Hurricane-Festival in Scheeßel

Ed Sheeran

+
Ed Sheeran kommt  im Juni 2014 zum Hurricane-Festival.

Scheeßel - Irgendwie will Ed Sheeran nicht so richtig in seine Umgebung passen, in die obersten Bereiche der Charts, umgeben von R’n’B-Queens, Electro-Dubsteppern, Rappern und alten Rock-Heroen. Auch er ist beim Hurricane-Festival in Scheeßel dabei. 

„Ed“ Sheeran (Edward Christopher) wurde 1991 in Halifax, West Yorkshire geboren und ist ein britischer Singer-Songwriter. 

Der rothaarige junge Mann mit dem lausbübischen Grinsen und den britischen Zügen veröffentlicht Platten seit er 14 Jahre alt ist. Inzwischen sind es zwölf EPs, die Sheeran größtenteils und zu Tausenden aus seinem Rucksack heraus verkauft hat. Live ist es nur er mit seiner glasklaren Stimme plus einer Gitarre auf der Bühne und jede Menge Gänsehaut davor. Von der Straße nach ganz oben in wenigen und sehr jungen Jahren, ohne Kompromisse, aber stets mit grandioser Musik, tollen Texten und einem freundlichen Augenzwinkern: Das ist es, was Ed Sheerans Musik ausmacht.

Besonders berühmt machte ihn unter anderem eine Aktion bei der Schlussfeier der Olympischen Sommerspiele 2012 in London. Sheeran interpretierte zusammen mit Nick Mason (Pink Floyd), Richard Jones (The Feeling) und Mike Rutherford (Genesis) vor einem Millionenpublikum den Pink-Floyd-Song Wish You Were Here.

Ed Sheeran bei Twitter

Ed Sheeran bei Facebook

Alle Hurricane-Bestätigungen im Überblick

Abby, Angus and Julia Stone, Apologies, i have none, Arcade Fire, Augustines, Balthazar, Bastille, Blaudzun, Blood Red Shoes, Bad Religion, Bonaparte, Bombay Bicycle Club, Broilers, Bosse, Bring me the Horizon, Bell And Sebastian, Casper, Chuck Ragan, Chvrches, Circa Waves, Crookers, Current Swell, Dave Hause, Drenge, Dispatch, Donots (Exlusiv), Deaf Havana, Dropkick Murphys, Duke Dumont, Elbow, Ed Sheeran, Family of the Year, Fettes Brot, Fünf Sterne Deluxe, Franz Ferdinand, Feine Sahne Fischfilet, Flogging Molly, Fucked Up, George Ezra, I Heart Sharks, Interpol, Johnny Flynn & The Sussex Wit, James Blake, Jennifer Rostock, Kavinsky, Kraftklub, Macklemore & Ryan Lewis, London Grammar, Lily Allen, Lykke Li, Marcus Wiebusch, Metronomy, Moderat, Moonbootica, Midlake, Panteon Rococo, Passenger, Rodrigo y Gabriela, Royal Blood, Pixies, Polica, Razz, Reignwolf, Seeed, Selah sue, Skindred, Sonic. The Machine, Thees Uhlmann, The Bots, The Wombats, The Black Keys, The Dillinger Escape Plan, The Kooks, The nineteen seventy five, The Preachers, The Subways, The Sounds, The Asteroids Galaxy Tour, The Naked And Famous, Tocotronic, To Kill A King, Tom Odell, Toy, Twin Atlantic, Volbeat, We Butter The Bread With Butter, We Came As Romans, We Invented Paris, White Lies, You me at six, Young Rebel Set, Zebrahead.

Das könnte Sie auch interessieren

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten

Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Meistgelesene Artikel

Kommentare