Zelt-Recycling des Unterstützerkreis geht in die nächste Runde

Hurricane-Festival: Ausrüstung von den Beeke-Löwen

+
Ob der „Ausbeute” des Vorjahres haben die Beeke-Löwen gut lachen: Thomas Voß (v.l.), Christine Goedeke, Christoph Fitschen und Birgit Schlobohm.

Scheeßel - Von Ulla Heyne. Als Ilse-Marie Voß vor einigen Tagen in ihre Mailbox sah, traute sie ihren Augen kaum: Die elektronische Post kam von keinem anderem als einer Vertreterin der Firma FKP Scorpio, des größten und wohl wichtigsten deutschen Konzert- und Festivalveranstalters. „Darin wurden wir gefragt, ob wir dieses Jahr nach dem Hurricane-Festival wieder Zelte einsammeln wollen – das war wie ein Ritterschlag!“, erzählt die Mitbegründerin der Beeke-Löwen.

Ins Rollen gebracht hatte die Aktion ein Besuch auf dem Gelände vor drei Jahren. Damals war Ehemann Thomas Voß bestürzt gewesen, was die Musikfans nach vier durchfeierten Tagen so alles auf dem Areal zurück gelassen hatten. Die Idee, die Zelte abzubauen, über den Winter zu reinigen und im nächsten Jahr zugunsten des Kinder- und Jugendhospizes gegen Spende abzugeben, war geboren. Mittlerweile beschränkt sich das sichergestellte „Sortiment“ längst nicht mehr auf die mobilen Stoffbehausungen – auch Campingstühle und -tische, Grills, Schlafsäcke und Rucksäcke und sogar eine Ferrari-Designertasche ist dabei.

Der Zufall kam dem Unterstützerkreis bei seinem Vorhaben ebenfalls zu Hilfe: Bei einer Veranstaltung der Gemeinde kam man mit Ordnungsamtsleiter Frank Thies ins Gespräch. Der schaltete schnell und bot den Beeke-Löwen die Schlaf- und Rucksäcke an, die im Laufe des Festivals abgegeben, jedoch nie abgeholt wurden. Vergangenes Wochenende trafen sich die Ehrenamtler, um zu sichten, reinigen und verpacken – übrigens nicht zum ersten Mal seit dem vergangenen Festival. Gut ein Dutzend Zelte stapeln sich in der Halle von Thomas und Andreas Villwock, der den Aktiven von Anfang an die Treue hielt und nicht nur seine trockene Halle zur Verfügung stellte, sondern auch sein Gelände an der Westerveseder Landstraße, der Einfallstraße vom Bahnhof zum Eichenring. Dort war im vergangenen Jahr der „Verkaufsstand“ der Beeke-Löwen aufgebaut, an dem die Fans sich nicht nur in letzter Minute ein Zelt kaufen konnten. Voß: „Am meisten fehlten Zeltstangen oder Heringe.“ Über die Hintergründe des wohltätigen Zwecks informierten Voß und ihre Mitstreiter ebenfalls am Stand. Und hier wurden auch die Interviews für NDR und 3sat gegeben, die auf die außergewöhnliche Aktion aufmerksam geworden waren.

Gerade macht Christof Fitschen Bestandsaufnahme: 16 Zelte sind es nach derzeitigem Stand. „Das könnten mehr sein“, konstatiert Thomas Voß nüchtern. Nach vielen helfenden Händen im ersten Jahr (2013), hätten im vergangenen Jahr einfach die Helfer gefehlt. „Wer hat schon am Montagmorgen Zeit?“, meint Ilse-Marie Voß.

Voß‘ wünschen sich in diesem Jahr noch mehr Unterstützung. So ließe sich die stolze Summe von 1000 Euro Spendengeldern noch steigern. Die ermöglichen übrigens unheilbar kranken Kinder und ihren Familien eine nur zum geringen Teil von den Krankenkassen finanzierte Auszeit. Eine Hilfe hat schon zugesagt: „Als wir im Syker Kinderhospiz unser Konzept vorgestellt haben, waren die dort ziemlich begeistert“, sagt sich Voß.

Der Pressesprecher habe darum gebeten, Thomas Voß mit seinem „Infomobil“, einem Bollerwagen, der die Jugendlichen mit Zahnbürsten, Pflastern und ähnlichem gespendeten Festival-Artikeln versorgt, zu begleiten.

Eins ist allen Beteiligten, Veranstaltern wie Beeke-Löwen jedoch klar: Den Massen an zurückgelassenen Zelten werden sie auf diesem Weg in diesem Jahr erneut nicht beikommen können.

Auch wenn die „Geschäftsidee für eine gute Sache“ ebenso lukrativ wie arbeitsintensiv ist. Nicht umsonst hatten andere vom Veranstalter kontaktierte Wohltätigkeitsverbände abgewunken. „Am besten wäre es, die Festivals-Fans würden all‘ das, was sie mitgebracht haben, einfach auch wieder mitnehmen“, sind alle einig.

Das könnte Sie auch interessieren

Vier Tote und fünf Verletzte bei Karambolage auf Autobahn 81

Vier Tote und fünf Verletzte bei Karambolage auf Autobahn 81

Schützenfest in Weseloh

Schützenfest in Weseloh

Deichbrand 2018: Editors, Kettcar, Mando Diao und Freundeskreis live

Deichbrand 2018: Editors, Kettcar, Mando Diao und Freundeskreis live

ADAC-Weser-Ems-Motorbootrennen in Gröpelingen

ADAC-Weser-Ems-Motorbootrennen in Gröpelingen

Meistgelesene Artikel

Aldi auf dem Deichbrand - Mega-Discounter vertraut auf Paletten-Charme

Aldi auf dem Deichbrand - Mega-Discounter vertraut auf Paletten-Charme

Bieryoga beim Deichbrand 2018: Wie das Bier in euch strömt

Bieryoga beim Deichbrand 2018: Wie das Bier in euch strömt

Der Freitag beim Deichbrand Festival: Glückssteine und Bieryoga

Der Freitag beim Deichbrand Festival: Glückssteine und Bieryoga

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Kommentare