Hurricane-Abreise: Trecker-Einsatz und Camping-Chaos

1 von 54
Ein Großteil der Hurricane-Fans hatte bis zum frühen Montagnachmittag das Eichenring-Gelände in Scheeßel verlassen. Viele Autofahrer mussten von Treckern aus dem Matsch befreit werden.
2 von 54
Ein Großteil der Hurricane-Fans hatte bis zum frühen Montagnachmittag das Eichenring-Gelände in Scheeßel verlassen. Viele Autofahrer mussten von Treckern aus dem Matsch befreit werden.
3 von 54
Ein Großteil der Hurricane-Fans hatte bis zum frühen Montagnachmittag das Eichenring-Gelände in Scheeßel verlassen. Viele Autofahrer mussten von Treckern aus dem Matsch befreit werden.
4 von 54
Ein Großteil der Hurricane-Fans hatte bis zum frühen Montagnachmittag das Eichenring-Gelände in Scheeßel verlassen. Viele Autofahrer mussten von Treckern aus dem Matsch befreit werden.
5 von 54
Ein Großteil der Hurricane-Fans hatte bis zum frühen Montagnachmittag das Eichenring-Gelände in Scheeßel verlassen. Viele Autofahrer mussten von Treckern aus dem Matsch befreit werden.
6 von 54
Ein Großteil der Hurricane-Fans hatte bis zum frühen Montagnachmittag das Eichenring-Gelände in Scheeßel verlassen. Viele Autofahrer mussten von Treckern aus dem Matsch befreit werden.
7 von 54
Ein Großteil der Hurricane-Fans hatte bis zum frühen Montagnachmittag das Eichenring-Gelände in Scheeßel verlassen. Viele Autofahrer mussten von Treckern aus dem Matsch befreit werden.
8 von 54
Ein Großteil der Hurricane-Fans hatte bis zum frühen Montagnachmittag das Eichenring-Gelände in Scheeßel verlassen. Viele Autofahrer mussten von Treckern aus dem Matsch befreit werden.

Ein Großteil der Hurricane-Fans hatte bis zum frühen Montagnachmittag das Eichenring-Gelände in Scheeßel verlassen. Viele Autofahrer mussten von Treckern aus dem Matsch befreit werden.

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare