24.-26. Juni in Scheeßel

Hurricane Festival beginnt am Freitag mit starkem Line-Up

+
Schon seit Februar ist das Hurricane Festival ausverkauft.

Scheeßel - Zum 20. Mal reisen in dieser Woche 73.000 Musikfans nach Scheeßel im Kreis Rotenburg: Auf dem Hurricane Festival stehen von Freitag bis Sonntagabend rund 100 Künstler und Bands auf den Bühnen und drehen ihre Verstärker auf.

Nachdem im letzten Jahr aufgrund eines umkämpften Festivalmarktes nur 65.000 Musikfans kamen, ist in diesem Jahr Line-Up üppig bestückt: Ganz oben auf der Liste stehen die für ihre Bühnenshow berühmte deutsche Rockband Rammstein, die britischen Folkrocker Mumford & Sons sowie die Electro-Rock-Band The Prodigy. Auch weiter unten stehen Bands, die derzeit Erfolge feiern: die Hip-Hopper von K.I.Z oder die österreichische Pop-Band Wanda. Und sollte Deutschland bei der EM ins Achtelfinale kommen, steht auch das Spiel auf dem Programm, sagte ein Sprecher.

Das "Hurricane" und das parallel in Neuhausen ob Eck in Baden-Württemberg stattfindende Zwillingsfestival "Southside" waren in diesem Jahr besonders schnell ausverkauft. Bereits im Februar gab es keine Tickets mehr. Für Scheeßel sind dem Veranstalter zufolge 75 000 Karten verkauft worden.

WhatsApp-Service zum Hurricane

Snapchat-Countdown zum Hurricane

Die Festivals gehören zu den größten für Rock, Independent und Alternative. Zu den Highlights der vergangenen 20 Jahre gehörten die Beastie Boys, Iggy Pop und Björk. Mittlerweile deckt das Programm Sparten von Metal bis Pop, Hip-Hop bis Elektro ab.

Auf den vier Bühnen ist quasi für jeden was dabei: Während Rammstein am Freitagabend auf einer Bühne stehen, geht auch das Electro-House-Duo Digitalism an den Start. Am Samstag tritt das Frauen-Pop-Duo Boy auf, während die Punk-Band Anti-Flag ihrem Publikum einheizt. Viele Besucher dürften sich an vergangene "Hurricane"-Jahre erinnern, wenn Deichkind, The Hives oder The Offspring spielen, die schon mehrmals auf dem Festival zu sehen waren.

Alles zum Hurricane Festival

In 20 Festival-Jahren haben Veranstalter und Besucher auch wettertechnisch jede Menge Erfahrung gesammelt. Etwa 2006, als ein Unwetter mit Regen das komplette Gelände unter Wasser setzte und der Auftritt der britischen Rockband Muse abgesagt werden musste. "Es ging einfach gar nichts mehr", erinnert sich Festival-Gründer Folkert Koopmans im Interview mit der "Kreiszeitung".Nachdem aufgrund von Unwetter "Rock am Ring" in diesem Jahr abgebrochen wurde, hoffen die Veranstalter nun, dass ihr "Hurricane" verschont bleibt.

No-Go's beim Hurricane 2018 - von der Designerjeans bis zum Stage-Wechsel

Sich aufregen, wenn die Designer-Jeans dreckig wird. Das gehört doch zum Festival schon fast zum Standard. © Mediengruppe Kreiszeitung / U. Heyne
Sich beschweren, dass es zu laut ist. Wer empfindlich ist, kann ja Ohrstöpsel und Co. tragen. © Mediengruppe Kreiszeitung / U. Heyne
Frisch gekaufte T-Shirts vom Merch-Stand tragen. Die Frage ist nämlich, ob die noch in einem Stück zu Hause ankommen. © Mediengruppe Kreiszeitung / U. Heyne
Die Schlange am Einlass aufhalten, weil der Ordner die mega-schlau versteckten Flaschen doch findet. Versucht es erst gar nicht. © Mediengruppe Kreiszeitung / U. Heyne
Die Bollerwagen-Jungs abzocken. Geht ja gar nicht. © Mediengruppe Kreiszeitung / U. Heyne
Jenseits der Luxus-Hotels dieser Welt mit Rollkoffern auftauchen. Das Gelände hat jetzt nicht den Anspruch, ein Fünf-Sterne-Hotel zu sein. Außerdem: Wer braucht denn so viele Klamotten in Scheeßel? © Mediengruppe Kreiszeitung / U. Heyne
Davon ausgehen, dass es, nur weil gerade die Sonne scheint, in der nächsten Stunde nicht regnen wird. Gummistiefel sind Must-Haves – beim Regencape kannst du drauf hoffen, dass gerade irgendwo eins verteilt wird. © Mediengruppe Kreiszeitung / U. Heyne
Sich nach den Regeln von Flunkyball erkundigen. Die müssen sitzen, um anständig auf dem Hurricane feiern zu können. © Mediengruppe Kreiszeitung / U. Heyne
Sich nach 22 Uhr ohne Rückendeckung ins Dixiklo wagen. Besonders, wenn sich in der Nähe lustige Mit-Festivalisten aufhalten, steigt nach Mitternacht die Wahrscheinlichkeit, sein Geschäft in der Waagerechten zu verrichten. Nicht schön! (Für Mathe-Freaks: die Wahrscheinlichkeit, dass du mit der Tür nach unten liegst, beträgt 1:4!) © Mediengruppe Kreiszeitung / U. Heyne
Sein Duct-Tape vergessen. Getränkehalter, Risse im Schlafsack: Duct-Tape hilft gegen (fast) alles. © Mediengruppe Kreiszeitung / U. Heyne
Sein Herz an einen Pavillon hängen. Die bekommen nämlich gern mal Beine. Besser: Deutliche Kennzeichnung, bei der du deine kreative Ader ausleben kannst oder noch besser: einen Mitfeiernden dazu verdonnern, mal eben aufzupassen, bis Ihr nach vier Stunden wieder vom Infield zurück seid. Aber lasst etwas Bier als Belohnung zurück. © Mediengruppe Kreiszeitung / U. Heyne
Für den Wechsel zwischen den Bühnen vom einen Headliner zum anderen weniger als 10 Minuten einplanen. Denn: Alle anderen, gefühlt aber mindestens 20.000, haben genau den gleichen Musikgeschmack wie du und wollen just zur selben Zeit von der Green zur Blue Stage. Eine Odyssee beginnt. © Mediengruppe Kreiszeitung / U. Heyne
Für alle, die von Außerhalb kommen: Wenn Ihr in Sottrum oder Sittensen von netten Ordnungshütern gefragt werdet, ob Ihr was zu rauchen dabei habt: Gebt ihnen nichts – sie sind schließlich im Dienst. © Mediengruppe Kreiszeitung / U. Heyne
Sollte es dir wider Erwarten schlecht gehen, weil die Cola, mit der du deinen Wodka verdünnt hast, irgendwie schlecht war: Ruf bloß nicht Mama und Papa an. Die stehen wahrscheinlich an der „Scheeßeler Würstchenbude“ und machen das gleiche Schicksal durch. © Mediengruppe Kreiszeitung / U. Heyne

Die Bands beim Hurricane Festival

Freitag

Schmutzki

Zebrahaed

Reyal Republic

Jennifer Rostock

The Hives

Dropkick Murphys

Rammstein

Chefket

Chakuza

Haftbefehl

Genetikk

Annemaykantereit

Trailerpark

K.I.Z.

Erik Cohen

The Stanfields

Good Riddance

Emil Bulls

Eskimo Callboy

Turbostaat

Feine Sahne Fischfilet

Boysetsfire

Pennywise

Tired Lion

Kelvin Jones

Ho99o9

Walk Off The Earth

Yeasayer

Rampue

Digitalism

A-Trak

Hurricane - Festival - Aufbau

Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla He yne
Nur noch fünf Tage bis zum Hurricane Festival und auf dem Eichenring tut sich was. Die Bilder vom Aufbau. © Mediengruppe Kreiszeitung / Ulla Heyne

Samstag

The London Souls

Herrenmagazin

The Devil Makes Three

Kvelertak

Skindred

Anti-Flag

Flogging Molly

The Offspring

The Prodigy

Fjørt

DMA's

Elle King

Jamie Lawson

Boy

Frank Turner & The Sleeping Souls

Editors

Fritz Kalkbrenner

Axwell Λ Ingrosso

De Fofftig Penns

Vauu

Ryan Bingham

Balthazar

Bear's Den

Blues Pils

Gloria

Joris

Maximo Park

Die Orsons

Aber Hallo

Tüsn

Rat Boy

Twin atlantic

Jack Garratt

Courtney Barnett

Half Moon Run

Gestört aber GeiL

Zeds Dad

Boys Noize Live

Sonntag

X Ambassadors

Blossoms

The Heavy

The Subways

Bosse

James Bay

Bloc Party

Mumford & Sons

I Am Jerry

Zugezogen Maskulin

Tom Odell

Wanda

The Wombats

Two Door Cinema Club

Deichkind

Børns

Highakite

Oh Wonder

Poliça

Augustines

Von Brücken

Prinz Pi

Barns Courtney

Kiko King & creativemaze

Lance Butters

Hiatus Kaiyote

Elliphant

Fraktus

Egotronic

HVOB

Hurricane Warm-Up-Party am Donnerstag

Grossstadtgeflüster, Romano, Chefboss, Swiss + Die Andern, Beck's Camp FM Party, Motorbooty Party

dpa/hh

Das könnte Sie auch interessieren

Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas

Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas

Trump wegen Harmonie-Gipfel mit Putin zu Hause unter Druck

Trump wegen Harmonie-Gipfel mit Putin zu Hause unter Druck

Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen

Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen

Was die Hotelmarken der Veranstalter bieten

Was die Hotelmarken der Veranstalter bieten

Meistgelesene Artikel

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Welche Bands auf welcher Bühne spielen - das Deichbrand-Programm steht!

Welche Bands auf welcher Bühne spielen - das Deichbrand-Programm steht!

Der Poetry Slam auf dem Deichbrand geht in siebte Runde

Der Poetry Slam auf dem Deichbrand geht in siebte Runde

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.