Dirigent für Award nominiert

Järvi braucht Stimmen

+
„Künstler des Jahres“? Kammerphilharmonie-Dirigent Paavo Järvi ist immerhin nominiert.

Bremen - Im Rennen um die Auszeichnung „Künstler des Jahres“ der britischen Zeitschrift „Gramophone“ hat sich in diesem Jahr auch Paavo Järvi einen Platz unter den Nominierten gesichert. Der Dirigent der Deutschen Kammerphilharmonie zählt zu einem elitären Kreis aus zehn Musikern, die für den renommierten „Gramophone Award“ ausgewählt wurden.

Ob er aber den Preis gewinnt, hängt von seinen Hörern ab. Diese haben von heute bis zum 30. Juli auf der Internetseite des Magazins die Möglichkeit, für ihn zu stimmen – allerdings nur unter der Angabe ihrer kompletten persönlichen Daten. Wer Järvi also zum Award verhelfen will, muss in Kauf nehmen, dass diese Informationen an Dritte weitergegeben werden könnten. Der Gewinner wird in einer Zeremonie in London am 17. September bekanntgegeben. Die Jury begründet ihre Entscheidung vor allem mit Järvis musikalischer Arbeit, die so weit und forschend sei wie eh und je. Aktuelle Aufnahmen zeigten nicht nur seine musikalische Breite, sondern auch, wie viele Aufnahme-Studios seine Arbeit schätzen.

ban

www.gramophone.co.uk/feature/vote-for-the-gramophone-artist-of-the-year-2015

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Der Schuhtrend für Frauen: Mit Stiefeln durch den Sommer

Der Schuhtrend für Frauen: Mit Stiefeln durch den Sommer

Der Range Rover wird 50 Jahre alt

Der Range Rover wird 50 Jahre alt

Wie barrierefrei ist die Kreuzfahrt?

Wie barrierefrei ist die Kreuzfahrt?

Städtereise New York: Queens ist die Königin der Kulturen

Städtereise New York: Queens ist die Königin der Kulturen

Meistgelesene Artikel

Gibt es „schwarzes Bewusstsein“?

Gibt es „schwarzes Bewusstsein“?

Unverkennbar menschlich, wundersam verformt

Unverkennbar menschlich, wundersam verformt

Zur Entspannung etwas Mozart

Zur Entspannung etwas Mozart

Der zweite Blick

Der zweite Blick

Kommentare