Tickets für 2019 vor Ort erhältlich

Reload-Vorverkauf startet erstmals bereits am Samstagabend

+
2018 waren Torfrock einer der Höhepunkte in Sulingen. 2019 sind bereits zehn Bands gebucht, ihre Namen aber noch nicht bekannt.

Von Luka Spahr. 12.000 verkaufte Tickets wie in diesem Jahr sind eine beachtliche Hausnummer. Die Karten für das Reload Festival in Sulingen gehen weg wie warme Semmel. Grund genug für die Veranstalter des Metalfestivals, eine Neuerung auszuprobieren.

Bereits in der Nacht auf Sonntag sollen 300 Karten für die Veranstaltung im nächsten Jahr am Kassenhäuschen ausgegeben werden (79 Euro). Noch vor dem regulären Online-Verkaufsstart in der kommenden Nacht. Dies teilte der Geschäftsführer der veranstaltenden Reload Event GmbH, Andre Jürgens, auf einer Pressekonferenz am Nachmittag mit. Auch alle, die keine Karte für 2018 bekommen haben, können sich die günstigen Tickets sichern, wenn sie es rechtzeitig nach Sulingen schaffen.

„Zu den Karten gibt’s dann für die Käufer auch ein kleines Goodie. Wir sind gespannt, wie die Aktion ankommt“, so Jürgens. Startschuss der Aktion: Vor dem letzten Headliner des Festivals, In Flames, ab 23.20 Uhr. Vorher will Jürgens bei seiner jährlichen Ansprache auf der Bühne den Verkauf ankündigen.

Regenschauer, Torfrock und gute Stimmung beim Reload am Samstag

 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken

Die Zahl 300 sei übrigens keine willkürliche Zahl. Jeder, der sich ein bisschen mit Geschichte und Filmen auskenne, dürfte den Zusammenhang mit Festival-Maskottchen Leo‘nidas sehen, so die Organisatoren.

Zehn Bands bereits fest gebucht

Zum Line-Up im kommenden Jahr halten sich die Veranstalter hingegen derzeit noch bedeckt. Nur so viel: Zehn Bands seien schon verpflichtet worden. Darunter eine, die bereits zweimal da war und sich vor allem im Team großer Beliebtheit erfreue. Das Rätselraten kann also beginnen.

Reload 2018 - Campingplatz- und Infield-Stimmung am Freitag

Reload 2018 - Campingplatz- und Infield-Stimmung am Freitag

Wer keine der 300 Aktionskarten bekommt, muss sich - wie erwähnt - aber nicht lange gedulden. Bereits in der Nacht von Sonntag auf Montag startet wie üblich der reguläre (Online-)Vorverkauf - unter anderem in den Geschäftsstellen der Mediengruppe Kreiszeitung. Hier müssen die Fans sich jedoch auf eine Ticketpreiserhöhung von zehn Euro einstellen (89 Euro Early Bird, 99 Euro regulär, jeweils gegebenenfalls zuzüglich Gebühren). 

Ganz nah dran: Die Fans vor der Reload-Bühne

 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Spahr
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken
 © Köhnken

Jürgens gibt gestiegene Gesamtkosten und höhere Gagen der Künstler als Grund an. Der höhere Preis hänge jedoch nicht mit dem diesjährigen Ausverkauf zusammen und ist der erste seit drei Jahren, betonte Jürgens.

Korrektur: Kurzfristig haben die Organisatoren des Festivals den Verkaufsstart der Leo'nidas-Tickets auf 23.20 Uhr vorverlegt. In einer früheren Version dieses Artikels hieß es noch, die Tickets würden nach dem Ende des In-Flames-Auftritts verfügbar sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Citroën C5 Aircross im Test: SUV auf Schmusekurs

Citroën C5 Aircross im Test: SUV auf Schmusekurs

Lassen sich Zyklusbeschwerden wegessen?

Lassen sich Zyklusbeschwerden wegessen?

Mandarinen in der Küche groß rausbringen

Mandarinen in der Küche groß rausbringen

Furcht vor Brexit-Chaos: EU will May helfen - aber wie?

Furcht vor Brexit-Chaos: EU will May helfen - aber wie?

Kommentare