Zusätzliche Campingfläche / Barenburger Straße gesperrt

„Reload“: Zuspruch größer als erwartet

+
Gesperrt ist die Barenburger Straße (B61) zwischen der Eisenbahnbrücke und der Anschlussstelle zur Bundesstraße 214 bis Sonntagmittag, eventuell länger.

Sulingen - Der Zuspruch zum Reload Festival 2015 ist anscheinend größer, als dessen „Macher“ angenommen hatten. Laut Mitteilung der Beamten des Polizeikommissariats Sulingen mussten die Veranstalter bereits am Donnerstag, während der Anreisephase, umdisponieren und mit Unterstützung der Stadt Sulingen nach zusätzlichen Camping-Flächen Ausschau halten.

Ab Freitagmittag wurden die dann noch anreisenden Festival-Gäste auf städtische Flächen im Gewerbegebiet Mühlenkamps Feld umgeleitet. Bürgermeister Dirk Rauschkolb und Mitarbeiter der Stadtverwaltung übernahmen vorübergehend Verkehrssicherungsaufgaben. Laut eines Sprechers der Polizei in Sulingen sollte die Barenburger Straße (Bundesstraße 61) noch am Freitagabend gesperrt werden. „Ortskundige sollten den Bereich weiträumig umfahren“, hieß es auf Anfrage.

Die Sperrung zwischen der Eisenbahnbrücke und der Anschlussstelle zur Bundesstraße 214 ist erfolgt und werde „auf jeden Fall bis Sonntagmittag aufrecht erhalten“, teilte am Samstag eine Sprecherin des Polizeikommissariats Sulingen mit, „eventuell länger, abhängig davon, wie viele Festivalgäste noch vor Ort sind.“

Reload am Freitag: die Festivalbesucher

Reload Festival am Freitag: die Bands

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Werder-Wechsel zu Bayern

Werder-Wechsel zu Bayern

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Meistgelesene Artikel

Kommentare