bekannte Sadie Sink spielt in der Horror-Filmtrilogie „Fear Street“ mit. Zeichentrick-Held He-Man erhält mit „Masters of the Universe: Relevation“ nach über 35 Jahren eine neue Serie. (kreiszeitung.de-Montage)

Während es auf dem Football-Feld rabiat zur Sache geht, müssen die Freunde den tragischen Verlust eines Kumpels verarbeiten. Wer hier auf den Geschmack kommt, dem sei auch die Filmtrilogie „Fear Street“, die auf der gleichnamigen Jugendbuchreihe basiert, ans Herz gelegt. Die Geschichten drehen sich um Jugendliche, die mit dem Übernatürlichen konfrontiert werden.

Gruseln im Dreierpack: Netflix lehrt Jugendlichen mit „Fear Street“ das Fürchten

Der erste Teil von „Fear Street“ erscheint am 2. Juli 2021 und spielt im Jahr 1994. Brutale Morde, verursacht durch einen bösen Geist, rufen Teenager auf den Plan. Sie wollen das Böse in ihrer Stadt bekämpfen. Der zweite Teil erscheint am 9. Juli, der dritte Teil am 16. Juli 2021. Während zunächst noch ins Jahr 1978 zurückgereist wird, entführen die „Fear Street“-Macher die Zuschauer danach ins Jahr 1666.

Feriencamps, die im Zentrum vom Horror stehen? Eine schreckliche Hexenjagd, deren Konsequenzen über Jahrhunderte andauern? Auch der zweite und dritte „Fear Street“-Teil bieten puren Nervenkitzel. Um den Adrenalinspiegel wieder etwas zu senken, empfiehlt sich die RomCom „Resort to Love“. Ab dem 29. Juli zeigt Netflix die Geschichte der vom Schicksal gebeutelten Popsängerin Erica.

Zwischen Liebeschaos und Katzen-Klischees: Netflix mit buntem Mix im Juli 2021

Die ambitionierte Musikerin findet sich in einem Luxusresort auf Mauritius wieder – und im Unterhaltungsprogramm auf der Hochzeit ihres Ex-Verlobten. Es kommt, wie es in jeder romantischen Komödie kommen muss: Erica entwickelt erneut Gefühle für ihren ehemaligen Mann, darf diese jedoch nicht offen ausleben. Das führt zu reichlich Chaos und Verwirrung.

  • 1. Juli: Warcraft – The Beginning – Fantasyfilm von 2016, der auf dem populären Onlinespiel „World of Warcraft“ basiert. Bildgewaltige Realverfilmung mit Schauspielern wie Ben Foster, Clancy Brown und Glenn Close. Highlight: Soundtrack von „Game of Thrones“-Komponist Ramin Djawadi.
  • 1. Juli: Hobbit-Trilogie – Vorgeschichte zum „Herr der Ringe“ mit „Sherlock“-Star Martin Freeman als Bilbo Beutlin. Der „Meisterdieb“ tut sich mit einer Schar von Zwergen zusammen, um deren Heimat, den Berg Erebor, vom Drachen Smaug zurückzuerobern. Wiedersehen mit Fan-Liebling Gandalf (Ian McKellen).
  • 1. Juli: The Interview – Seth Rogen und James Franco garantieren eine actionreiche Filmkomödie. Journalist und Produzent einer Fernsehshow werden nach Nordkorea eingeladen. Dort soll das Duo ein Interview mit Diktator Kim Jong-un führen. Die CIA bekommt Wind davon, der Geheimdienst will alsbald das Land von seinem Tyrannen befreien.
  • 2. Juli: Fear Street, Teil 1: 1994 – Auftakt einer erfrischend unverkrampft daherkommenden Horrorfilmtrilogie. Viele Referenzen an Genre-Klassiker der letzten 50 Jahre. Die Kleinstadt Shadyside leidet in den 90er-Jahren unter einer Reihe von Morden. Eine Gruppe an zuweilen stereotypischen Teenagern stellt sich dem Bösen entgegen. Doch nicht ohne Verluste.
  • 2. Juli: Haseen Dillruba - Herzergreifend schön – Romantischer Mystery-Thriller aus Indien. Junge Frau möchte ein Leben wie die Heldinnen in ihren Büchern führen. Als jedoch ihr Ehemann brutal ermordet und sie zur Hauptverdächtigen wird stellt sich ihr Leben drastisch auf den Kopf.
  • 2. Juli: The 8th Night – Südkoreanischer Mystery-Thriller, der das Übernatürliche thematisiert. Fremde Wesen aus einer anderen Welt konnten in der Vergangenheit von der Menschheit besiegt und eingesperrt werden. Als eines dieser Wesen entkommt, muss ein für diesen Moment trainierter Mönch seiner Bestimmung nachkommen. Klassischer Kampf zwischen Gut und Böse.
  • 9. Juli: Fear Street, Teil 2: 1978 – Führt die Horrorfilmtrilogie weiter und zeigt Geschehnisse aus einem Sommerferien-Camp in den 70er-Jahren. Diese scheinen mit den Ereignissen aus dem ersten Teil zusammenzuhängen. Spurensuche mit höchstem Spannungsfaktor garantiert.
  • 9. Juli: Der letzte Sommer – Türkische Produktion, die einen Mix aus Drama und Romanze darstellt. Spielt Ende der 90er-Jahre in der Südtürkei, eine Gruppe von Teenagern macht pubertäre Erfahrungen in jeglicher Hinsicht. Coming-of-Age-Film mit beeindruckenden Landschaftsaufnahmen.
  • 13. Juli: Once Upon a Time in Hollywood – Aktuellster Streifen von Regisseur Quentin Tarantino. Brad Pitt, Margot Robbie und Leonardo DiCaprio nehmen die Zuschauer mit ins Hollywood der 60er-Jahre. Huldigung ans goldene Zeitalter der Filmgeschichte. Setzt nicht zwingend Vorwissen voraus, macht mit diesem aber umso mehr Spaß.
  • 14. Juli: A Classic Horror Story – Mischung aus „Midsommar“ und „The Texas Chainsaw Massacre“. Brutal ist für diesen Horrorfilm gar kein Ausdruck. Hommage an das klassische italienische Horrorkino, die vor allem den psychologischen Aspekt in den Vordergrund stellt.
  • 16. Juli: Fear Street, Teil 3: 1666 – Abschluss der charmanten Horrorfilmtrilogie. Zum Abschluss wird ins 17. Jahrhundert gereist, wo die Bewohner einer neugegründeten Stadt in Amerika auf Hexenjagd gehen. Dies nimmt Auswirkungen auf die Teenager-Gruppe aus dem ersten Teil.
  • 26. Juli: Doctor Sleeps Erwachen – Fortsetzung von Stanley Kubricks Horror-Klassiker „The Shining“, basierend auf der Romanvorlage von Kult-Autor Stephen King. Dan, Sohn des verrückten Jack aus dem ersten Teil, steht dieses Mal im Mittelpunkt. Alkoholabhängigkeit und aufgestaute Wut erweisen sich nicht gerade als die beste Kombination. Mit Ewan McGregor in der Hauptrolle.

Für Klarheit sorgt hingegen Netflix mit einer stattlichen Ankündigung an Serien für den Juli 2021. Am 7. des Monats startet die erste Staffel von „Cat People“. In dieser wird die Faszination Katze genauer beleuchtet. Ziel ist es, all die Klischees Lügen zu strafen, mit den sich „Katzenmenschen“ immer wieder konfrontiert sehen.

Drama-Serie „Biohackers“ bekommt zweite Staffel – bereits im Juli 2021 auf Netflix

Quasi als Gegenstück hierzu erscheint ebenfalls am 7. Juli 2021 die zweite Staffel von „Hunde“ auf Netflix. In vier Folgen wird auf einfühlsame, rührende Art und Weise die starke Bindung zwischen Menschen und Hunden erzählt. Tierischen Spaß sollte aber auch die zweite Staffel von „Biohackers“* machen. In der Drama-Serie begibt sich die Medizinstudentin Mia in eine Welt voller illegaler Gen-Experimente.

  • 1. Juli: New Amsterdam (2018; Staffel 1) – Dramatische Krankenhausserie von NBC. Protagonist ist Max Goodwin, Ärztlicher Direktor an einem der ältesten öffentlichen Krankenhäuser in den USA. Hat sich das Ziel gesetzt, bürokratische Hürden zu überwinden, um das Wohl der Patienten in den Vordergrund zu stellen. Im altbackenen Gesundheitssystem in den Staaten jedoch nicht das leichteste Unterfangen. Ryan Eggold in der Hauptrolle.
  • 9. Juli: Biohackers (Staffel 2) – Deutsche Serie mit Luna Wedler und Jessica Schwarz. Junge Medizinstudentin begibt sich in eine gefährliche Welt voller illegaler Gen-Experimente, um den mysteriösen Tod ihres Bruders aufzuklären. Staffel zwei knüpft an die dramatischen Ereignisse der ersten sechs Folgen an.
  • 9. Juli: Atypical (Staffel 4) – Dramedy, die schon in die vierte Runde geht. Der 18-jährige Autist Sam sammelt in der Phase des Erwachsenwerdens Erfahrungen in den verschiedensten Lebensbereichen. Will individueller, selbstbestimmte Unabhängkeit von seiner Mutter. Zudem sucht er die Frau fürs Leben. Mit Jennifer Jason Leigh und Keir Gilchrist.
  • 13. Juli: The Good Doctor (Anzahl der Staffeln noch nicht bekannt) – Der aus „Bates Motel“ bekannte Freddie Highmore mimt den jungen, autistischen Chirurg Shaun Murphy, der an einem Syndrom leidet. Wird Teil einer renommierten Klinik und hat mit reichlich Vorurteilen und Bedenken seiner Kollegen zu kämpfen.
  • 15. Juli: Never Have I Ever (Staffel 2) – Dramaserie über das 15-jährige indisch-amerikanische Mädchen Devi Vishwakumar, das nach einem schrecklichen erstem Jahr an der Highschool und dem Tod ihres Vaters alles auf Neuanfang stellt. Zusammen mit ihren Freundinnen will sie cooler, selbstbewusster und beliebter werden.
  • 15. Juli: Beastars (Staffel 2) – Japanischer Anime, das von einer Welt handelt, in der menschenähnliche Tiere friedlich miteinander leben. Ganz gleich, ob Fleisch- oder Pflanzenfresser. Doch fällt manch ein Tier aus dem Raster und folgt seinem natürlichen Instinkt. Somit sind Konflikte schnell vorprogrammiert.
  • 20. Juli: The Blacklist (Staffel 8) – James Spader als Raymond „Red“ Reddington. Ehemaliger Marineoffizier in den Staaten, mittlerweile einer der meistgesuchten Verbrecher in den USA. Kriminelles Mastermind, dass mit dem FBI zusammenarbeitet.
  • 23. Juli: Sky Rojo (Staffel 2) – Spanische Drama-Serie mit reichlich schwarzem Humor. Thematisiert drei Sexarbeiterinnen in einem Bordell, wo sie auch leben. Es kommt zur Flucht, ihre kriminelle Vergangenheit spielt dabei immer wieder eine Rolle. Filmische Reise dreier Frauen, die zu besten Freundinnen werden und ein Lehrbeispiel für Zusammenhalt in schwierigen Zeiten darstellen.
  • 23. Juli: Masters of the Universe: Revelation – Holt die Actionfiguren vom Dachboden, He-Man ist zurück! Das blonde Muskelpaket zieht erneut in den Kampf gegen Erzrivale Skeletor. Zuvor muss jedoch die „Helden-Klasse“ von damals reaktiviert werden. Gar nicht so leicht, wenn alle verstreut auf Eternia sind. Revival einer kultigen Serie aus den 80er-Jahren.
  • 27. Juli: How to Sell Drugs Online (Fast; Staffel 3) – Deutschsprachige Coming-of-Age-Comedyserie der Kölner bildundtonfabrik (zeichnet unter anderem für Produktionen von Jan Böhmermann verantwortlich). Zwei Schüler gründen einen Online-Drogenversand, den größter seiner Art in Europa. Das Geschäft floriert, Ärger ist dennoch oder gerade deswegen reichlich vorprogrammiert.
  • 30. Juli: Outer Banks (Staffel 2) – Mischung aus Action, Drama und Mystery. Teenager begeben sich auf eine gefährliche Schatzsuche, um nicht zuletzt Spuren vom Vater der Hauptfigur zu finden. Dieser ist verschwunden und war ebenfalls am Schatz interessiert.

Gähnende Langeweile ist hier ausgeschlossen. Schließlich findet sich die „Biohackers“-Protagonistin nach ihrer Entführung ohne jegliche Erinnerung an die Ereignisse der vergangenen Monate wieder. Wer einen Tag älter ist, wird sich mit Sicherheit noch an die „He-Man“-Serie aus den 80er-Jahren erinnern. Mehr als 30 Jahre nach der deutschsprachigen Erstausstrahlung erscheint nun eine Fortsetzung.

He-Man ist zurück: Netflix belebt Heldenserie mit „Masters of the Universe: Revelation“ wieder

Ab dem 23. Juli 2021 ist auf Netflix die erste Staffel von „Masters of the Universe: Revelation“* verfügbar. Der Krieg um Eternia erreicht seinen Höhepunkt, He-Mans Auseinandersetzung mit Erzrivale Skeletor hat deutliche Spuren hinterlassen. Die altbekannten Helden sind verstreut und entzweit, eine neue Allianz des Guten muss geschmiedet werden. Nicht nur für Nostalgiker empfehlenswert.

Selbiges gilt für die zweite Staffel der Coming-of-Age-Serie „Outer Banks“. Die eingeschworene Teenagerclique „Pogues“ rund um John B und Sarah befindet sich in der Netflix-Fortsetzung auf der Flucht auf den Bahamas. Wo andere Urlaub machen, begeben sich die Jugendlichen auf große Goldsuche. Dabei stoßen sie auf neue Feinde, die keine guten Absichten haben.

Die Netflix-Neuerscheinungen im Juli 2021 sind jeweils am Release-Termin ab 09:00 Uhr verfügbar. Vorab kann bereits die Glocke bei den entsprechenden Filmen und Serien aktiviert werden, um am Erscheinungstag direkt mit dem Streaming-Vergnügen zu starten. * kreiszeitung.de, buzzfeed.de und tz.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Starface/imago images & United Archives/imago images & ZUMA Wire/imago images

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

„Sie war immer umgeben von Musik“

„Sie war immer umgeben von Musik“

„Sie war immer umgeben von Musik“
Cannibal Corpse spielt in Bremen – Lehrerin Christa Jenal hat damit ein Problem

Cannibal Corpse spielt in Bremen – Lehrerin Christa Jenal hat damit ein Problem

Cannibal Corpse spielt in Bremen – Lehrerin Christa Jenal hat damit ein Problem

Kommentare