Festival Movimentos verwandelt Wolfsburg in Tanz-Metropole

+
Tänzer der Movimentos Akademie tanzen am im Theater Wolfsburg (Niedersachsen) anlässlich der Generalprobe das Stück "Zum Glück". 

Wolfsburg - Die von der VW-Autostadt organisierten Movimentos Festwochen locken jedes Frühjahr Star-Choreographen nach Niedersachsen. Bis zum 1. Juni werden mehr als 30 000 Besucher erwartet.

Das internationale Festival Movimentos macht Wolfsburg für sechs Wochen zur Hauptstadt des Tanzes. Auf dem Programm stehen Werke erfolgreicher Choreographen, hochkarätige Jazz-Konzerte und Lesungen, darunter drei Europa- und zwei Deutschlandpremieren. Zum Auftakt am Dienstag präsentierten mehr als 40 junge Tänzer aus der Region ihre eigene Produktion zum Festivalmotto „Glück“. Das Leitthema mute nur auf den ersten Blick leicht und unbeschwert an, sagte die künstlerische Leiterin des Festivals, Maria Schneider, der Nachrichtenagentur dpa. Hinter dem Begriff verberge sich große Tiefe und Sehnsucht.

Als erste internationale Tanzpremiere ist am Freitag im Kraftwerk auf dem Volkswagengelände Sidi Larbi Cherkaouis Tango-Stück „milonga“ zu sehen. Der in Antwerpen aufgewachsene Sohn eines Marokkaners zählt zu den wichtigsten zeitgenössischen Choreographen. In „milonga“ lässt der Belgier fünf Paare aus Buenos Aires auftreten, zwischen die sich ein Duo zeitgenössischer Tänzer drängt. Die Produktion des Sadler's Wells in London ist erstmals in Deutschland zu sehen.

Am 8. Mai feiert das erste private Tanzensemble Chinas mit „Wild Grass“ eine Europapremiere. Choreographin Wang Yuanyuan lässt sich in dem Stück von 1927 veröffentlichten Gedichten des Dichters Lu Xun inspirieren. Der Engländer Wayne McGregor unternimmt in seiner neuen, rasanten Produktion „Atomos“ am 15. Mai abermals den Versuch, Tanz mit Technik und Wissenschaft zu verschränken.

12. Movimentos Festwochen in Wolfsburg

Tänzer der Movimentos Akademie tanzen im Theater Wolfsburg (Niedersachsen) anlässlich der Generalprobe das Stück "Zum Glück". Mit dem Leitthema "Glück" startet am 22. April das Festival Movimentos in Wolfsburg. Bei den 12. Festwochen in der Autostadt bis zum 1. Juni stehen Tanz, Literatur, Musik, Workshops und Theater im Mittelpunkt von 66 Veranstaltungen. © dpa
Tänzer der Movimentos Akademie tanzen im Theater Wolfsburg (Niedersachsen) anlässlich der Generalprobe das Stück "Zum Glück". Mit dem Leitthema "Glück" startet am 22. April das Festival Movimentos in Wolfsburg. Bei den 12. Festwochen in der Autostadt bis zum 1. Juni stehen Tanz, Literatur, Musik, Workshops und Theater im Mittelpunkt von 66 Veranstaltungen. © dpa
Tänzer der Movimentos Akademie tanzen im Theater Wolfsburg (Niedersachsen) anlässlich der Generalprobe das Stück "Zum Glück". Mit dem Leitthema "Glück" startet am 22. April das Festival Movimentos in Wolfsburg. Bei den 12. Festwochen in der Autostadt bis zum 1. Juni stehen Tanz, Literatur, Musik, Workshops und Theater im Mittelpunkt von 66 Veranstaltungen. © dpa
Tänzer der Movimentos Akademie tanzen im Theater Wolfsburg (Niedersachsen) anlässlich der Generalprobe das Stück "Zum Glück". Mit dem Leitthema "Glück" startet am 22. April das Festival Movimentos in Wolfsburg. Bei den 12. Festwochen in der Autostadt bis zum 1. Juni stehen Tanz, Literatur, Musik, Workshops und Theater im Mittelpunkt von 66 Veranstaltungen. © dpa
Tänzer der Movimentos Akademie tanzen im Theater Wolfsburg (Niedersachsen) anlässlich der Generalprobe das Stück "Zum Glück". Mit dem Leitthema "Glück" startet am 22. April das Festival Movimentos in Wolfsburg. Bei den 12. Festwochen in der Autostadt bis zum 1. Juni stehen Tanz, Literatur, Musik, Workshops und Theater im Mittelpunkt von 66 Veranstaltungen. © dpa
Tänzer der Movimentos Akademie tanzen im Theater Wolfsburg (Niedersachsen) anlässlich der Generalprobe das Stück "Zum Glück". Mit dem Leitthema "Glück" startet am 22. April das Festival Movimentos in Wolfsburg. Bei den 12. Festwochen in der Autostadt bis zum 1. Juni stehen Tanz, Literatur, Musik, Workshops und Theater im Mittelpunkt von 66 Veranstaltungen. © dpa
Tänzer der Movimentos Akademie tanzen im Theater Wolfsburg (Niedersachsen) anlässlich der Generalprobe das Stück "Zum Glück". Mit dem Leitthema "Glück" startet am 22. April das Festival Movimentos in Wolfsburg. Bei den 12. Festwochen in der Autostadt bis zum 1. Juni stehen Tanz, Literatur, Musik, Workshops und Theater im Mittelpunkt von 66 Veranstaltungen. © dpa
Tänzer der Movimentos Akademie tanzen im Theater Wolfsburg (Niedersachsen) anlässlich der Generalprobe das Stück "Zum Glück". Mit dem Leitthema "Glück" startet am 22. April das Festival Movimentos in Wolfsburg. Bei den 12. Festwochen in der Autostadt bis zum 1. Juni stehen Tanz, Literatur, Musik, Workshops und Theater im Mittelpunkt von 66 Veranstaltungen. © dpa
Tänzer der Movimentos Akademie tanzen im Theater Wolfsburg (Niedersachsen) anlässlich der Generalprobe das Stück "Zum Glück". Mit dem Leitthema "Glück" startet am 22. April das Festival Movimentos in Wolfsburg. Bei den 12. Festwochen in der Autostadt bis zum 1. Juni stehen Tanz, Literatur, Musik, Workshops und Theater im Mittelpunkt von 66 Veranstaltungen. © dpa
Tänzer der Movimentos Akademie tanzen im Theater Wolfsburg (Niedersachsen) anlässlich der Generalprobe das Stück "Zum Glück". Mit dem Leitthema "Glück" startet am 22. April das Festival Movimentos in Wolfsburg. Bei den 12. Festwochen in der Autostadt bis zum 1. Juni stehen Tanz, Literatur, Musik, Workshops und Theater im Mittelpunkt von 66 Veranstaltungen. © dpa
Tänzer der Movimentos Akademie tanzen im Theater Wolfsburg (Niedersachsen) anlässlich der Generalprobe das Stück "Zum Glück". Mit dem Leitthema "Glück" startet am 22. April das Festival Movimentos in Wolfsburg. Bei den 12. Festwochen in der Autostadt bis zum 1. Juni stehen Tanz, Literatur, Musik, Workshops und Theater im Mittelpunkt von 66 Veranstaltungen. © dpa
Tänzer der Movimentos Akademie tanzen im Theater Wolfsburg (Niedersachsen) anlässlich der Generalprobe das Stück "Zum Glück". Mit dem Leitthema "Glück" startet am 22. April das Festival Movimentos in Wolfsburg. Bei den 12. Festwochen in der Autostadt bis zum 1. Juni stehen Tanz, Literatur, Musik, Workshops und Theater im Mittelpunkt von 66 Veranstaltungen. © dpa
Tänzer der Movimentos Akademie tanzen im Theater Wolfsburg (Niedersachsen) anlässlich der Generalprobe das Stück "Zum Glück". Mit dem Leitthema "Glück" startet am 22. April das Festival Movimentos in Wolfsburg. Bei den 12. Festwochen in der Autostadt bis zum 1. Juni stehen Tanz, Literatur, Musik, Workshops und Theater im Mittelpunkt von 66 Veranstaltungen. © dpa
Tänzer der Movimentos Akademie tanzen im Theater Wolfsburg (Niedersachsen) anlässlich der Generalprobe das Stück "Zum Glück". Mit dem Leitthema "Glück" startet am 22. April das Festival Movimentos in Wolfsburg. Bei den 12. Festwochen in der Autostadt bis zum 1. Juni stehen Tanz, Literatur, Musik, Workshops und Theater im Mittelpunkt von 66 Veranstaltungen. © dpa
Tänzer der Movimentos Akademie tanzen im Theater Wolfsburg (Niedersachsen) anlässlich der Generalprobe das Stück "Zum Glück". Mit dem Leitthema "Glück" startet am 22. April das Festival Movimentos in Wolfsburg. Bei den 12. Festwochen in der Autostadt bis zum 1. Juni stehen Tanz, Literatur, Musik, Workshops und Theater im Mittelpunkt von 66 Veranstaltungen. © dpa
Tänzer der Movimentos Akademie tanzen im Theater Wolfsburg (Niedersachsen) anlässlich der Generalprobe das Stück "Zum Glück". Mit dem Leitthema "Glück" startet am 22. April das Festival Movimentos in Wolfsburg. Bei den 12. Festwochen in der Autostadt bis zum 1. Juni stehen Tanz, Literatur, Musik, Workshops und Theater im Mittelpunkt von 66 Veranstaltungen. © dpa
Tänzer der Movimentos Akademie tanzen im Theater Wolfsburg (Niedersachsen) anlässlich der Generalprobe das Stück "Zum Glück". Mit dem Leitthema "Glück" startet am 22. April das Festival Movimentos in Wolfsburg. Bei den 12. Festwochen in der Autostadt bis zum 1. Juni stehen Tanz, Literatur, Musik, Workshops und Theater im Mittelpunkt von 66 Veranstaltungen. © dpa
Tänzer der Movimentos Akademie tanzen im Theater Wolfsburg (Niedersachsen) anlässlich der Generalprobe das Stück "Zum Glück". Mit dem Leitthema "Glück" startet am 22. April das Festival Movimentos in Wolfsburg. Bei den 12. Festwochen in der Autostadt bis zum 1. Juni stehen Tanz, Literatur, Musik, Workshops und Theater im Mittelpunkt von 66 Veranstaltungen. © dpa
Tänzer der Movimentos Akademie tanzen im Theater Wolfsburg (Niedersachsen) anlässlich der Generalprobe das Stück "Zum Glück". Mit dem Leitthema "Glück" startet am 22. April das Festival Movimentos in Wolfsburg. Bei den 12. Festwochen in der Autostadt bis zum 1. Juni stehen Tanz, Literatur, Musik, Workshops und Theater im Mittelpunkt von 66 Veranstaltungen. © dpa

In der Jazz-Reihe treten unter anderem der Grammy-Gewinner Gregory Porter sowie der kanadische Sängerin und Pianistin Diana Krall auf. Zu Gast sind ferner Schauspiel-Stars wie Sophie Rois oder Ulrich Noethen. Insgesamt erwarten die Besucher bis zum 1. Juni mehr als 60 Veranstaltungen im denkmalgeschützten VW-Kraftwerk und an anderen Spielorten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Mit diesen Kartoffeltricks kochen Sie die Knolle noch leckerer

Mit diesen Kartoffeltricks kochen Sie die Knolle noch leckerer

Meistgelesene Artikel

Hilfloses Traumwesen

Hilfloses Traumwesen

“Bayern 3“-Hörer empört über „Panikmache“ - Wetter-Expertin reagiert deutlich

“Bayern 3“-Hörer empört über „Panikmache“ - Wetter-Expertin reagiert deutlich

Gesellschaft für Aktuelle Kunst zeigt erste Einzelausstellung von Kristina Buch

Gesellschaft für Aktuelle Kunst zeigt erste Einzelausstellung von Kristina Buch

Gibt es „schwarzes Bewusstsein“?

Gibt es „schwarzes Bewusstsein“?

Kommentare