Drei junge Männer festgenommen / Auch falsche Tickets für „Hurricane Festival“ in Scheeßel im Angebot

Ticketfälscher verkaufen Festivalkarten an Polizei

STUTTGART/SCHEESSEL (ms) · Die Polizei hat in Stuttgart drei junge Männer festgenommen, die gefälschte Eintrittkarten für Rockfestivals verkauft hatten – darunter auch für das „Hurricane Festival“ am vergangenen Wochenende in Scheeßel. Wie die Polizei gestern berichtete, handelt es sich bei den Festgenommenen um britische Staatsangehörige im Alter von 20, 25 und 29 Jahren.

Einer der Tatverdächtigen hatte einem 30-jährigen Bremer auf dem Bahnhofsplatz in Bremen Karten für das „Hurricane“-Festival verkauft. Tags darauf musste der Käufer jedoch feststellen, dass er sich Fälschungen eingehandelt hatte; daraufhin schaltete der Betrogene die Polizei ein.

Die Bremer Beamten konnten per Mobiltelefon Kontakt zu dem Verkäufer aufnehmen. Sie gaben vor, Karten für das in der Nähe von Stuttgart stattfindende „Southside“-Festival kaufen zu wollen. Ein Treffpunkt zur Übergabe der Karten am Hauptbahnhof in Stuttgart wurde vereinbart. Doch zu dem Treffen erschien nicht der vermeintliche Käufer, sondern Beamte der Stuttgarter Polizei. Sie nahmen drei Kartenverkäufer fest. Bei den aus England eingereisten Männern beschlagnahmten die Beamten zahlreiche gefälschte Festivalkarten. Gegen die drei Fälscher wird nun wegen gewerbsmäßigen Betrugs ermittelt. Sie sitzen in Untersuchungshaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Bilder vom Moorbrand in Meppen

Bilder vom Moorbrand in Meppen

Diese Lost Places in Deutschland sind ein Spektakel - und verboten

Diese Lost Places in Deutschland sind ein Spektakel - und verboten

Enttäuschung bei Schalke nach 1:1 gegen Porto

Enttäuschung bei Schalke nach 1:1 gegen Porto

Süd- und Nordkorea setzen Gipfeltreffen fort

Süd- und Nordkorea setzen Gipfeltreffen fort

Kommentare