Dropkick Murphys beim Reload Festival am Samstag

Irischer Stinkefinger für den Alltag

+
Dropkick Murphys-Sänger Al Barr beim Reload Festival 2012.

Sulingen - Von Pascal Faltermann. Wenn der Ball unmittelbar nach dem Aufsetzen auf dem Boden geschossen wird, bezeichnen Fußballer das als Dropkick. Als die Macher des Reload Festivals in Sulingen zum Startsignal für 2015 ansetzten, gaben sie in ihrer ersten Pressekonferenz, kurz nach der Bekanntgabe des Termins, den ersten Band-„Schuss“ mit der Gruppe Dropkick Murphys ab.

Die in Boston, Massachusetts gegründete irisch-amerikanische Folk-Punk-Band ist der Headliner des Sonnabend-Programmes auf dem Festivalgelände östlich des Stehlener Kreuzes.

Seit mittlerweile 20 Jahren touren die sechs Musiker durch die ganze Welt. Nach 2012 sind die Herren um Sänger Al Barr das zweite Mal beim Reload Festival (Freitag und Sonnabend, 7. und 8. August) dabei. Ihr Musikstil ist nicht genau zu definieren: Sie selbst beschreiben es als eine Mischung aus Punk, Irish Folk, Rock und Hardcore. Ihre Songs könnten aber auch ganz einfach laut und betrunken in einer Bar gesungen werden.

Alle Infos zum Reload Festival

Wer die Dropkick Murphys hört, dem dürften also direkt unterschiedlichste Assoziationen in den Kopf schießen. Die Kneipen-Party, der Geschmack von Bier und Zigaretten auf der Zunge, Guinness, Whisky oder rothaarige Frauen. Die Konzerte der „Murphys“ gelten als ein Zusammenkommen eines riesigen Freundeskreises, der dem Alltag bei amtlichem Punkrock mal den irischen Stinkefinger zeigt. Mit ihren Instrumenten, die über das übliche Gitarre-Bass-Schlagzeug-Trio hinausgehen, liefern die Musiker der bierseligen Fan-Gemeinde alles für einen Pogo, Moshpit oder gar eine Polonaise. Folgt man der Regel, dass Dropkick Murphys alle zwei Jahre ein neues Album veröffentlichen, dann müsste es dieses Jahr noch eine neue Platte geben. Nur 2009 setzten sie den Zwei-Jahres-Rythmus aus. Im Juni 2015 entschieden sich Dudelsack-Spieler Josh „Scruffy“ Wallace und die Band nach einer Pause gemeinsam, getrennte Wege zu gehen.

Ein Nachfolger steht derzeit noch nicht fest. Seit ihrer Gründung 1996 hat die Band mehr als vier Millionen Tonträger weltweit verkauft und mit Rockstars wie Bruce Springsteen zusammengearbeitet.

Ihr Hit „Shipping Out To Boston“ erreichte Platin-Status und wurde in Martin Scorseses Oskar-prämierten Film „The Departed“ eingesetzt.

Mehr Infos unter www.reload-festival.de

Reload-Festival 2013

Reload-Festival am Sonntag: Papa Roach, Donots, Caliban und Besucher

Reload-Festival: Der Samstagabend mit Airbourne

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

UN: 5000 Menschen fliehen aus kurdischer Enklave Afrin

UN: 5000 Menschen fliehen aus kurdischer Enklave Afrin

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Meistgelesene Artikel

Bandwelle früher als geplant: Papa Roach beim Reload Festival 2018

Bandwelle früher als geplant: Papa Roach beim Reload Festival 2018

Kommentare