Auf 38 Metern Höhe sieht der Besucher im Riesenrad das ganze Ausmaß des Festivals

Rundumblick übers Gelände

+
Viele Hurricane-Besucher nutzen den Ausblick aus dem Riesenrad.

Scheeßel - Ein kurzes Knacken, ein leichtes Schaukeln, und los geht die Fahrt auf 38 Meter Höhe im Riesenrad auf dem Gelände. Ein atemberaubender Ausblick bietet sich den Festival-Besuchern, die neben dem vollen Band-Programm, Biertrinken und Abtanzen noch Zeit finden, Familie Hanstein einen Besuch abzustatten.

Zum zweiten Mal sind die Schausteller mit ihrem Stahlkoloss nach Scheeßel angereist und haben sich genau gegenüber von der Green-Stage postiert. Wer gedacht hat, dafür gebe es auf einem Festival keine Besucher, der hat sich getäuscht. Lange Schlagen bilden sich vor der Kasse. Alle wollen einmal ein paar Runden über den anderen Besuchern schweben. Und die Bands und ihre Musik sind auch in dieser luftigen Höhe noch gut zu vernehmen. In den offenen Gondeln lässt sich der Ausblick über das Gelände genießen. Vom Campingplatz auf der einen Seite über den angrenzenden Parkplatz bis zu den zahlreichen Buden und den vier Bühnen – alles ist von oben aus zu sehen.

Und auf die Frage danach, ob es für einen der Besucher im Alkoholrausch schon einmal zu hoch war, schmunzelt der Betreiber nur und sagt: „Es kann alles passieren.“

jet

Das könnte Sie auch interessieren

Türkei droht mit Ausweitung der Offensive gegen Kurden

Türkei droht mit Ausweitung der Offensive gegen Kurden

Schock in der Schule: Jugendlicher getötet

Schock in der Schule: Jugendlicher getötet

Pence besucht Klagemauer in Jerusalem

Pence besucht Klagemauer in Jerusalem

Können Sie es erraten - welches Urlaubsland wird gesucht?

Können Sie es erraten - welches Urlaubsland wird gesucht?

Meistgelesene Artikel

Bandwelle früher als geplant: Papa Roach beim Reload Festival 2018

Bandwelle früher als geplant: Papa Roach beim Reload Festival 2018

Kommentare