Fußballturnier und Halbmarathon

Regen lässt die Kicker kalt

+

Varrel - Nicht nur Musik, sondern auch Sport stand beim Sommerfestival auf dem Programm. Am Sonnabendmorgen haben mehr als 60 Freunde des runden Leders ihre Kräfte gemessen und einen Tourniersieger ermittelt.

Organisator Michael Schwiering hatte das Fußballmatch auf der Sportanlage des TuS-Varrel akribisch vorbereitet. Jeweils fünf Feldspieler und ein Torwart bildeten insgesamt zehn Firmenmannschaften, die sich auch durch einen heftigen Regenschauer nicht vom sportlichen Wettkampf abhalten ließen.

Hauke Nehring sowie Ralf Piochacz und seine Tochter Janine vom FC Huchting sorgten als Unparteiische für den geordneten Ablauf auf dem Grün. Wie im vergangenen Jahr hatte es sich der frühere Werder-Bremen-Profi Max Lorenz nicht nehmen lassen, eine der zehn Mannschaften zu coachen. Während der Ausscheidungswettkämpfe traten die Teams in zwei Gruppen gegeneinander an. Die Plätze drei und vier wurden vor dem Finale per Neun-Meter-Schießen ermittelt. Das Endspiel entschied die Mannschaft des Autoservice- und Reifenbetriebes Vergölst für sich. Den zweiten Platz belegte das Team der Gebäudereinigungsfirma Stark, die Vorjahressieger und Titelverteidiger vom Hotel A1 in Groß Mackenstedt errangen den dritten Platz. Helmut Frank, der Vorsitzender des Vereins „A heart for Stuhr“, und Max Lorenz übergaben die Auszeichnungen am Abend an die Siegermannschaften am Abend.

Beim Hobby-Halbmarathonlauf gestern Vormittag traten insgesamt 23 Mannschaften gegeneinander an. Organisator Helmut Frank und Bürgermeister Niels Thomsen gratulierten dem Titelverteidiger, dem Team des Hotels A 1, zum Sieg. Platz zwei belegte die Bremer Firma Norddeutsche Wasserweg Logistik, und auf den dritten Rang kam die Mannschaft von Mercedes. rjy/sb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt

Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Werder-Wechsel zu Bayern

Werder-Wechsel zu Bayern

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Meistgelesene Artikel

Kommentare