"Auftakt nach Maß" beim Hurricane

+
Angeregter Austausch hinter den Kulissen: Festival-Chef Folkert Koopmans (Mitte) im Gespräch mit dem Hamburger Medienmogul Frank Otto (l.) und Fernsehkoch Tim Mälzer.

Scheeßel -  "Ich bin bin dem Festivalverlauf bisher sehr zufrieden!" - Das sagt einer, dessen Worte Gewicht haben. Festival-Chef Folkert Koopmans weilt seit gestern auf dem Gelände.

Am Abend treffen wir ihn im VIP-Bereich bei einer Unterhaltung mit Fernsehkoch Tim Mälzer und dem Hamburger Medienmogul Frank Otto. Für uns zog der Herr über die Zwillingsfestivals Hurricane und Southside ein kleines Resumee über Tag eins. Koopmans: "Es war ein Auftakt nach Maß, bei dem auch das Wetter endlich mal wieder mitgespielt hat." Für ihn hätten es heute zwar ein, zwei Grad mehr auf dem Barometer sein können, "spätestens Sonntag soll es aber ja wieder ein bisschen wärmer werden". Zumindest die Sonne ließ sich soeben für längere Zeit über dem Eichenring schon einmal blicken. Für viele Festivalbesucher Grund genug, sich überflüssiger Oberbekleidung zu entledigen. lw

Das könnte Sie auch interessieren

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Meistgelesene Artikel

Baustellen und Ersatzverkehr auf dem Weg zum Deichbrand

Baustellen und Ersatzverkehr auf dem Weg zum Deichbrand

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.