Sieben Bands für Scheeßel

Hurricane-Festival: Rammstein bestätigen sich selbst

+
Die Band Rammstein hat sich auf ihrer Homepage selbst für das Hurricane-Festival bestätigt.

Scheeßel - Das ist ein ziemlicher Kracher für das Hurricane-Festival in Scheeßel. Die Band Rammstein hat sich am Freitag auf ihrer Homepage selbst für die Musik-Großveranstaltung 2013 bestätigt. Am Nachmittag vermeldete dies auch der Veranstalter FKP Scorpio und gab weitere sechs Bands bekannt.

Lesen Sie auch:

Rammstein in Bremen

Schon seit ein paar Tagen geisterten im Internet die verschiedensten Gerüchte umher. Bei Facebook machte ein Screenshot die Runde, auf der sich die Gruppe selbst bestätigte. Am Freitagvormittag vermeldeten es die derzeit wohl größte Rockband dann auf der eigenen Internetseite. Vom 21. bis 23. Juni 2013 steht das Hurricane-Festival auf dem Eichenring in Scheeßel an und die Besucher können sich auf die Feuer- und Pyroshow von Rammstein freuen. Bereits 1997 und 2005 trat die Band auf die Bühnenbretter der Scheeßeler Großveranstaltung.  Veranstalter FKP Scorpio schnürrte insgesamt ein Packet von sieben Bands. Neben Rammstein sind dies: Queens of the Stone Age, NOFX, Frittenbude, Macklemore & Ryan Lewis, Triggerfinger und The Kyteman Orchestra.

"Wir halten das Tempo …” soll auch für 2013 das Rammstein-Motto sein, heißt es auf der Homepage. Die Band um Sänger Till Lindemann gastiert als Headliner allerdings auch bei weiteren großen europäischen Festivals. Unter anderem beim Wacken, beim Fortarock in Nijmegen, beim Greenfield Festival in Interlaken (Schweiz), beim Nova Rock in Nickelsdorf (Östetrrereich), beim Download Festival in England oder beim Rock Werchter in Belgien. pfa

Das könnte Sie auch interessieren

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Meistgelesene Artikel

Kommentare