Konga, Flasher und Wilde Maus XXL

Freimarkt mit vielen Neuheiten

+
Jede Menge Neuheiten auf dem Freimarkt in Bremen

Bremen - In drei Tagen beginnt der Freimarkt auf der Bürgerweide in Bremen. Neben Bratwurst- oder Bierständen, Losbuden und den großen Festzelten, ziehen die Karussells die Menschen magisch an. Die 978. Ausgabe des Bremer Freimarktes wird nichts für schwache Nerven.

Mit Konga, Flasher und Wilde Maus XXL kommen drei völlig neue Fahrgeschäfte nach Bremen, die für Adrenalin pur sorgen werden.  Aber auch in Bremen bekannte Karussells wie Break-Dancer, Frisbee, Power-Tower 2 oder der Olympia-Looping sorgen für den Kick bei den Besuchern

Die Neuheiten:

Konga: 45 Meter Flughöhe, 120 Stundenkilometer Maximalgeschwindigkeit, das sind die Eckdaten zu Konga, der Riesenschaukel, die zum ersten Mal auf dem Freimarkt stehen wird.

Flasher: Noch höher hinaus geht es im Flasher, der seine Gäste in die schwindelerregende Höhe von 65 Meter bringt. Den besten Ausblick auf den Freimarkt haben die Passagiere, die in einer der zwei Gondeln Platz genommen haben. Überschlag, Drehung und 360-Grad-Panoramablick sorgen für den ultimativen Nervenkitzel.

Mit Wilde Maus XXL kommt die erste Event-Achterbahn nach Bremen. Nicht nur die 585 Meter lange Fahrt wird hier zur Attraktion, sondern auch der Wartebereich. Mit einem integrierten Funhouse wird bereits das Einsteigen zur Geschicklichkeitsprobe.

Alpenhotel: Das vierstöckige Laufgeschäft kommt mit bayerischer Gemütlichkeit daher und läßt seine Gäste doch nicht zur Ruhe kommen: Geschicklichkeitsparcour, Illusionen und Irrgarten fordern Groß und Klein heraus.

Erst seit diesem Sommer tourt Happy Family über die deutschen Volksfeste. Mit 32 Herausforderungen wie dem 3D-Tunnel oder dem Gummi-Labyrinth, der verrückten Treppe oder der rollenden Tonne werden auf vier Ebenen alle Sinne auf die Probe gestellt.

Mit Transformer, Voodoo Jumper, Playball und Octopussy kehren Fahrgeschäfte auf den Freimarkt zurück, die in den letzten Jahren bereits für Begeisterung unter den Jahrmarktfreunden gesorgt haben.

Die komplette Übersicht aller Fahrgeschäfte

Der 978. Bremer Freimarkt lockt auch in diesem Jahr mit einer bunten Vielfalt an rasanten Fahrgeschäften, klassischen Kinderkarussells, Buden und Festzelten. Mit dabei seien die neuesten Action-Karussells, sagte Marktmeister Raimund Klug am Dienstag. Dazu zähle der höchste transportable Freifallturm der Welt mit einer Höhe von 66 Metern. Um eine Stellfläche hatten sich 1200 Schausteller beworben. 332 erhielten nach Angaben Klugs eine Zusage für das 17-tägige Volksfest auf der Bürgerweide. Der Freimarkt gehört zu den bundesweit ältesten Volksfesten und wird am Freitag traditionell mit dem Fassbieranstich im Bayernzelt offiziell eröffnet.

Die Schausteller rechnen mit rund vier Millionen Besuchern, aber auch mit Umsatzrückgang. „Wir spüren seit Jahren bundesweit eine Konsumzurückhaltung auf den Märkten“, sagte Rudolf Robrahn, Vorsitzender des Schaustellerverbandes Bremen. Aber wichtig sei, dass die Besucherzahlen stimmten. Beim Münchner Oktoberfest mussten die Schausteller in diesem Jahr nach eigenen Angaben Umsatzeinbußen von bis zu 20 Prozent im Vergleich zu den Vorjahren hinnehmen.

Auf dem Freimarkt kostet in diesem Jahr Bier zwischen 2,50 Euro für 0,25 Liter und bis zu 8,90 Euro für die Maß. Fahrgeschäfte nehmen zwischen 2 Euro und 7 Euro, Kinderkarussells zwischen 1,80 Euro und 6 Euro. Erstmals gibt es in diesem Jahr eine Freimarkt-App für Smart- und I-Phones.

Wir verlosen Freimarkt-Tickets - hier klicken

Das könnte Sie auch interessieren

Niederlage gegen Dänemark: Deutsche Handballer vor EM-Aus

Niederlage gegen Dänemark: Deutsche Handballer vor EM-Aus

SPD ringt sich zu Koalitionsverhandlungen durch

SPD ringt sich zu Koalitionsverhandlungen durch

Werder Bremen II vs. Würzburger Kickers

Werder Bremen II vs. Würzburger Kickers

Uraufführung von „Sluuderkram in't Treppenhuus“

Uraufführung von „Sluuderkram in't Treppenhuus“

Meistgelesene Artikel

Kommentare