Marlene Streeruwitz erhält Bremer Literaturpreis

Marlene Steeruwitz

Bremen - Der mit 20 000 Euro dotierte Bremer Literaturpreis 2012 geht an die österreichische Schriftstellerin Marlene Streeruwitz. Sie wird für ihr jüngstes Buch „Die Schmerzmacherin“ geehrt.

Dieser Thriller, der alle Gesetze des Thrillers verletze, nehme den Leser mit in die Bedrohung einer überkontrollierten Welt, hieß es zur Begründung. Den mit 6000 Euro dotierten Förderpreis zum Bremer Literaturpreis erhält der Schauspieler Joachim Meyerhoff für seinen Debütroman „Alle Toten fliegen hoch. Amerika“. Das teilte die Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung am Samstag mit.

Marlene Streeruwitz bekam für ihre Werke bereits zahlreiche Auszeichnungen wie zuletzt den Droste-Preis und den Peter-Rosegger-Literaturpreis. Die 61-Jährige arbeitet auch als Regisseurin und Autorin von Theaterstücken und Hörspielen. Der 1967 geborene Meyerhoff ist seit 2005 Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters. Der traditionsreiche Bremer Literaturpreis wird seit 1954 jährlich an deutschsprachige Schriftsteller für ein Einzelwerk vergeben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Aung San Suu Kyi verfolgt Völkermord-Klage gegen Myanmar

Aung San Suu Kyi verfolgt Völkermord-Klage gegen Myanmar

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt

Brände in Australien wüten weiter - Sydney in dichtem Rauch

Brände in Australien wüten weiter - Sydney in dichtem Rauch

11 sehenswerte Weihnachtsbäume rund um die Welt

11 sehenswerte Weihnachtsbäume rund um die Welt

Meistgelesene Artikel

Mehr Metal für Bremen: Hellseatic-Festival kommt 2020 an die Weser

Mehr Metal für Bremen: Hellseatic-Festival kommt 2020 an die Weser

Deutliche Worte

Deutliche Worte

Einmal Virtualität und zurück

Einmal Virtualität und zurück

Viel mehr als nur Realität

Viel mehr als nur Realität

Kommentare