Reload - Lautes Erwachen am Samstag

Of Colours sind lautstärkemäßig Off the Charts. Das richtige Programm, um müde Camper zu wecken.
1 von 110
Of Colours sind lautstärkemäßig Off the Charts. Das richtige Programm, um müde Camper zu wecken.
Of Colours sind lautstärkemäßig Off the Charts. Das richtige Programm, um müde Camper zu wecken.
2 von 110
Of Colours sind lautstärkemäßig Off the Charts. Das richtige Programm, um müde Camper zu wecken.
Of Colours sind lautstärkemäßig Off the Charts. Das richtige Programm, um müde Camper zu wecken.
3 von 110
Of Colours sind lautstärkemäßig Off the Charts. Das richtige Programm, um müde Camper zu wecken.
Of Colours sind lautstärkemäßig Off the Charts. Das richtige Programm, um müde Camper zu wecken.
4 von 110
Of Colours sind lautstärkemäßig Off the Charts. Das richtige Programm, um müde Camper zu wecken.
Of Colours sind lautstärkemäßig Off the Charts. Das richtige Programm, um müde Camper zu wecken.
5 von 110
Of Colours sind lautstärkemäßig Off the Charts. Das richtige Programm, um müde Camper zu wecken.
Of Colours sind lautstärkemäßig Off the Charts. Das richtige Programm, um müde Camper zu wecken.
6 von 110
Of Colours sind lautstärkemäßig Off the Charts. Das richtige Programm, um müde Camper zu wecken.
Of Colours sind lautstärkemäßig Off the Charts. Das richtige Programm, um müde Camper zu wecken.
7 von 110
Of Colours sind lautstärkemäßig Off the Charts. Das richtige Programm, um müde Camper zu wecken.
Of Colours sind lautstärkemäßig Off the Charts. Das richtige Programm, um müde Camper zu wecken.
8 von 110
Of Colours sind lautstärkemäßig Off the Charts. Das richtige Programm, um müde Camper zu wecken.

Nur 20 Leute wach und an der Bühne? Interessiert Of Colours Sängerin Ann Halen nicht. Die Frankfurter geben Gas und wecken beide Campingplätze auf dem Reload. Ihren Auftritt hat die Band sich beim diesjährigen Reload-Contest verdient.

Darüber freuen sich The Charm The Fury, deren Todenschädel-Banner ein fast so großer Hingucker ist wie Frontfrau Caroline Westendorp, die ihre blonde Mähne durch den Sulinger Himmel schwingt. 

Reload 2017 - Freitagnacht: Heaven Shall Burn entfachen ein Feuer

Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszei tung / Marvin Köhnken
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © M ediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Freitagnacht beim Reload 2017
Freitagnacht beim Reload 2017 © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen.
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen.
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen.
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen.
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen.
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen.
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen.
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen.
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen.
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen.
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen.
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen.
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen. © Mediengruppe Kre iszeitung / Marvin Köhnken
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen.
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen.
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen.
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen.
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen.
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen.
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen.
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen.
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen.
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen.
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen.
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen.
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen.
Heaven Shall Burn lassen die Nacht mit ihrer Pyroshow in Flammen aufgehen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luca Spahr

Ein starker Start in den Reload-Samstag. Das Festival war bisher eher einseitig von männlichen Kombos dominiert. Bury Tomorrow singen dann eine Lobeshymne auf deutsche Festivals. Überall sonst schlafen die Menschen während der ersten Bands, sie hatten als dritter Act aber bereits ein prallgefülltes „Battlefield“ vor sich.

Ekstase erlebten die Reloader dann bei Knorkator. Sänger Stumpen kam in schönstem Flausch-Camouflage auf die Bühne, beendete seine Performance aber mit blankem Hinterteil. Highlight für die Journalisten: Die Fotografen werden auch mal auf die Bühne gebeten. Die Kreiszeitung war natürlich auch dabei.

ml/kom

Reload 2017 - Freitagnachmittag

Während des Reload wächst das beschauliche Sulingen auf eine neue Dimension an.
Während des Reload wächst das beschauliche Sulingen auf eine neue Dimension an. © mks
"The New Roses" gaben am frühen Nachmittag alles, auch wenn viele Reloader zu diesem Zeitpunkt erst auf dem Weg zum Infield waren.
"The New Roses" gaben am frühen Nachmittag alles, auch wenn viele Reloader zu diesem Zeitpunkt erst auf dem Weg zum Infield waren. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
"The New Roses" gaben am frühen Nachmittag alles, auch wenn viele Reloader zu diesem Zeitpunkt erst auf dem Weg zum Infield waren.
"The New Roses" gaben am frühen Nachmittag alles, auch wenn viele Reloader zu diesem Zeitpunkt erst auf dem Weg zum Infield waren. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
"The New Roses" gaben am frühen Nachmittag alles, auch wenn viele Reloader zu diesem Zeitpunkt erst auf dem Weg zum Infield waren.
"The New Roses" gaben am frühen Nachmittag alles, auch wenn viele Reloader zu diesem Zeitpunkt erst auf dem Weg zum Infield waren. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
"The New Roses" gaben am frühen Nachmittag alles, auch wenn viele Reloader zu diesem Zeitpunkt erst auf dem Weg zum Infield waren.
"The New Roses" gaben am frühen Nachmittag alles, auch wenn viele Reloader zu diesem Zeitpunkt erst auf dem Weg zum Infield waren. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
"The New Roses" gaben am frühen Nachmittag alles, auch wenn viele Reloader zu diesem Zeitpunkt erst auf dem Weg zum Infield waren.
"The New Roses" gaben am frühen Nachmittag alles, auch wenn viele Reloader zu diesem Zeitpunkt erst auf dem Weg zum Infield waren. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
"The New Roses" gaben am frühen Nachmittag alles, auch wenn viele Reloader zu diesem Zeitpunkt erst auf dem Weg zum Infield waren.
"The New Roses" gaben am frühen Nachmittag alles, auch wenn viele Reloader zu diesem Zeitpunkt erst auf dem Weg zum Infield waren. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
"The New Roses" gaben am frühen Nachmittag alles, auch wenn viele Reloader zu diesem Zeitpunkt erst auf dem Weg zum Infield waren.
"The New Roses" gaben am frühen Nachmittag alles, auch wenn viele Reloader zu diesem Zeitpunkt erst auf dem Weg zum Infield waren. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
"The New Roses" gaben am frühen Nachmittag alles, auch wenn viele Reloader zu diesem Zeitpunkt erst auf dem Weg zum Infield waren.
"The New Roses" gaben am frühen Nachmittag alles, auch wenn viele Reloader zu diesem Zeitpunkt erst auf dem Weg zum Infield waren. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
"The New Roses" gaben am frühen Nachmittag alles, auch wenn viele Reloader zu diesem Zeitpunkt erst auf dem Weg zum Infield waren.
"The New Roses" gaben am frühen Nachmittag alles, auch wenn viele Reloader zu diesem Zeitpunkt erst auf dem Weg zum Infield waren. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein.
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marc Lentvogt
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein.
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marc Lentvogt
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein.
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marc Lentvogt
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein.
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marc Lentvogt
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein.
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marc Lentvogt
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein.
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marc Lentvogt
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein.
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marc Lentvogt
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein.
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marc Lentvogt
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein.
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marc Lentvogt
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein.
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein. © Mediengrup pe Kreiszeitung / Marc Lentvogt
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein.
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marc Lentvogt
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein.
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marc Lentvogt
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein.
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marc Lentvogt
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein.
Die Gelsenkirchener "Any Given Day" um Frontmann Dennis Diehl heizten dem Publikum reichlich ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marc Lentvogt
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ma rvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield.
Die Punkrocker von Anti-Flag machen seit Jahrzehnten hochpolitische Musik - in Sulingen machen sie natürlich keine Ausnahme. Fäuste und Mittelfinger dominieren auf Aufforderung der Band das Infield. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken

Reload 2017 - Campingplatz und Warmrocken

Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnk en
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marv in Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitun g / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kre iszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengr uppe Kreiszeitung / Marc Lentvogt
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marc Lentvogt
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt.
Schon am Mittag wird auf dem Reload getanzt, getrunken, gefeiert und gebangt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marc Lentvogt

Reload Festival - die Warm-Up-Party 

Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszei tung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / L uka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spah r
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent.
Mit einer lautstarken Warm-Up-Night auf der Tent-Stage eröffneten die Veranstalter des Reload-Festivals das diesjährige Metal-Großevent. © Mediengruppe Kreiszeitung / Luka Spahr

Das könnte Sie auch interessieren

Scheunenball auf Gut Varrel

Die Landjugend Hasbergen-Stuhr hat am Samstag wieder ihren alljährlichen Scheunenball auf Gut Varrel ausgerichtet. 
Scheunenball auf Gut Varrel

Sommerfest in Oyten

Die Sonne strahlte. Und damit erlebte Oyten einen enormen Ansturm auf dem Sommerfest, zu dem der Verein der Selbstständigen (VdS) Oyten in der …
Sommerfest in Oyten

„Laut & draußen“-Festival in Rotenburg

Rund 600 Besucher, drei Bands (TriPod, Hau drauf, Emerson Prime), etwas Wind, ein wenig Regen und prächtige Stimmung: Das „Laut & draußen“-Festival …
„Laut & draußen“-Festival in Rotenburg

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Während die Retter zwischen den Trümmerbergen nach Vermissten suchen, machen die Politiker Schuldige für die Tragödie in Genua aus. Viele sagen: Der …
Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Kommentare