Ressortarchiv: Kultur

New York feiert 200 Jahre Chopin mit 200 Pianisten

New York feiert 200 Jahre Chopin mit 200 Pianisten

New York - Zu Ehren des 200. Geburtstags des Komponisten Frédéric Chopin sollen in New York vom 1. März an 200 Pianisten zum Teil gleichzeitig Werke des Polen spielen - 200 Stunden lang.
New York feiert 200 Jahre Chopin mit 200 Pianisten
Warum wir vor Abtrennseilen stehen bleiben

Warum wir vor Abtrennseilen stehen bleiben

Von Johannes BruggaierBREMEN (Eig. Ber.) · Wer einen thematischen Bezug erkennen kann, sagt Galeriechefin Janneke de Vries, dem spendiere sie eine Flasche Wein.
Warum wir vor Abtrennseilen stehen bleiben
Osnabrück blickt gen Mekka

Osnabrück blickt gen Mekka

Osnabrück - Der wachsende Anteil von Menschen mit muslimischem Glauben ist eine große Integrationsaufgabe. Nun entsteht in Osnabrück ein Institut zur Ausbildung von Imamen.
Osnabrück blickt gen Mekka
Duftmarken und Staubschichten

Duftmarken und Staubschichten

Bremen - Von Rainer Beßling(Eig. Ber.) · Wie es sich für Spuren gehört, braucht es eine gewisse Aufmerksamkeit, sie zu finden. Und die Fähigkeit, sie entziffern zu können, ist für Fährtenleser auch ganz hilfreich.
Duftmarken und Staubschichten
Flucht in Frauenkleidern

Flucht in Frauenkleidern

Von Wolfgang DenkerBREMERHAVEN (Eig. Ber.) · Eine Quizfrage vorweg: Aus welchem Film stammt der berühmte Satz „Nobody is perfect“? Natürlich aus „Manche mögen’s heiß“ („Some like it hot“), dem berühmten Film mit Marylin Monroe, Jack Lemmon und Tony Curtis. Billy Wilder drehte diese herrliche Komödie 1959, also vor über fünfzig (!) Jahren. Ihren Kultstatus hat sie dennoch bis heute nicht verloren.
Flucht in Frauenkleidern
Buch über Leben mit der Todesdrohung

Buch über Leben mit der Todesdrohung

Atlanta - Der Schriftsteller Salman Rushdie will ein Buch über sein Leben mit der Todesdrohung der iranischen Fatwa schreiben.
Buch über Leben mit der Todesdrohung

Mindestens eine Stimme für Brahms

Bremen - Von Tobias Knickmann(Eig. Ber.) · Ein inspirierter Arnold Schönberg und ein Rondo, das den Kopf verdreht – am vergangenen Montagabend startet die diesjährige Konzertreihe der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen mit „Dein Bildnis wunderselig“. Die erste von insgesamt vier Veranstaltungen in der Aula der Gesamtschule Bremen-Ost bietet Werke der Künstler Schumann, Brahms und Schnittke.
Mindestens eine Stimme für Brahms
Solo-Glück: „Es war alles eins!“

Solo-Glück: „Es war alles eins!“

Von Rainer BeßlingBREMEN (Eig. Ber.) · Das aktuelle Projekt von Pat Metheny führt weit zurück in seine eigene Biografie. Als Kind entdeckte der Gitarrist im Haus seines Großvaters ein mechanisches Klavier.
Solo-Glück: „Es war alles eins!“
Das große Glück des Sehens

Das große Glück des Sehens

Von Wilfried DürkoopFRANKFURT/M. (Eig. Ber.) · Georges Seurat (1859 – 1891) gilt als eine Ikone der bildenden Kunst im 19. Jahrhundert und als wichtigster Vertreter des von ihm entwickelten Pointillismus. Mit rund 60 Gemälden, Ölskizzen und wunderbaren Zeichnungen bietet die Schirn Kunsthalle in Frankfurt zum ersten Mal seit dreißig Jahren in Deutschland einen Überblick seiner Arbeiten und beleuchtet zugleich einen wichtigen Aspekt in seinem Werk: Die Figur im Raum.
Das große Glück des Sehens
Bayreuther Festspiele: Hochkarätige Sänger geben Debüt

Bayreuther Festspiele: Hochkarätige Sänger geben Debüt

Bayreuth - Hochkarätige Sänger werden bei den diesjährigen Richard-Wagner-Festspielen in Bayreuth ihr Debüt auf dem Grünen Hügel geben.
Bayreuther Festspiele: Hochkarätige Sänger geben Debüt
Mitten im Leben

Mitten im Leben

Bremen - Von Rainer Beßling(Eig. Ber.) · „Nun holte Zille aus seinem altväterlichen Schreibtisch eine Schublade mit Photographien, Briefsachen aus jenen Tagen.“ Schon 1928 deutete Rudolf Danke in seinem Buch „Zille erzählt“ eine weniger bekannte Seite des berühmten Milieu-Zeichners an. Doch lange folgte niemand seinem Hinweis.
Mitten im Leben

Die Berlinale auf Platt und in 3 D

Von Wilfried HippenBERLIN (Eig. Ber.) · Für die norddeutsche Filmbranche findet jedes Jahr einer der Höhepunkte der Berlinale schon am zweiten Tag des Festivals statt.
Die Berlinale auf Platt und in 3 D
Klingende Edelsteine

Klingende Edelsteine

Von Werner FritschSYKE (Eig. Ber.) · Das Wetter war schlecht, die Wohnung kalt und feucht. Statt Linderung für seine Atemwege zu erlangen, bekam Frédéric Chopin im Winter 1838 auf Mallorca, wohin er mit der Schriftstellerin George Sand und deren Kindern gereist war, eine Lungenentzündung.
Klingende Edelsteine
Goldener Bär darf „Honig“ schlecken

Goldener Bär darf „Honig“ schlecken

Von Dietmar StorkBERLIN (Eig. Ber.) · Die türkisch-deutsche Koproduktion „Bal“ hat am Sonnabend den Goldenen Bären der diesjährigen Berlinale bekommen. Damit ehrte die Jury um Werner Herzog einen der Favoriten der Jubiläumsfestspiele.
Goldener Bär darf „Honig“ schlecken
Kein Kommentar: Hegemann liest aus "Axolotl"

Kein Kommentar: Hegemann liest aus "Axolotl"

Berlin - Eigentlich habe sie sich vorgenommen, nie vorzulesen, sagt Helene Hegemann. Aber an diesem Abend tut es die umstrittene Nachwuchsautorin dann doch. Es ist ihr 18. Geburtstag.
Kein Kommentar: Hegemann liest aus "Axolotl"
Will jetzt noch irgendjemand das Theater Bremen leiten?

Will jetzt noch irgendjemand das Theater Bremen leiten?

Von Henning BleylBREMEN (Eig. Ber.) · Das Gerede über die Neubesetzung des Intendantenposten am Goetheplatz folgt dem Prinzip Stille Post: Am Ende wird aus einer möglicherweise richtigen Nachricht definitiver Quatsch.
Will jetzt noch irgendjemand das Theater Bremen leiten?
Stilles Örtchen macht neugierig

Stilles Örtchen macht neugierig

Von Rainer BeßlingBREMERHAVEN (Eig. Ber.) · Das Kabinett für aktuelle Kunst in Bremerhaven war Gregor Schneider bereits eine Vervielfältigung wert. Im Frankfurter Museum für Moderne Kunst baute der prominente Mönchengladbacher den besonders in Avantgardekreisen gerühmten Ausstellungsraum der Seestadt als ständige Installation nach.
Stilles Örtchen macht neugierig
Erzbischof Marx: Patronat für Passionsspiele

Erzbischof Marx: Patronat für Passionsspiele

München - Mit dem Segen der Kirche gehen die Vorbereitungen zu den weltberühmten Passionsspielen von Oberammergau in die heiße Phase.
Erzbischof Marx: Patronat für Passionsspiele
Ein Engel verkündet das Ende der Welt

Ein Engel verkündet das Ende der Welt

Von Tobias KnickmannBREMEN (Eig. Ber.) · Eine Klarinette, ein Klavier, ein Cello, eine Violine – auf den ersten Blick eine eher ungewöhnliche Quartettbesetzung. Nicht für das Quatuor Messiaen, das am Mittwochabend in der Bremer Glocke im Rahmen des 5. Philharmonischen Kammerkonzerts drei junge Werke französischer Komponisten zum Besten gab. Die Philharmonische Gesellschaft Bremen war Veranstalter des Konzerts.
Ein Engel verkündet das Ende der Welt
Wie Shakespare klingt

Wie Shakespare klingt

Von Ute Schalz-LaurenzeBREMEN (Eig. Ber.) · Einige Plätze waren leer geblieben: vielleicht, weil das Programm nicht gerade mit Highlights lockte? Schade, denn endlich einmal hatte die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen in ihrem letzten Premierenkonzert ein Programm von ausgesprochenen Raritäten angeboten.
Wie Shakespare klingt
Ein Symbol ruft zum Appell

Ein Symbol ruft zum Appell

Von Johannes BruggaierBREMEN (Eig. Ber.) · Vor der gigantischen Rauchwolke erfüllt sich gerade ein Kindheitstraum.
Ein Symbol ruft zum Appell
Ohnmächtig in Bremen

Ohnmächtig in Bremen

Von Johannes BruggaierBREMEN (Eig. Ber.) · Für den „Stern“ ist er ein „Skandal-Regisseur“, für die taz ein „Kapitalismuskritiker“ und die Welt bezeichnet ihn als „brachialen Zampano des Polit-Theaters“: Wo Volker Lösch inszeniert, ist für so manche (insbesondere gut situierte) Zuschauer einiges zu befürchten – bloß keine harmlos plätschernde Bühnenästhetik. Jetzt stürmt und drängt Lösch am Theater Bremen. Vor der Premiere von Friedrich Schillers „Die Räuber“ am 27. Februar erklärt er gegenüber unserer Zeitung, warum das Stück nur hier, in Hamburg oder Berlin funktioniert.
Ohnmächtig in Bremen
Hegemann listet Quellen auf

Hegemann listet Quellen auf

Berlin - Die des Plagiats beschuldigte Bestseller-Autorin Helene Hegemann hat die Quellen für ihren Roman “Axolotl Roadkill“ offengelegt.
Hegemann listet Quellen auf
Die Geisterbahn als Mekka für Mimen

Die Geisterbahn als Mekka für Mimen

Von Jörg WoratHANNOVER (Eig. Ber.) · Wie muss heutzutage ein Stück aussehen, das den Pulitzer-Preis gewinnt, mit enormem Erfolg am Broadway läuft und als Renner der Saison vermarktet wird?
Die Geisterbahn als Mekka für Mimen
Unheilige Johanna der Fischerdörfer

Unheilige Johanna der Fischerdörfer

Von Tim SchomackerOLDENBURG (Eig. Ber.) · In einem Roman, und freilich ohne einen Gedanken an die Arbeit des dänischen Regisseurs Lars von Trier zu verschwenden, schrieb Ilja Ehrenburg: „Es ist im Gefängnis natürlich schwer, nicht zu denken, wenn täglich vierundzwanzig Stunden zur Verfügung gestellt werden, in denen man kostenlos philosophieren darf, und in denen der Anblick zerreißenden menschlichen Schicksals vor einem steht.“
Unheilige Johanna der Fischerdörfer

Anarchischer Gegenentwurf zum Dienstleistungsleben

Von Gerd HarthusBREMEN (Eig. Ber.) · Der große Saal der Glocke war bis auf den letzten Platz gefüllt, als die Bläser von Goran Bregovic and his Wedding and Funeral Band ihren Einzug zelebrierten.
Anarchischer Gegenentwurf zum Dienstleistungsleben
Gottschalk moderiert "Echo Klassik"

Gottschalk moderiert "Echo Klassik"

Hamburg - Thomas Gottschalk (59) wird am 17. Oktober die “Echo Klassik“-Gala moderieren. Dann werden herausragende Interpretationen klassischer Musik ausgezeichnet.
Gottschalk moderiert "Echo Klassik"
Suchende und Flüchtende

Suchende und Flüchtende

Von Rainer BeßlingOLDENBURG (Eig. Ber.) · Das Anfangsbild erinnert an einen Buchtitel von Carlos Ruiz Zafón. Wie vom Wind bewegte Schatten erscheinen die Tanzenden in wogender Reihe auf der Bühne. Als einzige Bühnenarchitektur beschreibt in ihrem Rücken ein transparenter Vorhang, Projektionsfläche und Trennwand, selbst eine wellenartige Form, die sich am Ende einwickelt.
Suchende und Flüchtende
Hollywood zu Gast bei Cinema for Peace-Gala in Berlin

Hollywood zu Gast bei Cinema for Peace-Gala in Berlin

Berlin - Blitzlichtgewitter und Starrummel bei der Friedensgala Cinema for Peace in Berlin: Auf dem Roten Teppich vor dem Gendarmenmarkt haben sich die Filmstars Leonardo DiCaprio und Catherine Deneuve gezeigt.
Hollywood zu Gast bei Cinema for Peace-Gala in Berlin
Krimiautor Dick Francis gestorben

Krimiautor Dick Francis gestorben

London -  Der britische Krimiautor und ehemalige Meister-Jockey Dick Francis ist im Alter von 89 Jahren in seinem Haus auf den Cayman-Inseln gestorben.
Krimiautor Dick Francis gestorben
Warten auf Anita

Warten auf Anita

Von Corinna LaubachBREMEN (Eig. Ber.) · Dieses Stück bedarf Kondition. Oder ist es doch eher das Leben an sich, das man mit ausreichender Kondition zu meistern sucht? Runde um Runde wird im Laufschritt absolviert, ohne wirklich vom Fleck zu kommen.
Warten auf Anita
Video-Interview mit Phil Vetter: "Ich wäre sicher draufgegangen" 

Video-Interview mit Phil Vetter: "Ich wäre sicher draufgegangen" 

Karlsfeld - In der Musikszene hatte Phil Vetter schon vor der Tour mit Sportfreunde Stiller einen Namen. Der Vorzeige-Melancholiker unter den Songwritern war in der Redaktion zu Gast. In der Kantine packte er kurzerhand seine Gitarre aus.
Video-Interview mit Phil Vetter: "Ich wäre sicher draufgegangen" 
Aus-, um- und noch einmal neu durchdacht

Aus-, um- und noch einmal neu durchdacht

Von Beate BößlOSNABRÜCK (Eig. Ber.) · Die Stimme von Herta Müller klingt sympathisch. Sie rollt beim Sprechen die R´s ein klein wenig. Aber nicht so, dass man sagen könnte, es wäre dieser oder jener Akzent.
Aus-, um- und noch einmal neu durchdacht
Münchhausenpreis 2010 für Götz Alsmann

Münchhausenpreis 2010 für Götz Alsmann

Bodenwerder - Der Musiker und Entertainer Götz Alsmann erhält den Münchhausenpreis 2010. Der wird an Menschen mit besonderer Begabung in “Darstellungs- und Redekunst, Fantasie und Satire" verliehen.
Münchhausenpreis 2010 für Götz Alsmann
Der Blick der Kunst auf die Wirklichkeit

Der Blick der Kunst auf die Wirklichkeit

Von Veit-Mario ThiedeEMDEN (Eig. Ber.) · Dem als „Realismus“ etikettierten künstlerischen Blick auf die Wirklichkeit ist erstmals eine große Schau gewidmet. In der Kunsthalle Emden warten 100 Künstler mit 170 Werken vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart auf.
Der Blick der Kunst auf die Wirklichkeit
Die reiche Kultur der indischen Fürstenhöfe

Die reiche Kultur der indischen Fürstenhöfe

München - Eine Sänfte aus vergoldetem Silber, mit Edelsteinen besetzte Waffen, indischer Turbanschmuck: Die Hypo-Kulturstiftung zeigt "Maharaja: Pracht der indischen Fürstenhöfe".
Die reiche Kultur der indischen Fürstenhöfe
Unterwegs im Wunschgehäuse

Unterwegs im Wunschgehäuse

Bremen - Von Rainer Beßling(Eig. Ber.) · In Bremen bekommt Don Giovannis Anarchie-Architektur eine sinnbildliche Behausung. Der Frauenheld besitzt ein Hotel, passende Einrichtung für einen Mann, der Beziehungen auf Zeit und permanente Fluchtbereitschaft pflegt.
Unterwegs im Wunschgehäuse
Maharaja-Ausstellung in der Hypo-Kunsthalle

Maharaja-Ausstellung in der Hypo-Kunsthalle

München - Eine Sänfte aus Silber, mit Edelsteinen besetzte Waffen, indischer Turbanschmuck: Die Hypo-Kulturstiftung zeigt die Ausstellung "Maharaja: Pracht der indischen Fürstenhöfe".
Maharaja-Ausstellung in der Hypo-Kunsthalle
Ein Prinz verteidigt seinen Urahn

Ein Prinz verteidigt seinen Urahn

Von Rainer BeßlingBERMEN (Eig. Ber.) · Kein Geringerer als Voltaire schmückte Friedrich den Großen mit dem Titel „Philosophenkönig“ und schilderte ihn als einen „Mann, der sich so prompt zum Kampf stellt, wie er eine Oper schreibt“.
Ein Prinz verteidigt seinen Urahn
Der Betrachter ist nicht im Bild

Der Betrachter ist nicht im Bild

Von Lorena PabelickSYKE (Eig. Ber.) · Seine Arbeiten erinnern an die Bilder von Paul Klee und Joan Miró, enthalten Züge seines einstigen Lehrers E.W. Nay. Sie sind stilistisch niemals fixiert, sondern changieren zwischen Expressionismus, Kubismus, Konstruktivismus und informellem Ausdruck.
Der Betrachter ist nicht im Bild

Auf dem Catwalk der Gefühle

Von Harri WangerinBERLIN (Eig. Ber.) · Christian Lacroix hat die Kostüme entworfen. Wenn ein berühmter Modeschöpfer sich in den Dienst einer Opernneuinszenierung stellt, dann braucht es einen Laufsteg, tatsächlich brachte ein solcher am Donnerstagabend in Georg Friedrich Händels 1709 in Venedig uraufgeführter Oper „Agrippina“ die Akteure dem Publikum näher.
Auf dem Catwalk der Gefühle
Bestattet werden nur die Grundrechte

Bestattet werden nur die Grundrechte

Von Johannes BruggaierBREMEN (Eig. Ber.) · Sein Leichnam liegt den Vögeln „zum üppigen Fraße bereit“: Weil Polyneikes den Angriff auf die Stadt Theben gewagt hat, untersagt deren tyrannischer Herrscher Kreon bei Todesstrafe, den Gefallenen zu bestatten. Antigone, die Schwester des Toten, kann das nicht schrecken. Unter Lebensgefahr zieht sie aufs Schlachtfeld und hebt ein Grab aus. „Du wagtest mein Gesetz zu übertreten?“, blafft sie der König nach ihrer Festnahme an. „So groß schien dein Befehl mir nicht, dass er die ungeschriebnen Gottgebote konnte übertreffen“, entgegnet Antigone: „Sie stammen nicht von heute oder gestern, sie leben immer, keiner weiß, seit wann.“
Bestattet werden nur die Grundrechte
Ein hellblaues Wunder erleben

Ein hellblaues Wunder erleben

Von Johannes BruggaierBREMEN (Eig. Ber.) · Die Produktion von Wunderwerken wird immer schwieriger. Versetzte vor mehr als hundert Jahren noch ein Eiffelturm die ganze Welt in Staunen, quittiert der wundererprobte Mitteleuropäer heute einen 800 Meter hohen Turm in Dubai nur noch mit Achselzucken.
Ein hellblaues Wunder erleben
Deutscher Radiopreis soll Moderatoren ins Licht rücken

Deutscher Radiopreis soll Moderatoren ins Licht rücken

Hamburg - Zum ersten Mal soll der Deutsche Radiopreis die Hörfunkmacher von öffentlich- rechtlichen und privaten Sendern aus dem Studio ins Scheinwerferlicht holen.
Deutscher Radiopreis soll Moderatoren ins Licht rücken
Picasso ist geschlagen: Teuerste Skulptur der Welt versteigert

Picasso ist geschlagen: Teuerste Skulptur der Welt versteigert

London - Es war knapp: Dann aber zog die Skulptur "Der gehende Mann" bei der Sotheby's-Auktion an Picassos "Junge mit der Pfeife" vorbei. Bei 74 Millionen Euro fiel am Mittwoch der Hammer für Alberto Giacomettis Kunstwerk.
Picasso ist geschlagen: Teuerste Skulptur der Welt versteigert
Welthit "Down Under" ist teilweise geklaut

Welthit "Down Under" ist teilweise geklaut

Sydney - In den 80er-Jahren trällerten Menschen in der ganzen Welt den Song “Down Under“ der australischen Rockgruppe “Men at Work“. Jetzt klärte ein Gericht: Der Welthit war teilweise geklaut.
Welthit "Down Under" ist teilweise geklaut
Hitlers "Mein Kampf" soll neu erscheinen

Hitlers "Mein Kampf" soll neu erscheinen

München - Erstmals nach 1945 soll in Deutschland wieder Adolf Hitlers “Mein Kampf“ erscheinen - als wissenschaftlich kommentierte Ausgabe.
Hitlers "Mein Kampf" soll neu erscheinen
US-Künstler Jeff Koons bemalt BMW

US-Künstler Jeff Koons bemalt BMW

München/New York - Der US-Künstler Jeff Koons wird für den Münchner Autokonzern BMW ein Auto gestalten. Damit reiht sich Koons in eine Riege prominenter Vorgänger ein.
US-Künstler Jeff Koons bemalt BMW

So geschwind als es möglich ist

Von Ute Schalz-LaurenzeBREMEN (Eig. Ber.) · „Ich kenne dieses Orchester seit 55 Jahren. Was wir heute hier gehört haben, habe ich nicht für möglich gehalten. Es ist sensationell“, sagte einer, der es wissen muss.
So geschwind als es möglich ist
Chaos im Hotel Giovanni

Chaos im Hotel Giovanni

Bremen - Von Rainer Beßling(Eig. Ber.) · Andrea Moses, 1972 in Dresden geboren, inszeniert in Bremen „Don Giovanni“. Am Sonnabend ist Premiere. Wir sprachen mit der Regisseurin, die 2008 mit „Zaide/Adama“ bereits eine viel beachtete Mozart-Interpretation in Bremen präsentiert hat.
Chaos im Hotel Giovanni