Ressortarchiv: Kultur

FKP Scorpio kämpft beim „A Summer’s Tale“ gegen die Lethargie der Festivalgänger

FKP Scorpio kämpft beim „A Summer’s Tale“ gegen die Lethargie der Festivalgänger

Luhmühlen - Von Mareike Bannasch. „Rock am Ring“, „Rock im Park“ oder „Hurricane“: Ausverkauft ist in diesem Jahr kaum eines der großen Festivals. Offenbar reicht es nicht mehr, nur die angesagten Namen auf die Bühnen zu holen. Der Festivalgänger dieser Tage erwartet nicht nur Spaß unter wolkenfreiem Himmel, sondern auch die Möglichkeit, sich möglichst bequem selbst zu optimieren.
FKP Scorpio kämpft beim „A Summer’s Tale“ gegen die Lethargie der Festivalgänger
Galerie Mitte zeigt „Kotelettfresser“ von Claus Haensel

Galerie Mitte zeigt „Kotelettfresser“ von Claus Haensel

Bremen - Von Radek Krolczyk. Mehr als die Malerei selbst verrät ihr Titel die Herkunft in den 80er-Jahren: „Die Kotelettfresser“. Der Maler und Zeichner Claus Haensel hat diesen Titel einer Reihe scheinbar abstrakter Bilder zugedacht. 1988 sind die Blätter entstanden, da lebte Haensel bereits in Bremen. 1984 hatte er gemeinsam mit seiner Frau, der 2013 verstorbenen Künstlerin Christine Prinz, die DDR verlassen. „Die Kotelettfresser“ sind zurzeit in der Galerie Mitte zu sehen.
Galerie Mitte zeigt „Kotelettfresser“ von Claus Haensel
Kunsthalle Bremen zeigt Anwärter auf Kunstpreis der Böttcherstraße

Kunsthalle Bremen zeigt Anwärter auf Kunstpreis der Böttcherstraße

Bremen - Von Rolf Stein. Es gibt vor allem an diesem Wochenende natürlich ohnehin ausreichend Gründe, sich in die Kunsthalle zu begeben. Wegen der benachbarten Breminale ist der Besuch des Hauses nämlich heute und morgen zwischen 10 und 17 Uhr frei. 
Kunsthalle Bremen zeigt Anwärter auf Kunstpreis der Böttcherstraße
Das Wilhelm-Busch-Museum zeigt Gerald Scarfe

Das Wilhelm-Busch-Museum zeigt Gerald Scarfe

Hannover - Von Jörg Worat. Ein massiger Donald Trump busselt auf seinem Schoß einen spindeldürren Emmanuel Macron ab. Angela Merkel steht mit einem Fangnetz unter einer taumelnden griechischen Vase, die um Hilfe fleht, aber mit einem rüden „Nein!“ abgekanzelt wird. Und, ganz aktuell, Harry und Meghan grinsen sich an, als wollten sie Breitmaulfröschen Konkurrenz machen.
Das Wilhelm-Busch-Museum zeigt Gerald Scarfe
Interview: Christian Thielemann dirigiert in Bayreuth den „Lohengrin“

Interview: Christian Thielemann dirigiert in Bayreuth den „Lohengrin“

Bayreuth - Nun also noch den „Lohengrin“: Wenn am Mittwoch die letzten Töne der Eröffnungspremiere verklungen sind, wird Christian Thielemann (59) alle zehn im Bayreuther Festspielhaus aufgeführten Wagner-Opern dirigiert haben. Eine Leistung, die zuvor nur Dirigent und Komponist Felix Mottl (1856 bis 1911) aus Österreich gelungen war. Die Probenphase mit Regisseur Yuval Sharon und Künstler Neo Rauch, der das Bühnenbild gestaltet, empfand der Musikdirektor als entspannt – auch wenn kurzfristig ein neuer Sänger für die Titelpartie her musste. Piotr Beczala sprang ein – auch dank Thielemann, dem Chefdirigenten der Sächsischen Staatskapelle Dresden.
Interview: Christian Thielemann dirigiert in Bayreuth den „Lohengrin“
Deichbrand: The Killers sprechen vor ihrem Auftritt über Elvis und Wahlkämpfe

Deichbrand: The Killers sprechen vor ihrem Auftritt über Elvis und Wahlkämpfe

Berlin - Von Katja Schwemmers. Es ist 20 Minuten vor Showtime. Killers-Sänger Brandon Flowers und Drummer Ronnie Vannucci sind bereits verkabelt und haben schon ihre Bühnenklamotten an, als unsere Zeitung sie vor ihrem Berlin-Konzert Backstage in der Mercedes-Benz-Arena trifft.
Deichbrand: The Killers sprechen vor ihrem Auftritt über Elvis und Wahlkämpfe
Versengold vor Deichbrand-Debüt: „Da würde ich auch privat hingehen“

Versengold vor Deichbrand-Debüt: „Da würde ich auch privat hingehen“

Wanhöden/Nordholz - Von Ralf G. Poppe. Fünf der sechs Musiker vom Versengold stammen aus Lilienthal und Osterholz-Scharmbeck. Dadurch zählt das Sextett zu den Lokalmatadoren des diesjährigen Deichbrand-Festivals, dass von Donnerstag bis Sonntag am Seeflughafen Cuxhaven über diverse Bühnen geht.
Versengold vor Deichbrand-Debüt: „Da würde ich auch privat hingehen“
Christine Nöstlinger ist gestorben

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben
Sprengel-Museum zeigt „Kleine Geschichte der Fotografie“

Sprengel-Museum zeigt „Kleine Geschichte der Fotografie“

Hannover - Von Jörg Worat. Diesen Titel muss man etwas genauer lesen: „Kleine Geschichte(n) der Fotografie (#1)?“ heißt eine neue Ausstellung im Sprengel-Museum. Der Plural deutet schon an, dass es gerade nicht um einen Abriss der Lichtbild-Historie vom 19. Jahrhundert bis heute geht. Während die Nummerierung auf eine geplante Fortführung des Konzepts in weiteren Präsentationen verweist.
Sprengel-Museum zeigt „Kleine Geschichte der Fotografie“
Dan Brown setzt in fünftem Robert-Langdon-Thriller auf Bewährtes

Dan Brown setzt in fünftem Robert-Langdon-Thriller auf Bewährtes

Syke - Von Jan Dirk Wiewelhove. Ein Experte für Symbole aller Art stolpert in einen Mordkomplott, in dem vermeintlich gleich mehrere Weltkirchen verwickelt sind, weshalb er zusammen mit einer attraktiven Frau zur Zielscheibe wird. Der Plot des fünften Robert-Langdon-Thrillers ist schnell umrissen – und wirkt alt bekannt und wenig innovativ. Dennoch findet Dan Brown immer wieder neuen Stoff, um eine Geschichte tempo- und abwechslungsreich auszurollen.
Dan Brown setzt in fünftem Robert-Langdon-Thriller auf Bewährtes
Wenn alle Grenzen fallen

Wenn alle Grenzen fallen

Hannover - Von Jörg Worat. An einer Wand hängen abstrakte Neonfiguren, gegenüber sind bedruckte Banner zu sehen, und mittendrin dreht ein hölzerner Ziegenbock mit einer Art Brautschleier auf Schienen lautstark seine Runden. Kein Zweifel: Es passt, dass gerade Theaster Gates den alle zwei Jahre vergebenen und mit 25.000 Euro dotierten Kurt-Schwitters-Preis der Niedersächsischen Sparkassenstiftung bekommen hat.
Wenn alle Grenzen fallen
Rudolstadt-Festival in Thüringen bringt Weltmusik auf die große Bühne

Rudolstadt-Festival in Thüringen bringt Weltmusik auf die große Bühne

Rudolstadt - Von Jan-Paul Koopmann. Dieses „F“ ist schon wichtig, denn Volksmusik mit „V“ will ja nun aus guten Gründen wirklich keiner hören. Dass allerdings auch der Folk in Deutschland ein Schattendasein fristet, konnte man vergangenes Wochenende wenigstens für ein paar Tage vergessen: beim Rudolstadt-Festival in Thüringen.
Rudolstadt-Festival in Thüringen bringt Weltmusik auf die große Bühne
Tanztheater International stellt das Thema „Formen“ in den Vordergrund

Tanztheater International stellt das Thema „Formen“ in den Vordergrund

Hannover - Von Jörg Worat. Jedem Anfang, das wusste schon Hermann Hesse, wohnt ein Zauber inne. Mal sehen, wie zauberhaft das Festival „Tanztheater International“ ausfällt, das traditionell die hannoversche Kultursaison einläutet. Die 33. Ausgabe steht vom 30. August bis zum 8. September an, das Programm wurde jetzt vorgestellt.
Tanztheater International stellt das Thema „Formen“ in den Vordergrund
Comic blickt auf Erich Mühsams Leben

Comic blickt auf Erich Mühsams Leben

Syke - Von Jan-Paul Koopmann. Als Erich Mühsam heute vor 84 Jahren im KZ Oranienburg ermordet wurde, da waren die Nazis gerade mal seit einem Jahr an der Macht. Der Schriftsteller, Anarchist, Jude und Revolutionär Mühsam gehörte zu den ersten Internierten – die, mit denen man es eilig hatte. Die Wachmannschaft hat ihn in der Nacht vom 9. auf den 10. Juli 1934 totgeprügelt und anschließend in der Latrine aufgehängt, um einen Suizid vorzutäuschen.
Comic blickt auf Erich Mühsams Leben
Harry Potter zaubert in Deutschland - In dieser Stadt wird das Theaterstück gezeigt

Harry Potter zaubert in Deutschland - In dieser Stadt wird das Theaterstück gezeigt

Das Theaterstück „Harry Potter und das verwunschene Kind“ kommt nach Deutschland. Im Frühjahr 2020 werde es im Hamburger Mehr! Theater am Großmarkt Premiere feiern, teilten die Produzenten der Deutschen Presse-Agentur mit.
Harry Potter zaubert in Deutschland - In dieser Stadt wird das Theaterstück gezeigt
Onom Agemo & The Disco Jumpers auf Tour

Onom Agemo & The Disco Jumpers auf Tour

Bremen - Von Rolf Stein. Ob der Blues nun aus Mali kommt oder nicht, das ist durchaus umstritten. Und es wird sich wohl auch nicht mehr gänzlich klären lassen. Dass er zumindest einen Teil seiner Wurzeln in Afrika und nicht zuletzt in Westafrika hat, darf derweil als gesichert gelten.
Onom Agemo & The Disco Jumpers auf Tour
Kurt-Schwitters-Preisträger Theaster Gates reißt in Hannover Grenzen ein

Kurt-Schwitters-Preisträger Theaster Gates reißt in Hannover Grenzen ein

Hannover - Von Jörg Worat. An einer Wand hängen abstrakte Neonfiguren, gegenüber sind bedruckte Banner zu sehen, und mittendrin dreht ein hölzerner Ziegenbock mit einer Art Brautschleier auf Schienen lautstark seine Runden.
Kurt-Schwitters-Preisträger Theaster Gates reißt in Hannover Grenzen ein
Die Sache mit der Liebe

Die Sache mit der Liebe

Bremen - Von Rolf Stein. Vielleicht waren die 80er-Jahre mit ihrer Angst vor der nuklearen Apokalypse besonders anfällig für Fragen dieser Art: Nicht nur Howard Jones fragte damals, „What is love?“ Auch die Rockband Foreigner konstatierte: „I wanna know what love is“. Was die Liebe ist, das beschäftigt in der Tat seit Längerem nicht nur die Gelehrten.
Die Sache mit der Liebe
"Shoah"-Regisseur: Claude Lanzmann ist tot

"Shoah"-Regisseur: Claude Lanzmann ist tot

Der Dokumentarfilm "Shoah" über den Völkermord hat ihn weltberühmt gemacht. Nun ist der 92-jährige Regisseur Claude Lanzmann in Paris gestorben.
"Shoah"-Regisseur: Claude Lanzmann ist tot
„VKgoeswild“: Crossover-Projekt für Pianistin, Bläser und Band feiert im September Premiere in Sottrum

„VKgoeswild“: Crossover-Projekt für Pianistin, Bläser und Band feiert im September Premiere in Sottrum

Sottrum - Von Ulla Heyne. Manchmal wollen musikalische Preziosen nicht in den großen Konzertsälen der Metropolen gehoben werden, sondern liegen hinter – noch – verschlossenen Türen in der Provinz. So wie jener der Kirche in Sottrum. Dort hämmert Viktoriya Yermolyeva, kurz „Vika“ auf die Tasten ihres Keyboards, als ginge es um ihr Leben. Und in gewisser Weise geht es das auch: nämlich um die Selbstbestimmtheit einer künstlerischen Vita, mit der die vielfach ausgezeichnete Musikerin des klassischen Drills entkommen will.
„VKgoeswild“: Crossover-Projekt für Pianistin, Bläser und Band feiert im September Premiere in Sottrum
Eric Clapton sorgt in Hamburg für magische Momente

Eric Clapton sorgt in Hamburg für magische Momente

Hamburg - Von Frank Schümann. Kurz vor neun in der Hamburger Barclaycard-Arena, und es prickelt. Die ausverkaufte Halle ist bestuhlt, 11 000 Zuschauer warten auf „Mr. Slowhand“ Eric Clapton, den einzigen Musiker, der es schaffte, gleich dreimal in die Rock’n’Roll Hall of Fame aufgenommen zu werden – mit den Yardbirds, mit Cream und als Solokünstler.
Eric Clapton sorgt in Hamburg für magische Momente
Eric Clapton in der Barclaycard-Arena in Hamburg

Eric Clapton in der Barclaycard-Arena in Hamburg

Vor 11.000 Besuchern in der Hamburger Barclaycard-Arena hat Eric Clapton, einer der wohl besten Gitarristen der Welt, eines seiner nur zwei Deutschland-Konzerte gespielt. Mehr als anderthalb Stunden lang begeisterte er am Dienstag seine Fans mit Songs wie „Cocaine“, „Layla“ oder „Tears In Heaven“.
Eric Clapton in der Barclaycard-Arena in Hamburg
Schriftstellerin Terézia Mora erhält wichtigste deutsche Literaturauszeichnung

Schriftstellerin Terézia Mora erhält wichtigste deutsche Literaturauszeichnung

Die ungarische Schriftstellerin Terézia Mora. Mora bekommt den Georg-Büchner-Preis 2018, wie die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt mitteilte.
Schriftstellerin Terézia Mora erhält wichtigste deutsche Literaturauszeichnung
Da freut sich die Werbeagentur

Da freut sich die Werbeagentur

Hannover - Von Jörg Worat. Dass gängige Sehgewohnheiten gebrochen werden, ist man in der aktuellen Kunstszene ja gewohnt – bei der laufenden Ausstellung der Kestnergesellschaft gibt es indes zusätzlich höchst irritierende Präsentationsformen. 
Da freut sich die Werbeagentur
Zwischen Ich und Welt

Zwischen Ich und Welt

Bremen - Von Jan-Paul Koopmann. Schämen tut sich, wer etwas Falsches getan hat. Oder: Wer glaubt, andere könnten es falsch finden. Wahrscheinlich ist es immer beides, so ein Moment, wo das intimste Fühlen und das Urteil der Öffentlichkeit sich plötzlich nicht mehr voneinander trennen lassen. Im Privaten gibt es das wie in der Gesellschaft, der Politik, der Geschichte – und in der Kunst.
Zwischen Ich und Welt