Sommerfestival: Verein zieht Bilanz

„Nur zufriedene Gesichter“

+
Achtes Sommerfestival auf Gut Varrel

Stuhr - Von Sandra Bischoff. Sehr zufrieden ist der Verein „A heart for Stuhr“ mit dem achten Sommerfestival auf Gut Varrel, dem ersten, ohne den Initiator Helmut Frank. „Es war ein guter Erfolg“, sagte der zweite Vorsitzende Axel Freuer gestern auf Anfrage.

Der Freitag sei von jeher ein etwas schwieriger Tag, so Freuer. Rund 500 Besucher hatten die Organisatoren gezählt. „Alles in allem war es am ersten Abend etwas emotionsgeladener als am Sonnabend“, sagt er in Anspielung auf den Tod von Helmut Frank. Am Sonnabend „galt das Programm, das war für uns vom Orgateam natürlich auch einfacher“. Viele Leute seien von auswärts gekommen, und für sie habe die Musik im Mittelpunkt gestanden.

Laut Freuer tanzten rund 1 000 Besucher zu Live-Musik von Bosstime und Ray Wilson. „Ich habe nur zufriedene Gesichter gesehen“, sagt er. Richtig war ihm zufolge auch die Entscheidung, das Festivalgelände etwas zu verkleinern. So hatten die Veranstalter beispielsweise die Pagodenzelte dichter an die Gutsscheune herangerückt als in der Vergangenheit. „Und das Wetter hat auch mitgespielt, das kennen wir auch anders.“ Zumindest an den beiden Konzertabenden, am Sonntag musste der Verein den Hobby-Halbmarathon nach einigen Runden wegen des Gewitters abbrechen (siehe nebenstehenden Artikel). „Wir sind froh, dass alles so gut gelaufen ist und es so war, wie Helmut es auch gemacht hätte.“

Trotz der frühzeitigen Absage des für Sonnabendnachmittag geplanten Fußballturniers hätten die Organisatoren „keine großen Lücken aufgerissen“. Für die kommenden Tage stehe ein Kassensturz an. „Danach werden wir sehen, wie und ob es mit dem Verein weitergeht“, so Freuer. Helmut Frank sei nicht nur Motor und Organisator des Festivals gewesen, sondern vor allem auch Mäzen. Noch sei die Euphorie des Festivals zu spüren, aber man wolle sich nun auch die Zeit nehmen, um zu trauern.

Weil die Zukunft von „A heart for Stuhr“ ungewiss ist, hat der Vorstand das für 25. September geplante Konzert mit Julia Neigel auf Gut Varrel abgesagt. Wer schon Karten dafür hat, kann sie in den Vorverkaufsstellen zurückgeben, wo er sie gekauft hat. Auch der Auftritt von Edo Zanki, der im November, in der Scheune spielen sollte, ist ersatzlos gestrichen.

Sommerfestival in Stuhr am Samstag

Die Besucher auf dem Stuhrer Sommerfestival

Sommerfestival in Stuhr - Band "Nu Addition"

Sommerfestival in Stuhr - Band "Bounce"

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

Bilder: Abfahrer Dreßen stellt die Ski-Welt in Kitzbühel auf den Kopf

Bilder: Abfahrer Dreßen stellt die Ski-Welt in Kitzbühel auf den Kopf

Fotostrecke: Abschlusstraining vor dem Bayern-Spiel

Fotostrecke: Abschlusstraining vor dem Bayern-Spiel

Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt

Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt

Meistgelesene Artikel

Kommentare