Mein Hurricane 2019

Mit „The Cure“ auf dem Festival zurück in die eigene Jugend

+

Worauf ich mich beim Hurricane so richtig freue? Noch vor zehn Jahren hätte ich die Anreise genannt, mit Lambadatanz bis zum Zeltplatz, mit so vielen selbstgebastelten Kostümen, dass die Auswahl des Motivs schwer fiel und skurrilen Campingplatzszenen vom Eifelturm aus Bierdosen bis zum Angelspiel in den Weiten der überfluteten Wiesen.

Das gibt es alles so nicht mehr. Und die Bands? Vor zehn Jahren hätte ich Frank Turner genannt, Bosse, Flogging Molly und Mumford & Sons – bloß: die hat man inzwischen alle gefühlt schon fünf Mal gesehen. Einige Bands habe ich dann aber doch auf der Liste, und das aus ganz unterschiedlichen Gründen: Jugenderinnerungen mit „The Cure“, die Sprünge von „Zebrahead“, bei denen es heißt, genau im richtigen Moment abzudrücken und musikalisch auf ein Wiedersehen mit Bear‘s Den, Macklemore und die Neuentdeckung Faber.

Und sonst? Auf jeden Fall ein Besuch an „dem gewissen“ Bierstand, dessen lokale Popularität ihm veranstalterseits dieses Jahr den offiziellen Namen „Ständige Vertretung Scheeßel“ einbringen soll. Und natürlich ein Kultbaguette am Stand der „Handbrotzeit“ – aber nur, wenn die Schlange kürzer als 100 Meter ist.

Hurricane-Ticker: Alles News vom Festival im Blick

Info: Mein Hurricane 2019

Unter dem Slogan „Mein Hurricane 2019“ haben sich unsere Autoren im Vorfeld des Festivals Gedanken gemacht, was euch dieses Jahr interessieren könnte. Bands, Begegnungen, Anregungen - inhaltliche Vorgaben gab es nicht. Alle Texte unserer Serie gibt es hier:

Frauenpower gibt es nur vor 19 Uhr

Vor der Festival-Bühne bei Pascow

Gaffer-Tape und Co.: Diese Dinge müssen einfach mit

Interpol: Die schönste nervige Stimme überhaupt

Foo Fighters und Lachsdöner? Muss sein!

Am Sonntag werden lose Enden zusammengeführt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Haalands Traumdebüt rettet BVB - Leipzig siegt gegen Union

Haalands Traumdebüt rettet BVB - Leipzig siegt gegen Union

UN-Libyenbeauftragter fordert Abzug ausländischer Kämpfer

UN-Libyenbeauftragter fordert Abzug ausländischer Kämpfer

"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik

"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik

Fotostrecke: Werders Befreiungsschlag in Düsseldorf

Fotostrecke: Werders Befreiungsschlag in Düsseldorf

Kommentare