Bandcontest im Bremer Tower

Ein Reload-Platz ist noch frei

Die Band "Famous for you"

Bremen/Sulingen - Ein Platz ist noch frei im Line-Up des Reload-Festivals. Um diesen geht es am Freitag, 3. Mai, ab 20 Uhr im Bremer Tower.

Fünf Bands haben dort die Chance wie schon in Osnabrück und Sulingen per Jury- und Publikumswertung einen Platz auf dem diesjährigen Sulinger Festival zu gewinnen.

Bisher hat sich aus Wuppertal das Rap/Rock Projekt Band "Bonez" und die Osnabrücker Band „Into the Wild“ qualifiziert.

Am Freitag treten neben einem Special Guest in Bremen an:

Austin Deathtrip (Death-Metal aus Oldenburg)

Austin Deathtrip wurde im Februar 2011 in Oldenburg gegründet und geht aus Mitgliedern der Bands Odeon, Carthago Must Fall, Lying Apart und Slayensemble (Slayer-Tribute) hervor, die schon seit vielen Jahren ihr Unwesen in der Metalszene treiben. Austin Deathtrips Selbstanspruch ist, schnörkellosen Metal zu spielen, der von groovigen Nackenbrechern bis hin zu Knüppelsongs variieren darf.

Wütenden Gitarrenriffs und gurgelnd-keifendem Schreigesang zum Trotz, orientieren sich die Songs nicht an Schubladendenken, dürfen aber gerne als Verbeugung vor großen Bands wie Pantera, Sepultura, Chimaira, Whitechapel oder auch Misery Index verstanden werden und sind wohl am ehesten als Mixtur aus Groove und Death Metal zu bezeichnen.

Reload-Tickets zu gewinnen bis zum 8. Mai

Titel wie „Terence Hills Have Ice", „Butt Spanker" oder „How I Spanked Your Mother“ lassen Witz und ein Augenzwinkern erahnen, mit denen auch live spielfreudig zur Sache gegangen wird, um tüchtig Ärsche zu treten und gute Laune zu verbreiten.

Im August 2012 wurde Austin Deathtrips erste EP "Texas Bulldozer" veröffentlicht, die auf ihrer Facebook-Seite als Gratis-Download zur Verfügung steht und seither durchweg sehr positive Reaktionen hervorgerufen hat. So lobte zum Beispiel der Metal Hammer in der Dezemberausgabe 2012: „Schnörkellose Saloon-Schlägereien zwischen Pantera, Lamb of God, Sepultura und Soilent Green“.

Nach Besetzungswechseln an der Saitenfraktion hat die Band seit Februar 2013 ein stimmiges Line-up mit Chuck (Schlagzeug), Buck (Gesang), Jim (Gitarre) und Fred (Bass) Austin. Zeitgleich wurden für das Jahr 2013 viele Live-Shows, wie z.B. das Full HD Festival, bestätigt. Darüber hinaus sind Aufnahmen für einen Longplayer geplant.

Famous for You (Melodic Punk aus Weyhe)

Eine Melodic‐Punk-Band mit Gitarren und Texten die im Ohr bleiben sollen. Die Band besteht aus Jendrik (Vocals, Guitar), Michael (Drums) und Julian (Bass, Vocals).

Bedlam Broke Loose (Metal/Hardcore aus Wolfsburg)

Seit 2009 steht der Name „Bedlam Broke Loose“ für einen Sound der sich irgendwo zwischen Metal und Hardcore findet, jedoch niemals verliert und eigenständig daherkommt. Dabei setzen Bedlam Broke Loose sowohl auf Beständigkeit, als auch offene Augen und Ohren für neue Einflüsse. Es wurde seit Bestehen der Band stetig am eigenen Sound gearbeitet und über 100 Konzerte in Deutschland und den Nachbarländern gespielt. Zusätzlich wurden zwei EP’s aufgenommen und digital veröffentlicht. Nach einem Besetzungswechsel am Bass - der Einzige innerhalb von drei Jahren - stehen Bedlam Broke Loose jetzt im Jahr 2012 in den Startlöchern, um ihr Debüt-Album aufzunehmen. Mit der Vorab-Single „Phoenix“ zeigt sich die Band erneut musikalisch gereift. Inhaltlich geht es um Situationen, die viele Menschen kennen werden: Man fühlt sich ausgegrenzt, einsam oder hilflos, findet aber oftmals einen Weg aus diesem Tief hinaus. Phoenix ist ein Aufruf zum Befreien, zum Weitermachen und der Appell auf seine Mitmenschen achtzugeben.

Mantrum (Metal aus Papenburg)

Eine Deathmetal-Band aus Papenburg, die gerade eine neue EP herausgebracht haben. Die Gruppe macht kraftvollen Sound und ist in der Nische zwischen Thrashcore der Marke Hatebreed  und Melo Death-Einflüssen und dezenten Schwarzmetall-Tupfern zu finden.  Technisch ist man eh voll auf der Höhe und auch mit der druckvollen Produktion braucht sich "Mantrum" hinter aktuellen Releases nicht verstecken.

Quiron (Melodic Metal aus Bremen)

Die Band Quiron, seit 2009 fester Bestandteil der Bremer Metalszene, bringt mit ihrem Melodic Metal die Open-Air- und Indoor-Bühnen Deutschlands zum beben. Ihr aktuelles Album "Villain" (2012) trägt einen großen Teil dazu bei der Crowd eine ordentliche Portion Metal um die Ohren zu ballern.

Der einzigartige Mix aus harten Riffs und filigranem Gitarren- und Bassspiel von Stefan, Torsten und Bas(s)ti bilden das Fundament, in dem die Musik von QUIRON verankert ist. Der Drummer Marco lässt eine premium Klangmauer durch technisch hochklassige Schlagzeugarbeit auf die Menge niederregnen und drückt den unverkennbaren QUIRON-Sound noch weiter nach vorne. Dazu setzen die kernige Stimme von Frontmann Flo und die brachialen Soli von Stefan dieser Symphonie noch eine Krone auf. Ihre Energie und der Drang das Publikum zu unterhalten sind ansteckend!

Alles was auf der Bühne für die 5 Jungs zählt, ist eine hochklassige Performance, gnadenlose Professionalität und ein unbändiger Wille den Leuten das Beste zu bieten!

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Werder-Wechsel zu Bayern

Werder-Wechsel zu Bayern

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Meistgelesene Artikel

Kommentare