„Immer anders, immer gleich“

Trauer um den genialen Grantler Mark E. Smith

Der Sänger der britischen Post-Punk-Band The Fall, Mark E. Smith, 1994 auf dem Sunset Boulevard in Hollywood. - Foto: dpa
+
Der Sänger der britischen Post-Punk-Band The Fall, Mark E. Smith, 1994 auf dem Sunset Boulevard in Hollywood. 

London - Im vergangenen Jahr meldete die britische BBC das Ableben von Mark E. Smith, seines Zeichens Sänger der britischen Post-Punk-Band The Fall. Damals war es ein Irrtum. Diesmal stimmt die Meldung leider: Smith‘ Bandmanagerin Pam Van Damned teilte gestern mit, dass Smith am Mittwoch im Alter von 60 Jahren gestorben sei.

Smith zählte 1976 zu den Gründern von The Fall und gehörte der Band als einziges Mitglied immer an. Zu den bekanntesten Liedern der Gruppe gehören „Totally Wired“ (1981), „Eat Y’Self Fitter“ (1983) und „Mr. Pharmacist“ (1986).

„Wenn ich es bin und deine Oma an den Bongos, dann ist es The Fall“, soll er einmal gesagt haben. Seine Mitmusiker hatten oft kaum Zeit genug, ihren Namen zu sagen, bevor sie wieder draußen waren. Nicht selten feuerte Smith sie direkt von der Bühne – 66 sollen es über die vergangenen 40 Jahre gewesen sein.

Von Smartphones und Facebook wollte er nichts wissen

Smith war bekannt dafür, sich mit jedem anzulegen. Er verweigerte technologische Trends, schrieb seine Songtexte bis zuletzt mit Stift und Papier. Von Smartphones und Facebook wollte er nichts wissen. Sein Lebensstil mag dazu beigetragen haben, dass er zuletzt weit älter aussah, als er war. In Interviews war er stets mit einem Glas Hochprozentigem oder einer Flasche Bier zu sehen. Im vergangenen Jahr hatte die Band mehrere Auftritte absagen müssen, weil sich der Gesundheitszustand von Smith verschlechtert hatte.

The Fall beeinflusste viele bekannte Musiker der vergangenen Jahrzehnte. Die deutsche Rockband Tocotronic widmete dem Sänger 1996 den Song „Ich habe geträumt, ich wäre Pizza essen mit Mark E. Smith“. Und die britischen Sleaford Mods, die der geniale Grantler Smith als „das einzig Gute“ auf der aktuellen Musikszene bezeichnete, erinnern mit ihren proletarischen Pöbeleien an The Fall.

Manchester-Dialekt war eines seiner Markenzeichen

Massentauglich wurde ihre Musik gleichwohl nie. Trotzdem schaffte es The Fall zwischen 1984 und 2004 mit 27 Songs in die Top 100 der Singlecharts in Großbritannien.

Smith stammte aus einer Arbeiterfamilie und wuchs im Großraum Manchester auf. Seinen Job als Angestellter am Hafen hängte er an den Nagel, als er, inspiriert von einem Auftritt der Sex Pistols, The Fall gründete.

Sein Manchester-Dialekt war zeitlebens eines seiner Markenzeichen. Mit den Worten: „Sie sind immer anders; sie sind immer gleich”, charakterisierte der legendäre Radio-DJ John Peel einmal seine erklärte Lieblingsband. - rs/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Den richtigen Sessel finden

Den richtigen Sessel finden

Meistgelesene Artikel

Zuhaus im Museum

Zuhaus im Museum

Trotz Coronavirus: Reeperbahn Festival 2020 soll stattfinden

Trotz Coronavirus: Reeperbahn Festival 2020 soll stattfinden

Kommentare