Beitrag für die Kulturszene

#bremenlebt - Faakmarwin dreht Video für Bremer Clubs

+
Ein Ausschnitt aus dem Video.

Bremen - Die Bremer Band Faakmarwin hat einen Song für die Bremer Kneipen- und Kulturszene geschrieben. "#bremenlebt" heißt dieser, zu dem die Musiker am Sonntag ein Video im Viertel gedreht haben. Am Montag veröffentlichte die Gruppe den Clip. 

Lesen Sie dazu auch:
"Um die Kultur lohnt es sich zu kämpfen"

Die Suche nach Lösungen für die Bremer Kultur- und Clubszene

Livemusik am liebsten leise

Durch Auflagen, Beschwerden und Klagen haben die Bremer Clubs, Kneipen und Live-Spielstätten derzeit arge Probleme. Für Musiker bedeutet das: Weniger Auftrittsmöglichkeiten, weniger Spielorte, weniger Live-Musik. Die Band Faakmarwin, Gewinner des Contest "Live in Bremen" 2014, stört dies. Ohne lange zu schnacken, haben die Jungs einfach selbst etwas auf die Beine gestellt. Über ihre Facebook-Seite hatten sie dazu aufgerufen, sich am Sonntag um 16 Uhr vor der Kneipe Eisen zu treffen. Dort drehten sie dann mit etwa 30 Personen trotz Dauerregen und kalten Temperaturen ein Video.

Mit Regenschirmen rannten sie zwischen Eisen, Eule und Lagerhaus umher. In den Song haben die Herren um Sänger Alex Skipka die ganze Kultur-Problematik gepackt. Sie erklären, ein Teil dieser Kultur zu sein und sie erhalten zu wollen. Am Ende des Videos nominieren sie unter anderem Revolverheld-Sänger Johannes Strate, ebenfalls einen Song zu schreiben. Außerdem wünschen sie sich einen Beitrag von Grillmaster Flash, We had to leave, Alltag und der SPD-Politikerin Karin Garling. pfa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Krise mal Krise sein lassen - Werder feiert Weihnachten

Fotostrecke: Krise mal Krise sein lassen - Werder feiert Weihnachten

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt

Aung San Suu Kyi verfolgt Völkermord-Klage gegen Myanmar

Aung San Suu Kyi verfolgt Völkermord-Klage gegen Myanmar

Brände in Australien wüten weiter - Sydney in dichtem Rauch

Brände in Australien wüten weiter - Sydney in dichtem Rauch

Meistgelesene Artikel

Mehr Metal für Bremen: Hellseatic-Festival kommt 2020 an die Weser

Mehr Metal für Bremen: Hellseatic-Festival kommt 2020 an die Weser

Deutliche Worte

Deutliche Worte

Einmal Virtualität und zurück

Einmal Virtualität und zurück

Viel mehr als nur Realität

Viel mehr als nur Realität

Kommentare