„Reload“: Ohne Freiwillige geht es nicht

150 Helfer packen mit an

+
Handballer im Thekeneinsatz beim Reload Festival 2015.

Sulingen - Sulingen erwartet Gäste. Mit konkreten Besucherprognosen halten sich die Veranstalter des Reload Festivals 2015 (7. und 8. August) zurück, scheinen aber für alle Eventualitäten gewappnet.

Mareen Kunze, die in der Gruppe den Einsatz der Hilfskräfte koordiniert, spricht insgesamt von „über 150 Freiwilligen“, die zum Teil schon seit Montag im Einsatz sind. Der Löwenanteil mit 75 Personen stammt aus den Reihen der Sulinger Handballer, die Getränkestände im eigentlichen Festivalbereich mit Personal bestücken.

„Ohne freiwillige Helfer wäre ein Festival wie das ‚Reload‘ kaum zu stemmen“, sagt Kunze. Abgesehen von den Bühnenbauern, der Security und den Mitarbeitern von Auftragsfirmen, sowie den Handballern rekrutiert sie Elektriker und handwerklich begabte Mitstreiter im Allgemeinen, Personal für die Kassen und die Info-Stände, Parkplatzanweiser und Kassierer für Duschanlagen, aber auch Helfer, die im VIP- oder Backstagebereich der Bands mit anfassen beziehungsweise die Merchandising-Stände betreuen

„Im Prinzip verfügen wir über ein eingespieltes Team“, sagt die Personalkoordinatorin. Im Frühjahr habe sie angefangen, die Helfer des Festivals 2013 anzuschreiben, ob sie wieder mitmachen. „Dass nicht wieder alle mit dabei sind, das ist ganz normal“, so Kunze. „Der eine beginnt eine Ausbildung, der andere ist im Urlaub – dann muss man gezielt nach Ersatz suchen. Oft läuft das dann über Mund-zu-Mund-Propaganda.“

Was motiviert die Helfer, sich unentgeltlich in den Dienst des Festivals zu stellen? Kunze: „Bei vielen ist es das Zugehörigkeitsgefühl, andere wollen aus nächster Nähe erfahren, was alles dazugehört, so ein Festival zu organisieren, wieder andere wollen ganz dicht an die Bands rankommen.“ Gearbeitet werde in Schichten. „Da ist dann auch mal zwischendurch Zeit, Festival-Luft zu schnuppern.“

Die Sulinger Handballer sind beim Festival 2015 das dritte Mal mit im Boot. Zustande gekommen war die Zusammenarbeit zwischen Sportlern und Veranstaltern über Daniela und John-Henrik Landwehr. John-Henrik Landwehr, auch Teilhaber der Veranstaltungsgesellschaft: „Wir setzen auf die Zusammenarbeit mit Leuten vor Ort, wollen mit dem Einsatz Sulinger Helfer auch einen örtliche Bezug herstellen und damit Identifikation schaffen.“ Die Handballer hätten sich durch die Organisation eigener, aber auch in der Unterstützung von Veranstaltungen Dritter empfohlen. „Sie machen das zwar nicht ganz professionell, gleichen es aber über die Anzahl der Helfer wieder aus. Wichtig: Sie helfen, der Veranstaltung ein ganz besonderes Flair zu verleihen.“ Was beim zweiten Reload Festival auf Sulinger Grund und Boden 2012 gestartet worden war, „hat perfekt funktioniert und ist inzwischen konzeptioneller Baustein der Veranstaltung.“ Nutznießer sei im Übrigen die Nachwuchsarbeit der Abteilung des TuS: „Die Handballer werden für ihre Leistungen nicht entlohnt. Dafür überweisen wir ihrem Förderverein eine Spende in Höhe von 5 000 Euro.“

Timo Helander vom Förderverein Freunde des Handballsports: „Vor anderthalb Monaten haben wir die Anfragen an unsere bisherigen Helfer rausgeschickt. Zweieinhalb Wochen später hatten wir das Gros des Teams zusammen.“ Gehörten 2012 und 2013 mehr Nicht-Handballer als Aktive und deren Freunde zum Helferstab, spricht Helander für 2015 von einem „ausgeglichenen Verhältnis“. „Dadurch, dass das Festival um einen Tag verkürzt wurde, haben wir auch weniger Schichten zu besetzen.“

Tickets für das Reload Festival gibt es noch in allen Geschäftsstellen der Mediengruppe Kreiszeitung und im Internet unter der Adresse www.nordwest-ticket.de. oti

Bilder vom Reload 2013

Reload-Festival am Sonntag: Papa Roach, Donots, Caliban und Besucher

Reload-Festival in Sulingen - Samstag und Sonntag

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Eskalation: Palästinenser stoppen Kontakt zu Israel

Eskalation: Palästinenser stoppen Kontakt zu Israel

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

Deichbrand Festival: So plant ihr eure Anreise - mit Stauprognose

Deichbrand Festival: So plant ihr eure Anreise - mit Stauprognose

Deichbrand Festival: Zoll findet Drogen

Deichbrand Festival: Zoll findet Drogen

Ein politisches Schmink-Tutorial mit Rhythmus und klaren Worten

Ein politisches Schmink-Tutorial mit Rhythmus und klaren Worten

Kommentare