Stoppelmarkt in Vechta - der Montag

1 von 56
Zu der 714. Auflage des Jahrmarktes in der Kreis- und Universitätsstadt erwarten die Veranstalter bis morgen etwa 800 000 Besucher.
2 von 56
Zu der 714. Auflage des Jahrmarktes in der Kreis- und Universitätsstadt erwarten die Veranstalter bis morgen etwa 800 000 Besucher.
3 von 56
Zu der 714. Auflage des Jahrmarktes in der Kreis- und Universitätsstadt erwarten die Veranstalter bis morgen etwa 800 000 Besucher.
4 von 56
Zu der 714. Auflage des Jahrmarktes in der Kreis- und Universitätsstadt erwarten die Veranstalter bis morgen etwa 800 000 Besucher.
5 von 56
Zu der 714. Auflage des Jahrmarktes in der Kreis- und Universitätsstadt erwarten die Veranstalter bis morgen etwa 800 000 Besucher.
6 von 56
Zu der 714. Auflage des Jahrmarktes in der Kreis- und Universitätsstadt erwarten die Veranstalter bis morgen etwa 800 000 Besucher.
7 von 56
Zu der 714. Auflage des Jahrmarktes in der Kreis- und Universitätsstadt erwarten die Veranstalter bis morgen etwa 800 000 Besucher.
8 von 56
Zu der 714. Auflage des Jahrmarktes in der Kreis- und Universitätsstadt erwarten die Veranstalter bis morgen etwa 800 000 Besucher.

Zu der 714. Auflage des Jahrmarktes in der Kreis- und Universitätsstadt erwarten die Veranstalter bis morgen etwa 800 000 Besucher.

XXL-Faschingsparty in Bothel

Hunderte Karnevalisten kamen zur großen Faschingsparty nach Bothel. Das bunte Partyvolk feierte die ganze Nacht in ihren fantasievollen Kostümen. 
XXL-Faschingsparty in Bothel

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Bremen - Ein bisschen Licht, viel Schatten: Die Werder-Spieler zeigten bei der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund höchst unterschiedliche …
Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Gottesdienst in der Kneipe: mit einem bunten Fest in der „Körstube“ in Diepholz wurde Sarina Salewski vom Kirchenkreis Diepholz verabschiedet. Die …
Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Werder-Training am Sonntag

Nach der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund trainierte Werder Bremen unter der Aufsicht von Trainer Alexander Nouri am Sonntag in der Kälte.
Werder-Training am Sonntag