Ressortarchiv: Kultur

Erlösung im Wallegewand

Erlösung im Wallegewand

Von Bettina FraschkeBAYREUTH · Bayreuth als buhfreie Zone: Der vierte Festspielabend war im diesjährigen Premierenzyklus der erste komplett ohne Missfallensbekundungen.
Erlösung im Wallegewand
Nach dem Tod fangen die Konflikte erst an

Nach dem Tod fangen die Konflikte erst an

Syke - Von Johannes BruggaierManche Grabstätten sind gar nicht zu verfehlen. König Cheops zum Beispiel: sechs Millionen Tonnen Gestein türmt sich über seiner Mumie in den Himmel – sofern der Leichnam überhaupt noch irgendwo da unten verborgen liegt.
Nach dem Tod fangen die Konflikte erst an
„Ich bin das Original“

„Ich bin das Original“

Bremen - Von Mareike Bannasch. Er galt als enfant terrible der klassischen Musik und war einer der Ersten, der Elemente des Jazz und Blues in klassische Stücke hineinbrachte.
„Ich bin das Original“
Bayreuther Festspiele: Buh-Rufe für "Tannhäuser"

Bayreuther Festspiele: Buh-Rufe für "Tannhäuser"

Bayreuth - Bei den 100. Bayreuther Festspielen gab es jede Menge Buhrufe für die Inszenierung des "Tannhäuser". Auch der Titelheld verpasste die Chance, zum Star zu werden. Eine Kritik:
Bayreuther Festspiele: Buh-Rufe für "Tannhäuser"
100. Bayreuther Festspiele: Bilder vom Eröffnungstag

100. Bayreuther Festspiele: Bilder vom Eröffnungstag

Promi-Auflauf bei 100. Bayreuther Festspielen: Bilder vom Eröffnungstag
100. Bayreuther Festspiele: Bilder vom Eröffnungstag
100. Bayreuther Festspiele mit "Tannhäuser" eröffnet

100. Bayreuther Festspiele mit "Tannhäuser" eröffnet

Bayreuth - Mit einer Neuinszenierung des “Tannhäuser“ sind am Montag in Bayreuth die 100. Richard-Wagner-Festspiele eröffnet worden.
100. Bayreuther Festspiele mit "Tannhäuser" eröffnet
Castorf soll Bayreuther "Ring" schmieden

Castorf soll Bayreuther "Ring" schmieden

Bayreuth - Der als Theaterprovokateur bekannte Regisseur Frank Castorf soll 2013 in Bayreuth den neuen “Ring des Nibelungen“ inszenieren.
Castorf soll Bayreuther "Ring" schmieden
Verlust der Kindheit auf dem Weg in die Geschichte

Verlust der Kindheit auf dem Weg in die Geschichte

Syke - Von Rainer BeßlingHeimelige Ländlichkeit ergreift den Leser zum Auftakt. Küchendüfte steigen ihm buchstäblich in die Nase, bäuerliche Räume umhüllen ihn wie wärmende Kleider.
Verlust der Kindheit auf dem Weg in die Geschichte
Praller Fels liebt scharfen Feuerstein

Praller Fels liebt scharfen Feuerstein

Bremen - Von Rainer BeßlingSeit gefühlten Ewigkeiten liegen sie nebeneinander, sind in Liebe zueinander entbrannt und kommen sich doch keinen Millimeter näher.
Praller Fels liebt scharfen Feuerstein
Feierabendliche Goldränder unserer Leistungsgesellschaft

Feierabendliche Goldränder unserer Leistungsgesellschaft

Syke - Von Rainer BeßlingWie wir Zeitgenossen in Wilhelm Genazinos Roman „Das Glück in glücksfernen Zeiten“ auftreten, kann nicht froh stimmen: „Ausgepumpte, fast reglos in ihren Stühlen liegende Menschen, (...) mild von der Sonne beschienen, wie die endlich zur Betrachtung freigegebenen feierabendlichen Goldränder unserer Leistungsgesellschaft.“
Feierabendliche Goldränder unserer Leistungsgesellschaft

Vertrauen in den Weltbürger

Syke - Von Rainer BeßlingIm Januar 2011 schlägt eine schmale Broschüre hohe Wellen. Eine Million Mal geht Stéphane Hessels Streitschrift „Empört Euch!“ über die Tresen in Frankreichs Buchläden und Supermärkten.
Vertrauen in den Weltbürger

Schutzraum für Gestalter

Bremen - Von Rainer Beßling„Über Identität“ ist die Startausgabe von „VIER“, dem Magazin der Hochschule für Künste Bremen, aus dem Jahr 2006 betitelt. Ein programmatisches Thema.
Schutzraum für Gestalter

Nah dran und eng vertraut

Syke - Von Rainer BeßlingEddy Novarros Markenzeichen sind seine Nahaufnahmen. Das Gesicht des Porträtierten füllt das Fotoformat. Keine Kulisse lenkt vom Ausdruck und Mienenspiel ab.
Nah dran und eng vertraut
Junge Reife

Junge Reife

Syke - Von Rainer BeßlingAuf seinem Debüt-Album 2006 legte Julian Wasserfuhr erst 17-jährig die Messlatte ganz hoch: „Remember Chet“. Nun spielte der Trompeter zusammen mit seinem älteren Bruder Roman am Klavier eine neue CD ein. „Gravity“ bestätigt das Konzept der Nachwuchsjazzer, sich mit der Tradition, und da am besten gleich mit den Größten auseinanderzusetzen.
Junge Reife
Stoff und Stofflichkeit

Stoff und Stofflichkeit

Bremen - Von Rainer BeßlingGuiyong Gelhaus erfuhr erst spät von den dramatischen Umständen ihrer Geburt. Ihre Eltern waren in die Berge geflüchtet, voreheliche Beziehungen wurden in Korea geächtet.
Stoff und Stofflichkeit
Liebermanns Gegner

Liebermanns Gegner

Von Rainer BeßlingSCHLESWIG · Im April 1910 war die Jury der Berliner Secession besonders streng. Nur 10 Prozent der rund 3 000 eingereichten Arbeiten schafften es in die Ausstellung.
Liebermanns Gegner
„Candy Shop“ und „California Gurls“ im Fifties-Sound

„Candy Shop“ und „California Gurls“ im Fifties-Sound

Syke - Von Rainer BeßlingDie Stimme von Radio-Moderator Scott Mills gibt die Losung des Albums aus. Weg mit den Regenschirmen, zurück zur Sonne. „The Baseballs“ legen eine Sommer- und Gute-Laune-Scheibe vor, die den Erfolg der Berliner Rock‘n‘Roll-Combo festigen dürfte.
„Candy Shop“ und „California Gurls“ im Fifties-Sound
Angebliches Leonardo-da-Vinci-Gemälde entdeckt

Angebliches Leonardo-da-Vinci-Gemälde entdeckt

New York - Erstmals seit mehr als hundert Jahren könnte es ein “neues“ Gemälde von Leonardo da Vinci geben. In New York wurde angeblich "Salvator Mundi" entdeckt.
Angebliches Leonardo-da-Vinci-Gemälde entdeckt

Fruchtbare Vermittlung

Von Rainer BeßlingBREMERHAVEN · Kaum eine große Kunstschau kann auf Privatbesitz verzichten. Dass sich eine Ausstellung thematisch ganz auf diesen konzentriert, ist eher selten. Als Rarität ist eine Präsentation zu werten, die den häuslichen Kunstbestand einer ganzen Stadt öffentlich macht.
Fruchtbare Vermittlung
Fließende Farben und schwimmende Konturen

Fließende Farben und schwimmende Konturen

Von Rainer BeßlingMÜNCHEN · Die Nachrufe feierten ihn als einen der bedeutendsten Vertreter der abstrakt-expressionistischen Malerei.
Fließende Farben und schwimmende Konturen
Maja Haderlap gewinnt Ingeborg-Bachmann-Preis

Maja Haderlap gewinnt Ingeborg-Bachmann-Preis

Wien/Klagenfurt - Die österreichische Autorin Maja Haderlap ist die Gewinnerin des Ingeborg-Bachmann-Preises 2011.
Maja Haderlap gewinnt Ingeborg-Bachmann-Preis
Künstler-Familie auf Reisen

Künstler-Familie auf Reisen

Bremen - Von Rainer BeßlingAm Schluss der Ausstellung spiegeln sich rund fünf Jahrzehnte in einer Fotoreihe. Sibylle Haase als favorisiertes Motiv ihres Mannes Fritz, an verschiedensten Orten, zu verschiedenen Zeiten. Immer vermittelt sie Eleganz, immer besitzen die Aufnahmen Stil.
Künstler-Familie auf Reisen
Menschwerdung in Hannover

Menschwerdung in Hannover

Hannover - Von Jörg Worat„Animalisch“ hier, „poetisch“ dort: Es kllingt schon spannend, wie Christiane Winter ihr Festival „Tanztheater International“ beschreibt. Gestern stellte die künstlerische Leiterin das Programm der Veranstaltungsreihe vor, deren 26. Ausgabe vom 1. bis 10. September die neue Kultursaison einläuten wird.
Menschwerdung in Hannover
US-Maler Cy Twombly gestorben

US-Maler Cy Twombly gestorben

Rom - “Und das soll Kunst sein?“ hat Cy Twombly sicher oft gehört. Der US-Amerikaner gehörte mit seinen scheinbar gekritzelten Zeichnungen zu den größten Expressionisten der Gegenwart. Jetzt ist er gestorben.
US-Maler Cy Twombly gestorben
Charisma entscheidet über künstlerischen Erfolg

Charisma entscheidet über künstlerischen Erfolg

Bremen - Von Rainer BeßlingVenedig ist eine hoch geschätzte Filmkulisse. Auch als Modeplatz funktioniert die Lagunenstadt prächtig. Alle zwei Jahre tummelt sich dort die Kunstwelt zur Leistungsschau der Nationen.
Charisma entscheidet über künstlerischen Erfolg

Platte Bretterorgie

Hannover - Von Jörg WoratPathos kann die unterschiedlichsten Formen annehmen: Das bewiesen zwei Produktionen beim Festival „Theaterformen“, das nun zu Ende gegangen ist. Erstmals gehörte bei dieser zwölften Ausgabe das hannoversche Opernhaus zu den Veranstaltungsorten. Und bildete den angemessenen Rahmen für „Velma Superstar“, denn in dieser Schweizer Inszenierung werden die Rituale der Musikwelt unter die Lupe und auf die Schippe genommen.
Platte Bretterorgie
Süße Klänge für verwirrte Herzen

Süße Klänge für verwirrte Herzen

Bremen - Von Ute Schalz-LaurenzeGebieterisch hebt Frau Musica die Hände und gibt den Impuls zum Beginn der ersten Oper der Musikgeschichte: „L‘Orfeo“ von Claudio Monteverdi.
Süße Klänge für verwirrte Herzen
Zu beschaulich gelebt

Zu beschaulich gelebt

Syke - Von Johannes BruggaierSein Name ist weitgehend in Vergessenheit geraten, dabei dürften die meisten Eltern mindestens ein Gedicht von ihm auswendig kennen.
Zu beschaulich gelebt
Roskilde-Festival: Polizei glaubt an Selbstmord

Roskilde-Festival: Polizei glaubt an Selbstmord

Roskilde/Dänemark - Bei der beim Roskilde-Festival am Sonntag tödlich verunglückte Frau geht die Polizei inzwischen nach der Befragung mehrerer Zeugen von einem Selbstmord aus.
Roskilde-Festival: Polizei glaubt an Selbstmord
Schlittenfahrt mit Regenschirm

Schlittenfahrt mit Regenschirm

Bremen - Von Tim SchomackerWie die Rasenfläche gegen eine Gruppe von Bäumen hin sanft ansteigt, das deutet auf eine andere, eine vermeintlich schöne Zeit. Eine Zeit, in der Menschen Hüte trugen und im Sommer weiße Kleider und Anzüge. Durchaus nicht unpassend, eine gefühlte Tschechow-Situation in die ebenso hübsche wie bürgerliche Parkanlage nahe der Lesum zu blenden.
Schlittenfahrt mit Regenschirm
Frau stürzt tödlich beim Roskilde-Festival

Frau stürzt tödlich beim Roskilde-Festival

Roskilde - Am letzten Tag des Rockfestivals im dänischen Roskilde ist es zu einem tödlichen Unfall gekommen: Eine Frau ist 30 Meter tief gefallen.
Frau stürzt tödlich beim Roskilde-Festival

Spektakel mit Naturkulisse

Bremen - Von Corinna LaubachWie weitsichtig William Shakespeare in seinem letzten großen Stück „Der Sturm“ (1613) gewesen ist, mag er selber nicht realisiert haben. „Das Wetter ist ein Fluch für alle, Herr“, stößt Gonzalo (Michael Meyer) nach dem Schiffbruch vor Prosperos Insel aus. Damit trifft er den klimatischen Kern des Abends.
Spektakel mit Naturkulisse

Nichts dahinter

Von Rainer BeßlingDELMENHORST · „Die Maler haben die Bilder nur verändert.“ „Es kommt darauf an, sie verschieden zu interpretieren.“ „Genau!“ In Thomas Kapielskis textlich angereichertem Blumen-Stillleben-Fund plaudern drei Vasen in einer schrägen Fassung der 11. Marxschen Feuerbach-These über einen epochalen Wandel in der Kunst.
Nichts dahinter