"Ist das geil"

"Bonez" sichern sich Reload-Startplatz

+
Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal

Sulingen - „Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals.

Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt bei dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Einen eigenen Bus und 40 mitreisende Fans hatten die Bandmitglieder von „Bonez“ organisiert und Mario Smida merkte an: „Der Aufwand hat sich definitiv gelohnt.“ Er wohn mit seinen Musikerkollegen zusammen in einer "Band-Wohngemeinschaft" und hat nun genug Grund zu feiern.

Reload-Tickets zu gewinnen

Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. Auch wenn alle auftretenden Musiker eher der härteren Gitarrenmusik zugeordnet werden können, reichte die musikalische Vielfalt von Hardcore, Punk und Rock bis hin zu Hip Hop Elektro und Funk.

Schön zu sehen, dass trotz des Wetteiferns die Bands einen kollegialen Umgang miteinander pflegten. Das Musikmachen stand mehr im Vordergrund als der Sieg. So lobten die Herren von „Paid in Pain“ die „Sonic Skies“ aus Hameln oder freuten sich über die "verrückten mit dem Bus" - also die späteren Gewinner "Bonez".

Reload-Contest in Sulingen - Teil zwei

„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Pascal Faltermann

„Bonez“ gewinnen Reload-Contest in Sulingen

„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham
„Ist das geil, damit hätten wir nicht gerechnet“, jubelte Mario Smida, Bassist der Band „Bonez“ aus Wuppertal. Das Rap/Rock Projekt sicherte sich am Samstag im Sulinger Jugendzentrum („Jozz“) einen Platz im Programm des Reload-Festivals. Mehr als 200 Gäste schauten sich insgesamt Fünf Musikgruppen an, die um diesen einen Auftritt beim dem dreitägigen Festival in Sulingen (5. bis 7. Juli) wetteiferten. Neben den Gewinnern präsentierten sich die Gruppen „Knallfrosch Elektro“ aus Aurich, die Hardcore-Combo „Paid in Pain“ aus Nienburg, „Sonic Skies“ aus Hameln und „HOS“ ebenfalls aus Nienburg. © Anne-maryn van Ham

Bonez ist ein Rap/Rock Projekt aus Wuppertal. Songs, Bilder, Videos und Infos gibbet auf www.bonez.eu. Ein Hiphopkünstler aus Wuppertal fing 2002 an, größtenteils alleine. Mittlerweile hat er eine eigene Band auf die Beine gestellt mit der er aktuell auftritt und Songs produziert. August 2012 hat die Band das Album „Bretter für die Götter“ rausgebracht. Alleine und mit „Crushhour“ erhielt er zahlreiche Preise, gewann Contests und spielte knapp 200 Auftritte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Brand an der Dresdener Straße in Sulingen

Brand an der Dresdener Straße in Sulingen

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Baustellen und Ersatzverkehr auf dem Weg zum Deichbrand

Baustellen und Ersatzverkehr auf dem Weg zum Deichbrand

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.