Eröffnung des Filmfestes in Oldenburg

1 von 52
Zur Eröffnung des fünftägigen Filmfestes in Oldenburg schlenderten am Mittwochabend prominente Gäste von Blitzlichtgewitter begleitet über den roten Teppich vor der EWE-Arena. Mit dabei waren unter anderem die deutsche Schauspielerin und Ehefrau von Jürgen Prochnow Birgit Stein, die kanadische Schauspielerin Deborah Kara Unger ("The Game") und Regisseur Christopher Coppola (der Neffe des brühmten Filmemachers Francis Ford Coppola).  Auch der Regisseur Jan-Ole Gerster war zugegen, schließlich war sein Film-Debut "Oh boy" der Eröffnungsfilm des Filmfestes.
2 von 52
Zur Eröffnung des fünftägigen Filmfestes in Oldenburg schlenderten am Mittwochabend prominente Gäste von Blitzlichtgewitter begleitet über den roten Teppich vor der EWE-Arena. Mit dabei waren unter anderem die deutsche Schauspielerin und Ehefrau von Jürgen Prochnow Birgit Stein, die kanadische Schauspielerin Deborah Kara Unger ("The Game") und Regisseur Christopher Coppola (der Neffe des brühmten Filmemachers Francis Ford Coppola).  Auch der Regisseur Jan-Ole Gerster war zugegen, schließlich war sein Film-Debut "Oh boy" der Eröffnungsfilm des Filmfestes.
3 von 52
Zur Eröffnung des fünftägigen Filmfestes in Oldenburg schlenderten am Mittwochabend prominente Gäste von Blitzlichtgewitter begleitet über den roten Teppich vor der EWE-Arena. Mit dabei waren unter anderem die deutsche Schauspielerin und Ehefrau von Jürgen Prochnow Birgit Stein, die kanadische Schauspielerin Deborah Kara Unger ("The Game") und Regisseur Christopher Coppola (der Neffe des brühmten Filmemachers Francis Ford Coppola).  Auch der Regisseur Jan-Ole Gerster war zugegen, schließlich war sein Film-Debut "Oh boy" der Eröffnungsfilm des Filmfestes.
4 von 52
Zur Eröffnung des fünftägigen Filmfestes in Oldenburg schlenderten am Mittwochabend prominente Gäste von Blitzlichtgewitter begleitet über den roten Teppich vor der EWE-Arena. Mit dabei waren unter anderem die deutsche Schauspielerin und Ehefrau von Jürgen Prochnow Birgit Stein, die kanadische Schauspielerin Deborah Kara Unger ("The Game") und Regisseur Christopher Coppola (der Neffe des brühmten Filmemachers Francis Ford Coppola).  Auch der Regisseur Jan-Ole Gerster war zugegen, schließlich war sein Film-Debut "Oh boy" der Eröffnungsfilm des Filmfestes.
5 von 52
Zur Eröffnung des fünftägigen Filmfestes in Oldenburg schlenderten am Mittwochabend prominente Gäste von Blitzlichtgewitter begleitet über den roten Teppich vor der EWE-Arena. Mit dabei waren unter anderem die deutsche Schauspielerin und Ehefrau von Jürgen Prochnow Birgit Stein, die kanadische Schauspielerin Deborah Kara Unger ("The Game") und Regisseur Christopher Coppola (der Neffe des brühmten Filmemachers Francis Ford Coppola).  Auch der Regisseur Jan-Ole Gerster war zugegen, schließlich war sein Film-Debut "Oh boy" der Eröffnungsfilm des Filmfestes.
6 von 52
Zur Eröffnung des fünftägigen Filmfestes in Oldenburg schlenderten am Mittwochabend prominente Gäste von Blitzlichtgewitter begleitet über den roten Teppich vor der EWE-Arena. Mit dabei waren unter anderem die deutsche Schauspielerin und Ehefrau von Jürgen Prochnow Birgit Stein, die kanadische Schauspielerin Deborah Kara Unger ("The Game") und Regisseur Christopher Coppola (der Neffe des brühmten Filmemachers Francis Ford Coppola).  Auch der Regisseur Jan-Ole Gerster war zugegen, schließlich war sein Film-Debut "Oh boy" der Eröffnungsfilm des Filmfestes.
7 von 52
Zur Eröffnung des fünftägigen Filmfestes in Oldenburg schlenderten am Mittwochabend prominente Gäste von Blitzlichtgewitter begleitet über den roten Teppich vor der EWE-Arena. Mit dabei waren unter anderem die deutsche Schauspielerin und Ehefrau von Jürgen Prochnow Birgit Stein, die kanadische Schauspielerin Deborah Kara Unger ("The Game") und Regisseur Christopher Coppola (der Neffe des brühmten Filmemachers Francis Ford Coppola).  Auch der Regisseur Jan-Ole Gerster war zugegen, schließlich war sein Film-Debut "Oh boy" der Eröffnungsfilm des Filmfestes.
8 von 52
Zur Eröffnung des fünftägigen Filmfestes in Oldenburg schlenderten am Mittwochabend prominente Gäste von Blitzlichtgewitter begleitet über den roten Teppich vor der EWE-Arena. Mit dabei waren unter anderem die deutsche Schauspielerin und Ehefrau von Jürgen Prochnow Birgit Stein, die kanadische Schauspielerin Deborah Kara Unger ("The Game") und Regisseur Christopher Coppola (der Neffe des brühmten Filmemachers Francis Ford Coppola).  Auch der Regisseur Jan-Ole Gerster war zugegen, schließlich war sein Film-Debut "Oh boy" der Eröffnungsfilm des Filmfestes.

Zur Eröffnung des fünftägigen Filmfestes in Oldenburg schlenderten am Mittwochabend prominente Gäste von Blitzlichtgewitter begleitet über den roten Teppich vor der EWE-Arena.

Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke: Trainingsstart vor Saison-Finale gegen Leipzig

Bremen - Die Werder-Profis sind zurück auf dem Trainingsplatz, um sich auf das Europa-Endspiel am letzten Bundesliga-Spieltag gegen RB Leipzig …
Fotostrecke: Trainingsstart vor Saison-Finale gegen Leipzig

Jubiläumsfest des Schützenvereins Sothel

Rund 400 Gäste aus benachbarten Schützenvereinen, dem Jägerbataillon 91 aus Rotenburg, Einwohner und Ehrengäste feierten am Samstag ein großes und …
Jubiläumsfest des Schützenvereins Sothel

Fotos vom Verdener Frühjahrsflohmarkt

Hot oder Schrott - die Frage konnte man sich am Sonnabend bei so manchem Schätzchen auf dem Verdener Frühjahrsflohmarkt stellen. Eindeutig zu sagen …
Fotos vom Verdener Frühjahrsflohmarkt

Tag der Städtebauförderung am Henry-Wetjen-Platz in Leeste

Die Geburtsstunde des neuen Henry-Wetjen-Platzes haben in der Nacht zu Sonntag mehrere Hundert Gäste erlebt.
Tag der Städtebauförderung am Henry-Wetjen-Platz in Leeste

Meistgelesene Artikel

S!sters beim ESC: Im deutschen Song „liegt Spannung“

S!sters beim ESC: Im deutschen Song „liegt Spannung“

Der Strahlemann aus dem Boboversum

Der Strahlemann aus dem Boboversum

Bekannter Satiriker und Sänger mit 57 Jahren gestorben - Das ist zur Todesursache bekannt

Bekannter Satiriker und Sänger mit 57 Jahren gestorben - Das ist zur Todesursache bekannt

„Deep Time“ und „My Ladies Rock“: Feiert das Kollektiv!

„Deep Time“ und „My Ladies Rock“: Feiert das Kollektiv!

Kommentare