Hurricane Festival: Die Bilder vom Freitag

1 von 110
Nass, windig, aber besser als 2017: "Hurricane" startet
2 von 110
Mit einem Mix aus Sonne, Regen und Wind ist das "Hurricane"-Festival in Scheeßel (Niedersachsen) am Freitag gestartet.
3 von 110
Mit einem Mix aus Sonne, Regen und Wind ist das "Hurricane"-Festival in Scheeßel (Niedersachsen) am Freitag gestartet.
Hurricane Festival 2018
4 von 110
Mit einem Mix aus Sonne, Regen und Wind ist das "Hurricane"-Festival in Scheeßel (Niedersachsen) am Freitag gestartet.
Hurricane Festival 2018
5 von 110
Mit einem Mix aus Sonne, Regen und Wind ist das "Hurricane"-Festival in Scheeßel (Niedersachsen) am Freitag gestartet.
Hurricane Festival 2018
6 von 110
Mit einem Mix aus Sonne, Regen und Wind ist das "Hurricane"-Festival in Scheeßel (Niedersachsen) am Freitag gestartet.
Hurricane Festival 2018
7 von 110
Mit einem Mix aus Sonne, Regen und Wind ist das "Hurricane"-Festival in Scheeßel (Niedersachsen) am Freitag gestartet.
Hurricane Festival 2018
8 von 110
Mit einem Mix aus Sonne, Regen und Wind ist das "Hurricane"-Festival in Scheeßel (Niedersachsen) am Freitag gestartet.

Mit einem Mix aus Sonne, Regen und Wind ist das "Hurricane"-Festival in Scheeßel am Freitag gestartet. Laut Vorhersagen soll das Wetter dieses Jahr besser als im nassen Vorjahr werden - aber trotzdem unbeständig.

So hoffen die Veranstalter, dass bis Sonntag alle Bands spielen können. Rund 65.000 Musikfans werden auf dem 134.000 Quadratmeter großen Festivalgelände in der kleinen Gemeinde Scheeßel erwartet. Am Freitagnachmittag waren bereits 45.000 Fans eingetroffen. Zu den musikalischen Highlights gehören die kanadischen Rocker "Billy Talent" am Freitagabend, die Elektropunk-Band "The Prodigy" aus England am Samstagabend und besonders für Indie-Rock-Fans die britische Band "Arctic Monkeys" oder "Arcade Fire" aus Kanada am Sonntagabend.

Auf dem Programm stehen mehr als 100 Bands. Somit gehört "Hurricane" mit seinem Schwesterfestival "Southside" in Baden-Württemberg zu den größten Festivals für Rock, Independent und Alternative. Die beiden Veranstaltungen laufen zeitgleich, und viele Musiker treten an beiden Schauplätzen auf.

Fußball-Fans können auf dem Camping-Platz auch die Partie Deutschland-Schweden und andere WM-Spiele verfolgen.

Auf dem Camping-Platz dürfen Fans Bier mitbringen, nicht aber bei den Bühnen. Dort dürfen Gäste auch keine eigenen Taschen mitnehmen - diese Maßnahme haben die Verantwortlichen mit Blick auf die vielen Terroranschläge in Europa ergriffen. So patrouillieren auch Polizisten mit Maschinenpistolen in der Umgebung.

Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke: So lief das Abschlusstraining vor dem Nürnberg-Spiel

Abschlusstraining! So lief die Einheit bei Werder Bremen einen Tag vor dem Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg.
Fotostrecke: So lief das Abschlusstraining vor dem Nürnberg-Spiel

Leistungspflügen in Westen auf Hof Kappel

Auf dem Hof Kappel in Westen in der Gemeinde Dörverden fand das diesjährige Leistungspflügen statt. Auf Bezirksebene wurden die Qualifikanten für den …
Leistungspflügen in Westen auf Hof Kappel

Jump House Bremen in der Waterfront: Fotos von den Attraktionen

Das Jump House in Bremen eröffnet am 21. September im Einkaufszentrum Waterfront. Auf mehr als 6.000 Quadratmetern dürfen sich die Besucher auf 14 …
Jump House Bremen in der Waterfront: Fotos von den Attraktionen

Thänhuser Markt - die Fotos vom Volksfest

Der 42. Thänhuser Markt war an drei Tagen Anziehungspunkt für Tausende von feierfreudigen Menschen, die auf den beiden Partyzelten und auf den …
Thänhuser Markt - die Fotos vom Volksfest

Kommentare