Veranstalter geben Termin bekannt

„Airbourne“ beim Reload 2016

+
Nach 2013 kommen Airbourne 2016 erneut zum Reload Festival.

Sulingen - Die ersten Fakten liegen auf dem Tisch: Die Reload Event GmbH hat Donnerstagabend via Facebook den Termin für das Festival 2016 veröffentlicht. Andre Jürgens und Co. nehmen danach die Planungen der dann fünften Auflage in Sulingen für Freitag und Sonnabend, 26. und 27. August, in Angriff. Schon heute versprechen Jürgens und Co. eine Party der Superlative.

Verpflichtet haben die Gesellschafter, unter anderem damit auch die Sulinger John-Henrik Landwehr und Gunter Koop, als erste Band „Airbourne“.

Die Ankündigung des Termins in Verbindung mit der Bekanntgabe der Verpflichtung der australischen Band sorgte am Donnerstagbereits in der ersten Stunde nach der Veröffentlichung für gut 300 „Gefällt mir“-Angaben bei Facebook.

Dass das Reload Festival 2016 im Mittelzentrum Sulingen eine Neuauflage erfährt, galt nach der Veranstaltung Anfang August dieses Jahres mit 6500 Besuchern als unstrittig. Offen waren die Fragen nach der Festival-Dauer und dem Termin.

oti

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Der BMW X4 M40d im Autotest

Der BMW X4 M40d im Autotest

So gelingt die perfekte Pasta

So gelingt die perfekte Pasta

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

Meistgelesene Artikel

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Musikalische Empfehlungen fürs Deichbrand: Ohne Kondition geht's nicht

Musikalische Empfehlungen fürs Deichbrand: Ohne Kondition geht's nicht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.