Hurricane in Scheeßel: das große Festival-Lexikon

Hurricane-Festival 2011

Scheeßel - Was ist eigentlich eine „Silent Disco“? Und wieso sind Panzertape und Tetrapacks auf dem „Hurricane“ so begehrt? Ein Lexikon erklärt die wichtigsten Begriffe rund um das Musikfestival in Scheeßel.

Adrenalin: Beim Auftritt der Lieblingsband ist ein Adrenalin-Stoß garantiert. Aber Vorsicht! Pogen und wildes Gehüpfe vor der Bühne ist erlaubt, Crowdsurfing - sich also von der Menge über die Köpfe nach vorne tragen lassen - nicht. Wer einen Extra-Kick braucht, kann sich den beim Bungee-Jumping von einem hohen Kran auf dem Gelände holen.

Bollerwagen: Musikfans, die mit dem Zug anreisen, müssen ihr Gepäck vom Bahnhof zum Zeltplatz zum Glück nicht selbst schleppen. Die findige Jugend von Scheeßel hat einen Shuttle-Service mit Bollerwagen und Fahrradanhängern eingerichtet. Einmal im Jahr spült das eine nette Summe in die Taschengeldkasse.

Hurricane 2011: Großartiger Auftakt am Freitag

Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen.  Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Matthias Berger
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Matthias Berger
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Matthias Berger
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Matthias Berger
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Matthias Berger

Chillen: Entspannen nach einem durchtanzten Konzert kann man prima im eigenen Zelt. Ausgebreitete Jacken, Tücher und Decken vor den Bühnen verschaffen den müden Füßen auch Erleichterung. Wem das zu unbequem ist, der kann sich an den vielen Sponsor-Ständen in Liegestühle, Sitzsäcke und auf Sofas fläzen. 

Duschen: Besonders beliebt sind die Duschen im Freibad von Scheeßel. Das freut sich jedes Jahr zur „Hurricane“-Zeit über viele Besucher. Den Festivalstaub kann man sich aber auch mit gutem Gewissen auf dem Gelände abbrausen. Seit zwei Jahren gibt es dort extra wassersparende Duschköpfe.

Hurricane 2011: Mehr Bilder vom Freitag

Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann

Einweggrill: Neben Dosen-Ravioli steht Bratwurst ganz weit oben auf dem Festival-Speiseplan. Schon am Morgen stürmen erste Hungrige deshalb die Supermärkte in Scheeßel. Begehrt sind vor allem Einweggrills und abgepacktes Fleisch.

Festival-Garderobe: Knallbunte und wild gemusterte Sonnenbrillen sind in diesem Jahr das absolute Must-Have. Ansonsten dominieren die üblichen Festival-Trends: Gummistiefel zu Hotpants oder sommerlichen Flatterhosen, Perücken, ausgefallene Hüte, schreiend bunt gefärbtes Haar, Tier- oder Superheldenkostüme - Hauptsache man fällt auf.

Grünes Wohnen: Etwas gediegener als auf dem übrigen Zeltplatz geht es im „Green Camp“ zu, das die Veranstalter in diesem Jahr zum ersten Mal anbieten. Ohrenbetäubende Musik die ganze Nacht, lärmende Besoffene und - am wichtigsten - Müllberge vor dem Zelt soll es in dem abgesteckten Bereich nicht geben. Bei 9000 Gästen kam das gut an.

Infield: So heißt der Bereich rund um die Motorradrennbahn, wo die vier Bühnen und Imbissstände stehen. Im Outfield befinden sich die Zelt- und Parkplätze.

Anreisewelle zum Hurricane Festival

Freitag vormittag, der Countdown läuft. Während die einen Festivalbesucher noch per Auto oder Bahn anreisen, pilgern andere schon in den Ort, um sich mit Vorräten für ein langes Wochenende voller vielversprechender Acts einzudecken. Die Renner in den Geschäften: Grillfleisch, Plastikplanen und Panzertape.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Freitag vormittag, der Countdown läuft. Während die einen Festivalbesucher noch per Auto oder Bahn anreisen, pilgern andere schon in den Ort, um sich mit Vorräten für ein langes Wochenende voller vielversprechender Acts einzudecken. Die Renner in den Geschäften: Grillfleisch, Plastikplanen und Panzertape.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Freitag vormittag, der Countdown läuft. Während die einen Festivalbesucher noch per Auto oder Bahn anreisen, pilgern andere schon in den Ort, um sich mit Vorräten für ein langes Wochenende voller vielversprechender Acts einzudecken. Die Renner in den Geschäften: Grillfleisch, Plastikplanen und Panzertape.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Freitag vormittag, der Countdown läuft. Während die einen Festivalbesucher noch per Auto oder Bahn anreisen, pilgern andere schon in den Ort, um sich mit Vorräten für ein langes Wochenende voller vielversprechender Acts einzudecken. Die Renner in den Geschäften: Grillfleisch, Plastikplanen und Panzertape.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Freitag vormittag, der Countdown läuft. Während die einen Festivalbesucher noch per Auto oder Bahn anreisen, pilgern andere schon in den Ort, um sich mit Vorräten für ein langes Wochenende voller vielversprechender Acts einzudecken. Die Renner in den Geschäften: Grillfleisch, Plastikplanen und Panzertape.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Freitag vormittag, der Countdown läuft. Während die einen Festivalbesucher noch per Auto oder Bahn anreisen, pilgern andere schon in den Ort, um sich mit Vorräten für ein langes Wochenende voller vielversprechender Acts einzudecken. Die Renner in den Geschäften: Grillfleisch, Plastikplanen und Panzertape.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Freitag vormittag, der Countdown läuft. Während die einen Festivalbesucher noch per Auto oder Bahn anreisen, pilgern andere schon in den Ort, um sich mit Vorräten für ein langes Wochenende voller vielversprechender Acts einzudecken. Die Renner in den Geschäften: Grillfleisch, Plastikplanen und Panzertape.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Freitag vormittag, der Countdown läuft. Während die einen Festivalbesucher noch per Auto oder Bahn anreisen, pilgern andere schon in den Ort, um sich mit Vorräten für ein langes Wochenende voller vielversprechender Acts einzudecken. Die Renner in den Geschäften: Grillfleisch, Plastikplanen und Panzertape.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Freitag vormittag, der Countdown läuft. Während die einen Festivalbesucher noch per Auto oder Bahn anreisen, pilgern andere schon in den Ort, um sich mit Vorräten für ein langes Wochenende voller vielversprechender Acts einzudecken. Die Renner in den Geschäften: Grillfleisch, Plastikplanen und Panzertape.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Freitag vormittag, der Countdown läuft. Während die einen Festivalbesucher noch per Auto oder Bahn anreisen, pilgern andere schon in den Ort, um sich mit Vorräten für ein langes Wochenende voller vielversprechender Acts einzudecken. Die Renner in den Geschäften: Grillfleisch, Plastikplanen und Panzertape.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Freitag vormittag, der Countdown läuft. Während die einen Festivalbesucher noch per Auto oder Bahn anreisen, pilgern andere schon in den Ort, um sich mit Vorräten für ein langes Wochenende voller vielversprechender Acts einzudecken. Die Renner in den Geschäften: Grillfleisch, Plastikplanen und Panzertape.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Freitag vormittag, der Countdown läuft. Während die einen Festivalbesucher noch per Auto oder Bahn anreisen, pilgern andere schon in den Ort, um sich mit Vorräten für ein langes Wochenende voller vielversprechender Acts einzudecken. Die Renner in den Geschäften: Grillfleisch, Plastikplanen und Panzertape.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Freitag vormittag, der Countdown läuft. Während die einen Festivalbesucher noch per Auto oder Bahn anreisen, pilgern andere schon in den Ort, um sich mit Vorräten für ein langes Wochenende voller vielversprechender Acts einzudecken. Die Renner in den Geschäften: Grillfleisch, Plastikplanen und Panzertape.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Freitag vormittag, der Countdown läuft. Während die einen Festivalbesucher noch per Auto oder Bahn anreisen, pilgern andere schon in den Ort, um sich mit Vorräten für ein langes Wochenende voller vielversprechender Acts einzudecken. Die Renner in den Geschäften: Grillfleisch, Plastikplanen und Panzertape.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Freitag vormittag, der Countdown läuft. Während die einen Festivalbesucher noch per Auto oder Bahn anreisen, pilgern andere schon in den Ort, um sich mit Vorräten für ein langes Wochenende voller vielversprechender Acts einzudecken. Die Renner in den Geschäften: Grillfleisch, Plastikplanen und Panzertape.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Freitag vormittag, der Countdown läuft. Während die einen Festivalbesucher noch per Auto oder Bahn anreisen, pilgern andere schon in den Ort, um sich mit Vorräten für ein langes Wochenende voller vielversprechender Acts einzudecken. Die Renner in den Geschäften: Grillfleisch, Plastikplanen und Panzertape.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Freitag vormittag, der Countdown läuft. Während die einen Festivalbesucher noch per Auto oder Bahn anreisen, pilgern andere schon in den Ort, um sich mit Vorräten für ein langes Wochenende voller vielversprechender Acts einzudecken. Die Renner in den Geschäften: Grillfleisch, Plastikplanen und Panzertape.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Freitag vormittag, der Countdown läuft. Während die einen Festivalbesucher noch per Auto oder Bahn anreisen, pilgern andere schon in den Ort, um sich mit Vorräten für ein langes Wochenende voller vielversprechender Acts einzudecken. Die Renner in den Geschäften: Grillfleisch, Plastikplanen und Panzertape.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Freitag vormittag, der Countdown läuft. Während die einen Festivalbesucher noch per Auto oder Bahn anreisen, pilgern andere schon in den Ort, um sich mit Vorräten für ein langes Wochenende voller vielversprechender Acts einzudecken. Die Renner in den Geschäften: Grillfleisch, Plastikplanen und Panzertape.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne

Kopfschmerztabletten: Auch die Apotheke kann sich während des Festivals über rege Kundschaft freuen. Neben Kopfschmerztabletten gegen den Kater sind vor allem Anti-Allergika oft gefragt.

Müllpfand: Mehrere hundert Tonnen Müll fallen jedes Jahr beim „Hurricane“ an. Um die Abfall-Berge etwas einzudämmen, führten die Veranstalter 2006 ein Müllpfand von fünf Euro ein. Das Geld bekommen Besucher am Ende des Festivals zurück, wenn sie einen vollen Müllbeutel abgeben.

Panzertape: Ohne Panzertape geht gar nichts. Mit dem extrem stabilen Klebeband lassen sich nicht nur Löcher in der Zeltwand oder durchgetanzten Turnschuhen flicken, sondern auch praktische Accessoires basteln. Absoluter Hit: der Drink zum Umhängen aus Panzertape und Tetrapacks (diese sind im Gegensatz zu Dosen und Plastikflaschen vor den Bühnen erlaubt).

Rollstuhlrocker: Auch Musikfans im Rollstuhl können nah am Geschehen dran sein. Für gute Sicht vor den beiden großen Bühnen sorgt ein Podest.

Silent Disco: Auf dem „Hurricane“ geht es laut zu. Doch man kann auch leise Party machen. In der „Silent Disco“ bekommen die Tänzer die Musik direkt auf ihre Funkkopfhörer gesendet. Zwei DJs legen zeitgleich auf, so dass man sich die bevorzugte Musikrichtung aussuchen kann.

Trash Traktor: Alkohol lässt so manche Hemmung schwinden. Doch damit die wilden Horden nicht überall ihren Abfall fallen lassen, fährt in diesem Jahr erstmals der Trash Traktor übers Gelände. Auf ihm sollen Festivalbesucher in einem Wettstreit treten: Wer liefert singend, tanzend oder erzählend die trashigste Performance ab? Damit wollen die Veranstalter auf das Müll-Problem aufmerksam machen.

Uncle Emma: Deo vergessen und kein Bier mehr? In der Not hilft der Festivalsupermarkt „Uncle Emma“ weiter. Hier finden Musikfans von der Zahnbürste über die Sonnencreme bis zu gekühlten Getränken alles, was sie für das Wochenende brauchen.

WoMo: So werden Wohnmobile und -wagen auf dem „Hurricane“ liebevoll genannt. Der Großteil der Festivalbesucher übernachtet allerdings in Zelten. Fast 500 000 Quadratmeter sind für diese auf dem Gelände reserviert.

Das könnte Sie auch interessieren

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Ausbildungen in Deutschland

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Ausbildungen in Deutschland

Berufsbörse am Domgymnasium

Berufsbörse am Domgymnasium

Lange Haftstrafen für führende "Cumhuriyet"-Mitarbeiter

Lange Haftstrafen für führende "Cumhuriyet"-Mitarbeiter

Philippinen machen Insel Boracay für sechs Monate dicht

Philippinen machen Insel Boracay für sechs Monate dicht

Kommentare