Die besten Fotos vom Hurricane Festival

+
Regen, Schlamm aber auch Punk und Rock - die besten Fotos vom Hurricane Festival

Scheeßel - Das Wetter machte der 20. Ausgabe des Hurricane-Festivals in Scheeßel einen gewaltigen Strich durch die Rechnung. Fast 50 Prozent der Bands konnten nicht spielen, da das Gelände und die Bühnen unter Wasser standen.

Es hätte so ein schönes Wochenende werden können. Lange Autoschlangen bei der Anreise am Donnerstag mit Temperaturen von über 30 Grad, Blitz und Donner und eine Festivalunterbrechung in der Nacht zum Freitag. Alles nicht so schlimm. Doch am Samstag dann auf allen Bühnen einziger Hauptact: Regen, Regen und nochmals Regen. Eine Gewitterzelle nach der anderen schob sich über das Veranstaltungsgelände. Mehrmals wurde die Fortsetzung verschoben. Das Schwesterfestival Southside in Baden-Württemberg musste sogar komplett abgebrochen werden.

Nicht so in Scheeßel: Die Veranstalter des Hurricane Festivals gaben nicht auf, Feuerwehr und Technisches Hilfswerk pumpten Wasser ab und machten Wege wieder begehbar. Am Ende wurden sie und alle Festivalgäste, die ausgehalten hatten, mit einem versöhnlichen Festivalsonntag mit Sonne und ganz viel Live-Musik belohnt.

Trotz allem bewiesen viele Besucher auf den überschwemmten Campingplätzen Kreativität und Humor. Luftmatratzen wurden kurzerhand zu Booten, in den großen Regenseen wurde nach "Heringen" geangelt, ein "Freibad" wurde eröffnet und selbst Mülltonnen dienten als Regenschutz.

Die gute Nachricht: Es gibt nächstes Jahr wieder ein Hurricane. Das nunmehr 21. Hurricane Festival findet vom 23. bis 25. Juni 2017 statt.

Fundbüro: Wer etwas vermisst, kann eine E-Mail an folgende Adresse schreiben: hurricane-fundsachen@scheessel.de. Alle Fundsachen sollen im Laufe der Woche an das Fundbüro der Gemeine Scheeßel abgegeben werden.

Zahlreiche Autos steckten noch am Montag auf den Parkplätzen im Schlamm fest, und ihre Besitzer mussten sich in Geduld üben. Die Fahrzeuge konnten nur mit Treckern an Ketten aus den tiefen Spurrillen gezogen werden. "Das wird sich noch eine ganze Weile hinziehen, bis sich alle vom Acker gemacht haben", sagte Polizeisprecher Heiner van der Werp.

hh

Hurricane 2016 - die Fakten:

- Knapp 50 Prozent der Bands  sind ausgefallen

- 90 bis 120 Liter Regen  sind pro Quadratmeter am Samstag gefallen

- 75 Transporte ins Krankenhaus

- 1981 Hilfeleistungen durch Sanitäter (Stand Sonntagnachmittag / 2015 waren es insgesamt 1955)

- 130 gemeldete Straftaten (Stand Sonntagmorgen)

- 7 Ortsfeuerwehren und 4 Ortsverbände des THW  waren zum Abpumpen des Geländes angerückt.

- 15 bis 20 Prozent  der Besucher sind vorzeitig abgereist. Das entspricht rund 10.000 Gästen.

- 16.000 Liter Förderleistung hat die größte Pumpe, die das THW eingesetzt hat.

- Das nächste Hurricane findet vom 23. bis 25. Juni 2017 statt

Einige Bilder und ein Video vom Hurricane 2016

Hurricane-Abreise: Der Schlamm auf dem Gelände

Hurricane-Festival 2016: Der Schlamm zur Abfahrt

Deichkind beim Hurricane 2016

Hurricane - der Sonntagabend auf und vor der Bühne

Bosse auf dem Hurricane 2016

Hurricane: Konzerte am Sonntag

Hurricane Festival aus der Luft

Hurricane-Konzerte am Freitagnachmittag

Hurricane öffnet Tore mit Verspätung

Wassermassen auf dem Hurricane-Festival

Donnerstag auf dem Hurricane

Hurricane-Zeltplatz am Donnerstag

Klare Statements und skurille Untersätze zur Hurricane-Anreise

Drogenkontrolle bremst Hurricane-Anreise aus

Hurricane 2016: Die Campingplätze füllen sich

Anreisewelle zum Hurricane rollt

No-Go's beim Hurricane 2016 - von der Designerjeans bis zum Stage-Wechsel

Neues aus der regionalen Spitzenküche

Neues aus der regionalen Spitzenküche

Riesenpanda Bao Bao in China gelandet

Riesenpanda Bao Bao in China gelandet

Narren müssen Sturm und Regen trotzen

Narren müssen Sturm und Regen trotzen

Niedersächsische Tafelrunde in Rotenburg

Niedersächsische Tafelrunde in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Heaven Shall Burn soll auf dem Reload heftig zünden

Heaven Shall Burn soll auf dem Reload heftig zünden

Kommentare