Interview mit der Band "Bonez"

"Unser Reload-Set bis zum Erbrechen üben"

+
Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal

Sulingen / Wuppertal. "Bonez" ist die glückliche Band, die sich durch einen Bandcontest einen von drei Slots beim Reload-Festival gesichert hat. Wie sie sich auf den Auftritt bei dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) vorbereiten, erzählt Mario Smida, Bassist der Band aus Wuppertal im Interview.

Was für ein Gefühl ist es, sich mit Bands wie Motörhead, Donots oder At the Gates die Bühne zu teilen?

Großartig, dann haben wir das einmalige Erlebnis, dass Hatebreed die Backstage-Klos besetzen und Papa Roach den Catering Nachtisch wegfuttern. Blödsinn, wir haben natürlich richtig Bock drauf zusammen mit den ganzen anderen Bands der Menge einzuheizen und ein paar Backstage zu treffen! Die werden natürlich nicht die ganze Zeit präsent sein und hinter der Bühne abhängen, mit dem ein oder anderen möchten wir aber zumindest mal angestoßen haben.

Was sollte man über euch wissen?

Leider haben wir keine spannenden oder dramatischen Geschichten auf Lager, was die Vergangenheit und Entstehung der Band betrifft. Stattdessen überzeugen wir in der Regel einfach durch unseren Sound und die dicke Bühnenshow. Wir mixen viel deutschen Hiphop in unsere Mucke, bringen es musikalisch aber anders und auf unsere Art rüber. Und egal vor welchem oder wieviel Publikum wir zocken, wir geben da oben einfach alles. Man sollte noch wissen, dass wir ein Album namens "Bretter für die Götter" aufgenommen haben und dass es zwei schicke Musikvideos dazu gibt. Angucken ist übrgens Pflicht! Bestimmt ist jemand von der Redaktion so nett und schreibt irgendwo nen Link hin.

Reload-Tickets zu gewinnen

Wann und wo hat man schon mal was von euch gehört?

In asiatischen Crossover-Forum haben wir bereits einen fünfminütigen Hype kreiert!! Scherz beiseite, wir alle haben vorher jahrelang in unterschiedlichen Gruppierungen gespielt, "BONEZ" als Band hatte also nicht diese typische Anlaufphase, wir wussten praktisch von Anfang an was wir da tun. Wer über's Netz oder auf den Konzerten noch nicht über uns gestolpert ist, der wird uns in der Form auch noch nicht kennen. Alle zukünftigen Interviews werden wir beantworten können mit "Man kennt uns vom Reload Festival"!

Wenn ihr euch eine Tour aussuchen dürftet, wo würdet ihr überall spielen?

Generell überall und soviel wie möglich. Ich hätte vorerst schon Bock als Supportact mit einer größeren Band um die Welt zu reisen. Ich werd jedes Mal recht neidisch, wenn andere Bands ihre Welttouren dokumentieren, man sieht einfach so unglaublich viele Orte und Leute. Die einzige Besonderheit ist, dass wir noch auf dem Mars zocken wollen. Oder auf Tatooine. Und das Tourfinale dann aufm Olymp.

Wie verlief für euch der Abend in Sulingen?

Großartig! Wir haben nen Fanbus vollbekommen, der uns aus Wuppertal dreieinhalb Stunden hinterhergefahren ist. Wirklich Wahnsinn, wie uns unsere heimischen Fans da in Sulingen unterstützt haben! Unser Auftritt hat echt Spaß gemacht, der Soundmensch hat gute Arbeit geleistet, die anderen Bands waren allesamt nett und gut auf der Bühne, die Organisation stimmte, nettes Team vor Ort, viele helfende Hände überall, Airhockeytisch, hat alles gepasst. Zwei von uns sind später mit dem Fanbus zurückgefahren und können sich nicht mehr vollständig an den Abend erinnern. Scheint also erfolgreich gewesen zu sein.

Was macht ihr in der Zeit bis zum Festival? 

Ich würd ja sagen "Unser Reload-Set bis zum Erbrechen üben", aber das wär gelogen, das machen wir ein bis zwei Wochen vor dem Festival. Wir versuchen momentan eher neue Songs zu schreiben, damit wir Anfang bis Mitte 2014 wieder irgendwas Neues rausbringen können. Das nächste Album sollte nicht allzu lange auf sich warten lassen. Die Anfahrt zum Festival müssen wir auch nicht planen, man fährt uns und unsere Ausrüstung nämlich mit ner Limo hin, ha! Da kommt doch ein wenig Rockstarfeeling auf. Ansonsten geht jeder seinem Alltag nach, wir sind auch nur Menschen. Größtenteils.

Alle Infos zur Band: www.bonez.eu

Reload-Contest in Sulingen - Teil zwei

„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann

„Bonez“ gewinnen Reload-Contest in Sulingen

„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

So gelingt die perfekte Pasta

So gelingt die perfekte Pasta

Der BMW X4 M40d im Autotest

Der BMW X4 M40d im Autotest

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Meistgelesene Artikel

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Der Poetry Slam auf dem Deichbrand geht in siebte Runde

Der Poetry Slam auf dem Deichbrand geht in siebte Runde

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.