Kurt-Schwitters-Preis 2011 an Thomas Hirschhorn

Alle Kunst drängt zur Häufung

+
T. Hirschhorn: „Untere Kontrolle“. ·

Hannover - Von Wilfried DürkoopDer Träger des Kurt-Schwitters-Preises 2011 heißt Thomas Hirschhorn. Als Hommage an den Namensgeber der von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung getragenen Auszeichnung arrangierte der in Paris lebende Schweizer Künstler jetzt zwei Arbeiten in Hannover.

„Kommt Alle. Glühwein. Eintritt frei“ war zur Eröffnung an der „Kurt-Schwitters-Plattform“ mit Sofa, Bücherregal und Informationstafel annonciert, errichtet in der Waldhausenstraße 5 aus roh gezimmertem Holz. An dieser Stelle hatte Schwitters in seinem Elternhaus den legendären „Merzbau“ eingerichtet. Mit ihm wollte er „Beziehungen schaffen zwischen allen Dingen der Welt“. Das Haus wurde 1943 Opfer von Bomben. Schwitters war schon 1937 ins norwegische Exil geflüchtet.

In den gepflasterten Eingangsbereich des Sprengel Museums setzte Thomas Hirschhorn seine Kunst aus banalen Alltagsgegenständen: mit Klebeband überzogene Sofas, Kuscheltiere, Schaufensterpuppen, Paravents oder eine Parkbank mit Zigaretten, Feuerzeug, Handy und Bierflasche. Fast alles, auch tönerne Amphoren im Gedenken an die Opfer der Love-Parade in Duisburg, wird zusammengehalten von einem Netz aus geklebten Wattestäbchen. Von der Hallendecke und den Wänden hängen Banner mit auf dem Kopf stehenden, sich gegenseitig verdeckenden Sentenzen wie „Klammere Deine Emotionen aus“, „Gib nichts von Dir preis“ oder „Meine Bank gibt mir kein Geld mehr“.

Thomas Hirschhorn nennt seine Installation „Untere Kontrolle“. Der Ort werde besetzt, aber nicht definiert, heißt es in der Pressemitteilung, die Energie liege in der künstlerischen Selbstbehauptung.

Je weiter der Besucher in die Häufung vordringt, desto deutlicher wird ein Vergleich mit Beuys. Auch der überforderte Rezipienten mit der Aufwertung minderer Stofflichkeit und mit dem Drang zur Akkumulation. Auch dem Raumzauberer Hirschhorn kommt es auf die Prozesse an, die das Werk im Betrachter auslöst.

Sprengel Museum, Hannover. Bis 15.1.2012. Der bei Walther König erschienene Katalog kostet im Museum 10 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

„ABBA – The Tribute Concert“ in der Mensa

„ABBA – The Tribute Concert“ in der Mensa

Kühlschrank und Kühltruhe reinigen

Kühlschrank und Kühltruhe reinigen

Fotostrecke: Werders Pleite gegen den SC Paderborn

Fotostrecke: Werders Pleite gegen den SC Paderborn

Dörflicher Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Dörflicher Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Meistgelesene Artikel

Mehr Metal für Bremen: Hellseatic-Festival kommt 2020 an die Weser

Mehr Metal für Bremen: Hellseatic-Festival kommt 2020 an die Weser

Deutliche Worte

Deutliche Worte

Einmal Virtualität und zurück

Einmal Virtualität und zurück

Viel mehr als nur Realität

Viel mehr als nur Realität

Kommentare