Update: Festival ist ausverkauft

„Ein gigantisches Jahr“ für das Reload - Vorverkauf auf Rekordkurs

+

Kurzentschlossene Fans des Reload Festivals, die noch keine Karte gekauft haben, können ihre Tickets an den Tageskassen des Events lösen - müssen aber aufpassen, dass sie nicht zu spät dran sind.

Update: Die Festivalveranstalter haben am Donnerstag per Facebook bekannt gegeben, dass das Reload restlos ausverkauft ist.

Vielerorts waren die verfügbaren Karten im Vorverkauf unter der Woche ausverkauft. Vor allem sogenannte Hardtickets, die es unter anderem in örtlichen Vorverkaufsstellen zu erwarben gab, waren sehr begehrt. „Es ist ein gigantisches Jahr“, berichtet Stefan Reuter vom Presse-Team des Festivals, „womöglich wird es der beste Vorverkauf, den wir je hatten.“

Einzig beim großen Online-Shop Eventim konnten Metalfans bis Donnerstag um 10 Uhr - dem regulären Ende des Vorverkaufs - noch Karten ordern. Zum Auftakt des Festivals am Freitag sind nun Tickets an den Tageskassen erhältlich. 

Allerdings nur, solange der Vorrat reicht: „Es ist in diesem Jahr erstmals so, dass wir nicht allen Fans garantieren können, noch Karten zu bekommen“, sagt Reuter. Auf der Facebook-Seite des Festivals wollen die Organisatoren postwendend bekanntgeben, wenn die Kontingente vor Ort ausgeschöpft sind.

Bis dahin können sowohl Tagesbesucher als auch Fans, die beide Tage erleben möchten, noch direkt am Battlefield zugreifen. Tagestickets kosten 65 Euro, das Kombiticket schlägt mit 110 Euro zu Buche.

kom

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

May verschiebt Abstimmung zum Brexit-Deal

May verschiebt Abstimmung zum Brexit-Deal

Magelser Winterlichter

Magelser Winterlichter

Ranking: Die elf besten Arbeitgeber Deutschlands 2019

Ranking: Die elf besten Arbeitgeber Deutschlands 2019

Wie zeitgemäß ist der Knigge heute noch?

Wie zeitgemäß ist der Knigge heute noch?

Kommentare