Hurricane: Das erwartet die Festivalisten dieses Jahr

+
2015 setzen die Hurricane-Veranstalter verstärkt auf Neuerungen.

Scheeßel - Ein Großteil der Bühnen steht schon, übermorgen werden die ersten Zelte aufgeschlagen. Auch wenn das Hurricane in der Hauptsache ein Musikfestival ist – das Drumherum spielt ebenso eine Rolle.

Neben Projekten und Aktionen, die sich seit Jahren bewährt haben, setzen die Veranstalter verstärkt auf Neuerungen; das Open Air entwickelt sich mit den Bedürfnissen seiner Besucher weiter.

Neben einer größeren Vielfalt an Verpflegungsständen gehobener Qualität – die seit einiger Zeit voll im Trend liegenden Foodtrucks machen’s möglich – legen die Veranstalter Wert auf stimmige Dekorationen und auf Service: Mobile Aufladestationen erleichtern Handy-Junkies das Leben, für die Beschallung sorgt seit einigen Jahren der Festivalsender CAMP FM , der auf der Frequenz 92.7MHz in zehn Kilometern Umkreis rund um die Uhr live auf Sendung ist, und wer Hilfe braucht, spricht einen der zahlreichen Lotsen an.

Der Einsatz der vielen freiwilligen Helfer hat sich bewährt: Beim Einweisen, Müllsammeln oder dem abschließenden „Trash-Mob“ sind die Ordner in den weiß-blauen Westen kaum noch wegzudenken. hey

"Hurricane"-Aufbau am Sonntag

Bilder der Ausstellung „Schaufenster Hurricane“

Bühnen-Aufbau beim "Hurricane Festival"

“Schaufenster Hurricane”

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Kommentare