Max Lorenz, Jürgen L. Born und Hans Schulz

Prominente übernehmen Schirmherrschaft beim Fußballturnier

+
Max Lorenz, Jürgen L. Born und Hans Schulz

Stuhr - In diesem Jahr findet zum 7. Mal das Sommerfestival auf Gut Varrel statt. Neben nationalen und internationalen Größen der Rock- und Popwelt, die am 15. und 16. August auftreten, findet am 16. August ein Kleinfeldfußballturnier zugunsten der Gemeinnützigkeit statt. Dort wird der „a heart for stuhr“ Wanderpokal ausgespielt.

Die Schirmherrschaft des diesjährigen Fußballturniers haben Männer von der Weser übernommen, die sehr eng mit dem SV Werder Bremen verbunden sind:

Max Lorenz - ehemaliger Bundesligaspieler des SV Werder und Nationalspieler der Deutschen Nationalmannschaft. Er wurde mit den Grün-Weißen Deutscher Pokalsieger 1961 und Deutscher Meister 1965. Lorenz absolvierte 322 Erstligaspiele für Werder und Eintracht Brauschweig. Als Nationalspieler bestritt er 19 Länderspiele und wurde mit der Mannschaft bei der WM 1966 in England Vizeweltmeister. Bei der WM 1970 in Mexiko gehörte er ebenfalls zum Kader und erreichte mit seinem Team den dritten Platz.

Jürgen L. Born - ehemaliger Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer des SV Werder Bremen. In der Zeit von 1999 bis 2009 leitete er die Geschäftspolitik der Bremer. 2011 erhielt Born im Weser-Stadion die Goldene Ehrennadel des Vereins für seine zehnjährige ehrenamtliche Tätigkeit als Vorsitzender bei Werder.

Hans Schulz - ehemaliger Bundesligaspieler unter anderem beim Hamburger SV, Fortuna Düsseldorf, Alemania Aachen und Werder Bremen. Insgesamt bestritt Schulz 214 Bundesliga- und 49 Zweitligaspiele. Mit Werder wurde er 1965 Deutscher Meister bevor er zum Nordrivalen nach Hamburg wechselte.

Folgende Mannschaften werden an dem Turnier teilnehmen:

Gruppe A
Vergölst, Stuhr/Bremen (Titelverteidiger)OSC, BremerhavenLorenz Dreamteam, Stuhr / sponsored by Mediengruppe KreiszeitungA heart for Stuhr e. V. TuS Varrel, Stuhr

Gruppe B
Mercedes, Bremen
NWL, Bremen (Damenmannschaft)
ACOS group, Bremen
Stark Gebäudereinigung, Stuhr
TRANSIMEX, Bremen

Wie in den vergangenen Jahren wird Michael Schwiering die Turnier- und Schiedsrichterleitung des Turniers darstellen. Gespielt wird auf dem Kunstrasenplatz des TuS Varrel (je Partie 2x10 Minuten). Die beiden Gruppenersten tragen über Kreuz die Halbfinals aus, die Verlierer ermitteln in einem 7 Meter Schiessen den dritten Platz, während die Gewinner später im Finale gegeneinander antreten. Vor den Halbfinals findet zudem ein Einlagespiel des „Dreamteam aus Politik und Wirtschaft Gemeinde Stuhr“ gegen eine Auswahl der aktiven Spieler statt (diese Spieler werden von der Turnierleitung benannt). Vor dem Finale gibt es auch noch eine Talk-Runde mit den Schirmherren, moderiert von Antenne Niedersachsen.

Das könnte Sie auch interessieren

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Möbel werden auf das Notwendigste reduziert

Möbel werden auf das Notwendigste reduziert

Meistgelesene Artikel

Kommentare