Trinkwasserwald sammelt für Kampagne „MK Blätterwald“

Besucher werden Bierbaumpflanzer

+
Lehramtsstudentin Isabel (l.) aus Oldenburg hat sich überzeugen lassen: Bierbäume pflanzen ist cool!

Scheeßel - Was hat der Bierkonsum beim Hurricane-Festival mit dem Laubwald zu tun? Eine ganze Menge, finden die Mitstreiter vom Verein „Trinkwasserwald“. Sie waren an den beiden Anreisetagen unterwegs, um den Festivalbesuchern Baumpatenschaften ans Herz zu legen.

Die Überlegung, wie Svenja Küpker und Lukas Marks den angesprochenen Musikfans immer wieder erläutern: Jeder Mensch verbraucht in Deutschland rund 200 Liter Trinkwasser (für die Hurricane-Fans umgerechnet 500 Bier), die er dem Grundwasser entzieht.

Die Besucher wurden dazu aufgefordert, mit einer Spende von fünf Euro eine Baumpatenschaft für einen Laubbaum zu übernehmen, der im Herbst in Rahmen der zweiten Kampagne zum „MK Blätterwald“ in unmittelbarer Nähe des Hurricanegeländes gepflanzt werden soll. „Damit wollen wir einen Impuls geben und zum Denken anstoßen“, so der geschäftsführende Vorstand Alexander Pillath.

Nicht allen will diese Logik einleuchten: „Wasser pflanzen, wie soll denn das gehen?“, will einer wissen. Ein anderer meint: „Fünf Euro für 500 Bier, das klingt fair!“ Ganz unterschiedliche Reaktionen erleben die acht „Pflanzhelfer“ an diesen beiden Tagen, 1000 Patenschaften haben sie sich zum Ziel gesetzt – schließlich soll sich die Aktion auch lohnen; nach Abzug der Kosten für die freiberuflichen Promoter soll schließlich auch für die Umwelt etwas in der Kasse bleiben. „Mit den meisten kommen wir über Fragen ins Gespräch“, hat Küpker festgestellt – „Wie funktioniert das?“, „Was soll das bringen?“ Dabei gehe es nicht nur um das Sammeln von Geldern, sondern auch darum, Impulse zu setzen und auf die bundesweiten Aktionen des Vereins aufmerksam zu machen.

Isabel aus Oldenburg findet den Umweltschutzgedanken gut. Die Lehramtsstudentin übernimmt mit ihrer Clique gleich drei Patenschaften: „Mir ist Nachhaltigkeit sehr wichtig – ich lebe eh schon so ungesund“, meint sie selbstkritisch, während sie sich ein Tattoo als Zeichen für ihr Engagement anbringen lässt.

hey

Das könnte Sie auch interessieren

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Türkei droht mit Ausweitung der Offensive gegen Kurden

Türkei droht mit Ausweitung der Offensive gegen Kurden

Pence besucht Klagemauer in Jerusalem

Pence besucht Klagemauer in Jerusalem

Können Sie es erraten - welches Urlaubsland wird gesucht?

Können Sie es erraten - welches Urlaubsland wird gesucht?

Meistgelesene Artikel

Bandwelle früher als geplant: Papa Roach beim Reload Festival 2018

Bandwelle früher als geplant: Papa Roach beim Reload Festival 2018

Kommentare