Zusätzliche Campingfläche / Barenburger Straße gesperrt

„Reload“: Zuspruch größer als erwartet

+
Gesperrt ist die Barenburger Straße (B61) zwischen der Eisenbahnbrücke und der Anschlussstelle zur Bundesstraße 214 bis Sonntagmittag, eventuell länger.

Sulingen - Der Zuspruch zum Reload Festival 2015 ist anscheinend größer, als dessen „Macher“ angenommen hatten. Laut Mitteilung der Beamten des Polizeikommissariats Sulingen mussten die Veranstalter bereits am Donnerstag, während der Anreisephase, umdisponieren und mit Unterstützung der Stadt Sulingen nach zusätzlichen Camping-Flächen Ausschau halten.

Ab Freitagmittag wurden die dann noch anreisenden Festival-Gäste auf städtische Flächen im Gewerbegebiet Mühlenkamps Feld umgeleitet. Bürgermeister Dirk Rauschkolb und Mitarbeiter der Stadtverwaltung übernahmen vorübergehend Verkehrssicherungsaufgaben. Laut eines Sprechers der Polizei in Sulingen sollte die Barenburger Straße (Bundesstraße 61) noch am Freitagabend gesperrt werden. „Ortskundige sollten den Bereich weiträumig umfahren“, hieß es auf Anfrage.

Die Sperrung zwischen der Eisenbahnbrücke und der Anschlussstelle zur Bundesstraße 214 ist erfolgt und werde „auf jeden Fall bis Sonntagmittag aufrecht erhalten“, teilte am Samstag eine Sprecherin des Polizeikommissariats Sulingen mit, „eventuell länger, abhängig davon, wie viele Festivalgäste noch vor Ort sind.“

Reload am Freitag: die Festivalbesucher

Reload Festival am Freitag: die Bands

Mehr zum Thema:

Lätare-Spende in Verden

Lätare-Spende in Verden

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Kommentare