Frauenpower im Doppelpack

Netflix im August 2021: Die Film-Höhepunkte im Sommer

Heißer Sommer, heiße Ware: Streamingdienst Netflix präsentiert seine neuen Filme für den August 2021. Mit dabei: Tomb Raider, Harley Quinn und Animationsspaß.

Los Gatos (USA) – Kühle Drinks bereitstellen, Chips-Vorrat anlegen und schon kann der Streaming-Spaß losgehen! Im August 2021 erweitert Netflix seinen Katalog mal wieder um einige interessante Filme. Der US-amerikanische Streamingdienst verlässt sich dabei unter anderem auf Frauenpower im Doppelpack und Animationsfilme zweier erfolgreicher Franchises. Der Streaming-Sommer ist gerettet.

Unternehmen:Netflix
Gründung:29. August 1997, Scotts Valley, Kalifornien, Vereinigte Staaten
Umsatz:25 Milliarden USD (2020)
TV-Sendungen:You – Du wirst mich lieben, Lupin u.v.m.
Gründer:Reed Hastings, Marc Randolph
CEO:Ted Sarandos (16. Juli 2020–), Reed Hastings (Sept. 1998–)

Netflix im August 2021: Streamingdienst setzt auf Frauenpower – Tomb Raider und Harley Quinn neu im Angebot

Nach Angelina Jolie darf sich auch Alicia Vikander als Lara Croft versuchen. In der 2018er-Verfilmung der populären Videospielfigur mimt die Schwedin „Tomb Raider“ und macht dabei eine extrem gute Figur. Mit intensivem Training hat sich Vikander auf ihre Rolle der weiblichen Indiana Jones vorbereitet – und obendrein viele ihrer Stunts selbst absolviert.

Bei seinen neuen Filmen im August 2021 setzt Streamingdienst Netflix nicht zuletzt auf Frauenpower. Sowohl „Tomb Raider“ mit Alicia Vikander als auch „Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn“ mit Margot Robbie sind neu im Programm. (kreiszeitung.de-Montage)

In dieser Hinsicht muss sich aber auch Margot Robbie nicht verstecken. Die australische Schauspielerin, die bereits Leonardo DiCaprio („The Wolf of Wall Street“) und Will Smith („Focus“) den Kopf verdreht hat, glänzt im Solofilm der DC-Figur Harley Quinn. In „Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn“ ist kein Platz für die Machenschaften krimineller Männer. Wer für Stunk sorgt, wird von Harley Quinn und ihrem ungleichen, weiblichen Team zur Strecke gebracht.

Diese Filme müssen sie im August 2021 auf Netflix sehen

  • 6. August: Vivo – Voller Leben – Animiertes Abenteuermusical mit Wickelbär Vivo, der eine tierischen Aufwand unternimmt, um von Havanna nach Miami zu kommen. Sein Auftrag: der einstigen Liebe seines Besitzers ein Lied überbringen. Die Songs von „Vivo – Voller Leben“ stammen aus der Feder von Lin-Manuel Miranda, der spätestens seit „Hamilton“ als Star der Musical-Szene gefeiert wird. Ein Spaß für die ganze Familie samt Tieren.
  • 9. August: Just Mercy – Gerichtsfilm von Destin Daniel Cretton („Short Term 12 – Stille Helden“, „Schloss aus Glas“). Filmbiografie rund um den Fall von Walter McMillian, der 1987 eine 18-Jährige ermordet haben soll. Ihm zur Seite steht der afroamerikanische Strafverteidiger Bryan Stevenson. Mit Michael B. Jordan, Jamie Foxx und Brie Larson.
  • 9. August: Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn – Auch, wenn der DC-Superheldenfilm „Suicide Squad“ nicht den allerbesten Anklang fand: an Margot Robbies Darbietung der Harley Quinn hat es definitiv nicht gelegen. Mit den Waffen einer Frau sowie einem glatt polierten Baseballschläger mischt die Ex-Freundin vom Joker die fiesen Typen in Gotham auf.
  • 11. August: The Kissing Booth 3 – Teenie-Romanze, die bereits in die dritte Runde geht. Joey King und Joel Courtney in den Hauptrollen garantieren ein Wechselbad der Gefühle. Coming-of-Age anno 2021. Entscheidung zwischen Karriere an der renommierten Harvard-Universität oder der großen Liebe.
  • 12. August: Monster Hunter: Legends of the Guild (Anime) – Erst die Spiele, dann die Realverfilmung mit Milla Jovovich und jetzt der Anime auf Netflix: „Monster Hunter“ boomt zweifelsohne. Worum geht es? Die Menschheit muss sich den Planeten mit furchteinflößenden Monstern teilen. Doch fasst sich der junge Monsterjäger Aiden ein Herz und will sein Heimatdorf von einem mörderischen Drachen befreien.
  • 13. August: Beckett – Spannender Thriller, der auf dem Roman „Born to Be Murdered“ von Dennis Allan basiert. Ein junges Pärchen macht Urlaub auf Griechenland und erlebt den blanken Horror. Denn nach einem schrecklichen Unfall wird der US-Amerikaner Beckett zum Ziel einer brutalen Menschenjagd auserkoren. Mit John David Washington („Tenet“) und Alicia Vikander („The Danish Girl“). 
  • 20. August: Sweet Girl – Rache-Thriller mit „Aquaman“ und Ex-Game-of-Thrones-Star Jason Momoa. Dieser spielt Ray Cooper, der das Leben seiner krebskranken Frau retten will. Doch das rettende Medikament verschwindet vom Markt und Ray bleibt mit seiner Tochter zurück. Nach und nach kommen düstere Geheimnisse ans Tageslicht, die das Vater-Tochter-Gespann gefährden.
  • 23. August: Tomb Raider – In dieser Neuinterpretation der kultigen Videospielfigur sucht Lara Croft ihren seit mehreren Jahren verschwundenen Vater. Ihre Suche führt die von Alicia Vikander verkörperte Titelheldin auf eine abgelegene Insel, auf der für Lara Croft ein knallharter Kampf ums Überleben beginnt. Was die neueste Tomb-Raider-Verfilmung von den beiden Blockbustern mit Angelina Jolie unterscheidet? Authentizität, bessere Dialoge und die Abwesenheit von Til Schweiger.
  • 23. August: The Witcher: Nightmare of the Wolf (Anime) – Toss a Coin to Your Witcher – das Fantasy-Spektakel ist zurück! Doch ehe die Realverfilmung im Dezember 2021 in seine zweite Staffel startet, verkürzt Netflix die Wartezeit mit einem animierten Film aus dem „Witcher“-Kosmos. Hexer Vesemir verdient seinen Lebensunterhalt mit der Jagd auf Monster. Ein besonders rätselhaftes Exemplar stellt ihn jedoch vor seine bisher größte Herausforderung. Und dann holen Vesemir auch noch die Dämonen der Vergangenheit ein.
  • 27. August: Eine wie keiner – Remake der kultigen RomCom „Eine wie keine“ aus den 90er-Jahren. Der Schul-Schwarm wettet, aus der Schul-Niete innerhalb von nur sechs Wochen eine glatte 10/10 zu machen. Ob es gelingt? Der Weg dahin ist auf jeden Fall steinig. Das Besondere beim Remake: Dieses Mal dreht sich alles um ihn, nicht um sie. In den Hauptrollen sind TikTok-Star Addison Rae und „Cobra Kai“-Schauspieler Tanner Buchanan zu sehen.

Schon im Juli 2021 hat Netflix seinen Nutzern eine ganze Palette an neuen Filmen und Serien serviert*. Doch auch andere Streamingdienste halten sich im Sommer nicht zurück und erweitern ihr Angebot permanent. Prime Video kommt im Juli 2021 allein mit rund 70 neuen Filmen im Programm daher, Disney+ setzt im August unter anderem auf „Cruella“ und den neuen „Terminator“-Teil. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Ilze Kitshoff/imago images & ZUMA Press/imago images & Christoph Hartmann/imago images

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Michael Schumacher: Bewegende Netflix-Dokumentation geht unter die Haut

Michael Schumacher: Bewegende Netflix-Dokumentation geht unter die Haut

Michael Schumacher: Bewegende Netflix-Dokumentation geht unter die Haut
Jungle Cruise auf Disney+: Dschungelabenteuer mit Dwayne Johnson im Juli

Jungle Cruise auf Disney+: Dschungelabenteuer mit Dwayne Johnson im Juli

Jungle Cruise auf Disney+: Dschungelabenteuer mit Dwayne Johnson im Juli
Cannibal Corpse spielt in Bremen – Lehrerin Christa Jenal hat damit ein Problem

Cannibal Corpse spielt in Bremen – Lehrerin Christa Jenal hat damit ein Problem

Cannibal Corpse spielt in Bremen – Lehrerin Christa Jenal hat damit ein Problem
Mehr Metal für Bremen: Vier neue Bands für Hellseatic-Festival bestätigt

Mehr Metal für Bremen: Vier neue Bands für Hellseatic-Festival bestätigt

Mehr Metal für Bremen: Vier neue Bands für Hellseatic-Festival bestätigt

Kommentare