#bremenlebt und das Viertel bebt

1 von 57
Das Viertel lebt - und wie! 170 Künstler traten an 34 verschiedenen Orten auf und die Menschen machten das ganze Viertel zum Fest.
2 von 57
Das Viertel lebt - und wie! 170 Künstler traten an 34 verschiedenen Orten auf und die Menschen machten das ganze Viertel zum Fest.
3 von 57
Das Viertel lebt - und wie! 170 Künstler traten an 34 verschiedenen Orten auf und die Menschen machten das ganze Viertel zum Fest.
4 von 57
Das Viertel lebt - und wie! 170 Künstler traten an 34 verschiedenen Orten auf und die Menschen machten das ganze Viertel zum Fest.
5 von 57
Das Viertel lebt - und wie! 170 Künstler traten an 34 verschiedenen Orten auf und die Menschen machten das ganze Viertel zum Fest.
6 von 57
Das Viertel lebt - und wie! 170 Künstler traten an 34 verschiedenen Orten auf und die Menschen machten das ganze Viertel zum Fest.
7 von 57
Das Viertel lebt - und wie! 170 Künstler traten an 34 verschiedenen Orten auf und die Menschen machten das ganze Viertel zum Fest.
8 von 57
Das Viertel lebt - und wie! 170 Künstler traten an 34 verschiedenen Orten auf und die Menschen machten das ganze Viertel zum Fest.

Um 19 Uhr sah das Viertel am Freitag noch fast ganz normal aus, gegen 20 Uhr strömten viele Menschen aus Bremen und umzu in Ostertor und Steintor, um 22 Uhr war die Sielwall-Kreuzung endgültig dicht.  Tausende wollten an 34 verschiedenen Orten insgesamt 170 Künstler erleben - von Flowin Immo bis Flo Mega, vom Eisen bis zum Lustigen Schuster.

„Das Viertel lebt!“

Folgende Locations nehmen am Festival am Freitag teil: AMS!-Impro, Beluga, Calavera, Capri Bar, Chinchilla, Cinema Ostertor, Die Friese, Eisen, Engel Weincafe, Fehrfeld, Haifischbecken, Heartbreak Hotel, Hegarty‘s, Heldenbar, Horner Eck, Im Lu, Kafe Lagerhaus, Küche 13, Kulturzentrum Lagerhaus, Lift, Lila Eule, Litfass, Maerz, Moments, Paradiso, Rock & Wurst, Rum Bumpers, Schauburg, Steintorschänke, Studio, Urlaub, Wohnzimmer, Zum Haltepunkt und Zum lustigen Schuster.

Folgende Künstler sind dabei: AElement, Bintouition, brennholzverleih, Dare Deep, Department of Soul, Ed Kröger, The Eternal Spirit, Faakmarwin, Flinte, Flo Mega, Flowin Immo, Finner, Flying Soul Toasters, Grillmaster Flash, Gu, Gut Lack, Harrynecks, Heart of a Bear, Hühnergott, International Removals, Jonny Glut, Kazooya, Klangraum Pubmusic, Mad Monks, Mark Scheibe, Meatles, Mein lieber Schwan, Moving Houses, Mr. Swing, Olaf Kock, Paco Cabana, Pari Pari, Rhonda, Sönke Busch, Stehpisser, Stunnah, Suzannah Karenina, Sven Regener (Grußbotschaft), Swinging Fireballs, Sworn Liars, Terra Flop, The Shout, Velvetone, We Had To Leave, WirFürWen.

Das könnte Sie auch interessieren

Harry, Meghan - und jetzt noch "Megxit 2"?

Keine zwei Jahre ist es her, dass Harry und Meghan ihre Traumhochzeit feierten. Nun sagen sie sich ganz vom Königshaus los - in einer Zeit, in der …
Harry, Meghan - und jetzt noch "Megxit 2"?

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Einsame Wanderpfade, Schäfertradition und archaisch anmutende Feste: In der Serra da Estrela erleben Reisende ein Portugal, das woanders längst …
Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Was uns Souvenirs in Corona-Zeiten bedeuten

Was bleibt uns vom Reisen in Zeiten von Corona? Zumindest die Souvenirs aus vergangenen Urlauben. Zeit für eine Würdigung.
Was uns Souvenirs in Corona-Zeiten bedeuten

Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Tagelang hatten die sinkenden Zahlen der Neuinfektionen in Spanien Grund zur Hoffnung gegeben. Jetzt gab es wieder einen Anstieg. Die Behörden …
Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Meistgelesene Artikel

Theaterabend vor dem Computer: Online beim dritten Gong

Theaterabend vor dem Computer: Online beim dritten Gong

Antenne Bayern und Bayern 3 verlieren zahlreiche Hörer - anderer BR-Sender gewinnt

Antenne Bayern und Bayern 3 verlieren zahlreiche Hörer - anderer BR-Sender gewinnt

Yung Kafa und Kücük Efendi: Die neuen Sterne am deutschen Rap-Kosmos - So gut ist ihr Mixtape „Dickicht“

Yung Kafa und Kücük Efendi: Die neuen Sterne am deutschen Rap-Kosmos - So gut ist ihr Mixtape „Dickicht“

Kommentare