Empfang dank mobiler Sendemasten

Schnelles Netz auf dem Hurricane: O2, Vodafone und Telekom rüsten auf

+
Mit solchen Basisstationen erhöht Vodafone auf dem Hurricane Festival die Netzkapazität.

Schnelles Netz für bis zu 78.000 Hurricane-Besucher in Scheeßel - das versprechen die drei Mobilfunkanbieter Vodafone, O2 Telefonica und die Telekom und rüsten dafür am Eichenring kräftig auf.

Die Mobilfunker erhöhen für das Hurricane Festival die Netzkapazitäten rund um Scheeßel. Dafür greifen sie neben den fest installierten Basisstationen auf mobile Sendemasten zurück, die für eine stabile Verbindung bei den Kunden sorgen sollen. Eben mal ein Foto oder Video verschicken, sollte in der Theorie problemlos machbar sein. In der Praxis gibt es immer wieder Engpässe beim Datenversand.

O2/Telefonica hat in diesem Jahr die eigenen Kapazitäten deutlich aufgestockt. Der Mobilfunker aus München nutzt insgesamt vier UMTS/3G-Anlagen. Drei davon seien am Rande des Hurricane-Geländes aktiv, eine direkt in Scheeßel. „Ein weiterer Ausbau ist für kommendes Jahr geplant“, erklärt Pressesprecher Jörg Borm. Im Jahr 2017 hatte O2 lediglich über zwei Masten die Kunden auf dem Eichenring versorgt.

Die Telekom erweitert die vorhandenen Kapazitäten in Scheeßel um eine mobile Basisstation am Gelände. Diese kommt zum fest installierten Sendemast in Scheeßel hinzu. Die Anlagen ermöglichen schnelles Surfen in LTE-Geschwindigkeit mit bis zu 150 Megabit pro Sekunde. Auch das Versenden von Fotos und Videos sollte so möglich sein.

Das Düsseldorfer Unternehmen Vodafone baut zwei mobile Basisstationen auf. Außerdem befindet sich in unmittelbarer Nähe eine feste Mobilfunk-Station. „Ziel ist es den Besuchern die Möglichkeit zu geben, vor Ort Fotos und Videos hochzuladen“, teilt Vodafone mit. Die mobilen Basisstationen liefern sowohl klassische GSM- und UMTS-Technologie als auch Breitband mit LTE-Geschwindigkeiten, so der Vodafone-Pressesprecher. So werden die Netzkapazitäten gegenüber normalen Tagen Scheeßel um mehr als das Vierfache erhöht.

Die Mobilfunker machen deutlich, dass im Notfall schnell ein Notruf abgesetzt werden kann. Die Notrufe per 112 haben im Netz immer Vorrang und erreichen schnell die Leitstelle von Polizei und Feuerwehr.

jdw

Hurricane Festival: Noch sprießen Ganseblümchen auf dem Eichenring

Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Medieng ruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengrupp e Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kr eiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne
Hurricane Festivalgelände am Eichenring in Scheeßel
Noch gibt es keinerlei Hinweise, dass in drei Wochen das Hurricane Festival startet. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ulla Heyne

Das könnte Sie auch interessieren

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Kommentare