Hurricane Festival 2017

Taschen und Getränke auf dem Hurricane-Gelände: Das ist erlaubt

+
Einlasskontrolle beim Hurricane in Scheeßel (Archiv)

Scheeßel - Die Hurricane-Festivalleitung hat am Mittwoch erklärt, strenge Regelungen bezüglich der Mitnahme von Taschen und Getränken auf dem Festivalgelände einzuführen. 

Mit dieser recht kurzfristigen Änderung werde auf Ereignisse im In- und Ausland reagiert, heißt es seitens des Veranstalters FKP Scorpio. Immer wieder hätten Besucher die Frage gestellt, wie auf dem Hurricane 2017 für ihre Sicherheit gesorgt werde.

Die Regelungen im Überblick

Verboten sind die Mitnahme von Taschen, Rucksäcken, Turnbeuteln, vollen Tetra Paks sowie Trinkflaschen.

Zulässig auf dem Festivalgelände des Hurricane 2017 sind 

  • Bauch- und Gürteltaschen in den Maßen (25cm x 10cm x 15cm), 
  • Brustbeutel im DIN A5-Format (21cm x 15cm x 2cm),
  • flüssige Hygiene- und Gesundheitsartikel bis 100 ml (bis maximal 2 Stück pro Person) in geeigneten Plastixgefäßen,
  • leere, faltbare Trinkflaschen bis 1 Liter,
  • leere Tetra Paks bis 1 Liter und
  • offene, leere Trinkbecher aus Kunststoff/Pappe bis 0,5 Liter.

Trinkwasser

Kostenloses Trinkwasser ist auf dem gesamten Festivalgelände, auch direkt im Pit vor der Bühne, erhältlich. Wer keines der erlaubten Gefäße sein Eigen nennt, kann für zwei Euro einen Pfandbecher leihen oder das Wasser im Tetra Pak kaufen.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

Bilder: Abfahrer Dreßen stellt die Ski-Welt in Kitzbühel auf den Kopf

Bilder: Abfahrer Dreßen stellt die Ski-Welt in Kitzbühel auf den Kopf

Fotostrecke: Abschlusstraining vor dem Bayern-Spiel

Fotostrecke: Abschlusstraining vor dem Bayern-Spiel

Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt

Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt

Meistgelesene Artikel

Kommentare