Drei Fragen an... Toni Ortiz

Scheeßel - Drei Fragen an... Toni Ortiz (Walkact-Künstler)

Was sind das denn für bunte Vögel?

Das ist eine Weltpremiere: Mit unserer neuen Erfindung „Birdmen“ sind wir das ganze Wochenende über auf dem Festival unterwegs - auf Stelzen

Ihr seid zu Dritt?

Ja, ich und meine beiden Kollegen. Wir kommen aus Holland vom „Close-Act-Theatre“ und bereisen mit unseren Shows die ganze Welt. Und jede Kultur reagiert anders auf uns. Hier in Scheeßel gehen die Leute direkt auf einen zu, wollen Selfies mit uns machen. In Asien sind die Leute scheuer.

Was ist das Schöne an Eurem Job?

Wir arbeiten und interagieren mit dem Publikum. Das macht Spaß. Da stört es irgendwann auch nicht mehr, dass man 30 Kilo auf dem Rücken trägt.

Text:lw / Foto: mro

Das könnte Sie auch interessieren

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Meistgelesene Artikel

Kommentare